> > > > CeBIT 2012: Unterwegs beim Kühlerspezialisten Reeven

CeBIT 2012: Unterwegs beim Kühlerspezialisten Reeven

Veröffentlicht am: von

reevenReeven dürfte hierzulande nicht unbedingt zu den bekanntesten Herstellern zählen, es mangelt schlicht an einem Distributor. Mit einer Messepräsenz aus der diesjährigen Cebit möchte man dies gerne ändern und zeigt zahlreiche Prozessorkühler.

Neben zahlreichen verschiedenen Top-Blow- und Towerkühlern sicherlich ein Highlight ist der RC-1204 Tripple-Towerkühler. Frisch aus der Entwicklung, geht der Kühler jetzt in Serienfertigung. Sechs U-förmige 6-Millimeter-Heatpipes sorgen für den Wärmetransport weg von der planen Bodenplatte aus Kupfer. Außerdem sind diese speziell gebogen und zwei der vier zentralen Kapillare sind in den äußeren Kühltürmen untergebracht. Insgesamt sind diese mit je drei einfachen Heatpipes verbunden, der zentrale Kühlturm kommt auf drei doppelte Heatpipes. Die äußeren Kühltürme wurden außerdem versetzt angeordnet, um eine bessere Luftzirkulation zu gewährleisten und sogenannte "hot zones" zu vermeiden. Ebenso wirbt man mit einer einfachen Installation, den zwei leisen 120-Millimeter-Lüftern sowie einer überdurchschnittlich hohen Leistung in Bezug zu vergleichbaren Produkten. Der RC-1204 ist bereits mit dem neuen Sockel 2011 kompatibel.

Cebit2012gm 003_DSC_1191 Cebit2012gm 006_DSC_1195
Cebit2012gm 008_DSC_1197 Cebit2012gm 011_DSC_1200

Doch auch an die Stickstoff-Übertakter wurde gedacht. So zeigte man als einer der ersten Hersteller einen fertigen Stiffstoffkühler, der regulär zum Verkauf angeboten wird.

Cebit2012gm 018_DSC_1207

Etwaige Preise sind, da es bisher noch keinen Deutschen Distributor gibt, entsprechend schwer in Erfahrung zu bringen. Allerdings wolle man sich mit einer eher aggresiv orientierten Preispolitik am Markt etablierten. Zur Verfügbarkeit können entsprechend auch keine konkreten Angaben gemacht werden. Da sich aber alle Kühler bereits in der Produktion befinden, wird diese im Fall eher in die nahe Zukunft fallen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar155684_1.gif
Registriert seit: 20.05.2011
Sauerland
Stabsgefreiter
Beiträge: 271
Danke für die News und die zahlreichen Bilder!
Ich halte schon länger sehr viel von Reeven und kann mir absolut nicht erklären, wieso sie keinen finden, der sie hier verkaufen möchte. Seit Jahren schon nicht...
#2
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10005
Was ist das denn für ein Gehäuse auf Bild 14?
Gibts da mehr Infos zu?

Ich selbst hab von Reeven noch nie was gehört und bis gespannt, was die können.

Kommt ein Test?
#3
customavatars/avatar121027_1.gif
Registriert seit: 07.10.2009
Hannover
[online]-Redakteur
Pilger
Beiträge: 2586
In der Mitte ist eine 5,25" 6-Kanal Lüftersteuerung mit Temperatursensoren, "Six Eyes"

Das gezeigte Gehäuse ist eine externe 5,25"-Laufwerks-Box, die mit maximal vier oder fünf Lüftern bestückt werden kann. Ob es im inneren ein Netzteil oder eine Leiterplatine mit Sata-Anschlüssen gibt, weiß ich leider nicht. Da es auch nicht im Produktkatalog drin ist, wahrscheinlich mehr ein Messe-Ausstellungsstück.

Dazu kann ich noch nichts sagen, in Zukunft werden wir die Zusammenarbeit aber wohl ausbauen. ;)
#4
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Bass!
Beiträge: 1505
Letztes oder vorletztes Jahr war ich auf deren Stand, und die Vorzeigemodelle (hoffentlich Vorserienmodelle) sahen im Detail sehr schlecht verarbeitet aus. Ich hab auch irgendwo einen Test aufgetan, der eher ernüchternd war.
Wenn ein Lüfter größer, aber zugleich schlechter ist als der Megahalems, ists schlichtweg uninteressant!
Ich bin auf Tests gespannt.
#5
Registriert seit: 22.12.2003
127.0.0.1
Matrose
Beiträge: 21
Die Lüfter sehen durch die Bank weg billig aus und auch das Design der Kühlkörper sieht eher nach 0815-Kaufmodding-Anbieter aus, als nach "Kühlerspezialist"... aber ich lasse mich gern von Tests vom Gegenteil überzeugen, sobald sie hier verfügbar sind ;)
#6
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2208
Reeven habe ich vor Jahren schon auf der Cebit gesehen. Ein sehr kleiner Auftritt mit einer kleinen Vitrine mitten im Stand von Scythe, sofern ich mich richtig erinnere...
Was ich da sah, gefiel mir jedenfalls ganz gut.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]