> > > > Scythe: Grand Kama Cross künftig auch zu LGA2011 kompatibel

Scythe: Grand Kama Cross künftig auch zu LGA2011 kompatibel

Veröffentlicht am: von

scytheMit dem Grand Kama Cross führt der japanische Konzern Scythe einen CPU-Kühler im Portfolio, welcher sich vor allem durch sein ausgeklügeltes Top-Flow-Design von anderen Modell abheben soll. Ein weiteres Highlight des Alu-Boliden stellt die hohe Kompatibilität zu zahlreichen Prozessor-Sockeln dar. In einer neuen Revision bringt Scythe nun auch Intels neuesten LGA2011-Sockel in die Kompatibilitätsliste des Kühlers.

An der Qualität soll sich bei der zweiten Revision nichts verändert haben. So setzt der Hersteller auch weiterhin auf gekrümmte Aluminium-Lamellen, welche den Luftstrom gezielt auf die umliegenden Komponenten wie Spannungswandler und Chipsatz ablenken sollen. Eine vernickelte Bodenplatte führt die vom Prozessor entwickelte Wärme über insgesamt vier Kupfer-Heatpipes an die Kühllamellen ab. Um genügend Luft für eine effektive Kühlung in Bewegung zu setzen, befindet sich im Lieferumfang des Grand Kama Cross Rev. B ein 140-Millimeter-Axiallüfter aus der hauseigenen Slip-Stream-Serie. Dank integrierter PWN-Unterstützung stellt das Regeln der Drehzahl im Bereich von 500 bis 1300 U/min kein Problem dar. Die Maße des 750 Gramm schweren Kühlers betragen 177 x 140 x 137 Millimeter.

 002 Kama_Cross

Der Grand Kama Cross Rev. B ist ab sofort erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 35,95 Euro. In unserem Preisvergleich ist der Kühler jedoch bereits für rund 32 Euro gelistet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar163675_1.gif
Registriert seit: 22.10.2011
München
Vizeadmiral
Beiträge: 6352
hab ihn und der rockt :D 2500k kann bis 4.5 ghz hochgeschraubt werden bis es eng wird ;) hab aber auch schon 4.8- 5.0 ghz benches durchjagen können ;)
#2
customavatars/avatar163675_1.gif
Registriert seit: 22.10.2011
München
Vizeadmiral
Beiträge: 6352
achja 4ghz funtzten @ lowest speed gut unter 60 grad ;D für jeden silent fanatiker ein hit!
#3
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
127.0.0.1
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6236
Hat Scythe irgendwo was angekündigt für den Mine 2 (3)?.. Wäre toll wenns von dem auch ne neuauflage geben würde.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]