> > > > Scythe kündigt Kaze Master Flat an

Scythe kündigt Kaze Master Flat an

Veröffentlicht am: von

scytheDer japanische Lüfterspezialist Scythe hat mit dem "Kaze Master Flat" eine neue Lüftersteuerung in sein Sortiment aufgenommen. Der Hersteller geht dabei beim Design einen etwas anderen Weg als bisher und ersetzt die Potentiometer gegen Taster, welche sich auch bequem hinter eine Abdeckung verstecken lassen. Die Abdeckung kann dabei mit nur einem Fingerdruck geöffnet werden. Danach kommen insgesamt sechs Knöpfe zum Vorschein, wovon vier dieser Knöpfe für die Steuerung der Drehzahlen verantwortlich sind. Die beiden Taster an den Seiten sind hingegen zum Stummschalten des Alarms beziehungsweise zum Ein- und Ausschalten des verbauten Displays geeignet.

Die Kaze Master Flat Lüftersteuerung wird ein einem 5,25-Zoll-Schacht installiert und kann insgesamt bis zu vier Lüfter unabhängig voneinander steuern. Außerdem kann der Nutzer die gleiche Anzahl an Temperatursensoren anschließen und die Werte bequem über das verbaute Display ablesen. Bei der Regelung der Lüfter greift Scythe auf eine Spannung zwischen 3,7 bis 12 Volt zurück. Der Alarm kann zudem individuell in 5°C-Schritten zwischen 55 und 90°C eingestellt werden.

Kaze-Master-Flat-front

Die Scythe Kaze Master Flat Lüftersteuerung ist ab sofort im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei rund 34 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 24.04.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 273
Schere?
#6
customavatars/avatar154903_1.gif
Registriert seit: 06.05.2011
Recklinghausen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 485
Also bei meinem "alten" Kaze Master haben die nen Stecker denke das wird beim neuen nicht anders sein.
#7
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
Ja, aber schließt man sie nicht an, fängt meiste die Steuerung an zu blinken usw...
#8
customavatars/avatar153094_1.gif
Registriert seit: 08.04.2011
Ruhrgebiet
Bootsmann
Beiträge: 629
Gefällt mir ganz gut! Könnte man bestimmt auch gut hinter einem Stealthmod verstecken.
#9
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Ganz nett wäre eine Steuerung, die man vom PC aus einstellen und Drehzahlkurven definieren könnte.
So wie Speedfan für PCs mit zu wenigen Lüfteranschlüssen.
#10
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Zitat herrhannes;18363852
Ganz nett wäre eine Steuerung, die man vom PC aus einstellen und Drehzahlkurven definieren könnte.
So wie Speedfan für PCs mit zu wenigen Lüfteranschlüssen.

aquero & bigNG können sowas. Sind zwar eher für Wasserkühlungen konzipiert, aber uns für Luft genauso.

Ich hab sowieso nie verstanden warum man an einer Lüftersteuerung ständig rumdrehn will, dafür haben wir doch Computer um sowas zu automatisieren ;)
#11
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4657
Gefällt mir, momentan find ich die NesteQ Maxzero eine ideale Lüftersteuerung, aber diese mit On/Off Schalter und Klappe hat was:)
#12
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Vizeadmiral
Beiträge: 6872
also, die optik ist schon mal nicht schlecht. und endlich hat es scythe geschafft, die lüfteranschlüsse frei und gut zugänglich zu positionieren.
wenn das teil jetzt auch noch so funzt, wie es soll, wäre es glatt einen kauf wert.
die max. belastbarkeit pro kanal liegt bestimmt wieder bei 12watt, oder?
#13
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5457
Ist das PWM oder analog? Also dass die Lüfteranschlüsse 3-pin sind ist klar, aber erfolgt die Spannungsregelung analog oder über PWM mit Glättungskondensator?
#14
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Vizeadmiral
Beiträge: 6872
Zitat Bad_Blade;18363219
Ja, aber schließt man sie nicht an, fängt meistens die Steuerung an zu blinken usw...

bei den älteren scythe kaze modellen blinkt nichts, wenn man die temp.sensoren nicht anschließt.
dann wird die temperatur einfach nicht angezeigt, mehr nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]