> > > > Arctic Cooling legt Accelero Xtreme 7970 auf

Arctic Cooling legt Accelero Xtreme 7970 auf

Veröffentlicht am: von

Arctic 2010Erste alternative Wasserkühler für AMDs Single-GPU-Flaggschiff Radeon 7970 wurden bereits bekannt (wir berichteten). Arctic Cooling bietet mit dem Accelero Xtreme 7970 nun auch eine Option an, um diese Grafikarte mit einem leistungsstärkeren Luftkühler auszurüsten.

Der Kühler entspricht auf den ersten Blick den bekannten Vertretern der Accelero Xtreme-Reihe. Ein ausladender Kühlblock wird von ganzen drei Lüftern mit Frischluft versorgt. Arctic Cooling gibt aber an, dass der Accelero Xtreme 7970 auf die Radeon HD 7970 hin optimiert wurde. Die Kombination aus drei PWM-gesteuerten 92-mm-Lüftern (900 bis 2000 U/min) mit fünf Kupfer-Heatpipes und 84 Kühllamellen soll in der Lage sein, bis zu 300 Watt Abwärme zu verkraften. Dabei wird laut Hersteller der AMD Referenzkühler klar distanziert. Die GPU-Temperatur wird demnach von 86 auf 56 Grad Celsius gesenkt. Außerdem vergleicht Arctic Cooling die Lautstärke der eigenen Lüfter bei 2000 U/min mit der Lautstärke der Referenzkühlung bei 3000 U/min. Auch hier ist ein deutlicher Vorsprung des Accelero Xtreme 7970 zu erkennen - es werden statt 5,2 nur 0,5 Sone erreicht. Der Kühler ist nicht nur zur Radeon HD 7970 kompatibel, sondern auch zu weiteren Modellen aus den letzten AMD-Serien. Im Einzelnen sind das:

6000
6970
6950
6870
6850
5000
5870
5850
7000
7970
7950
7870

Der Accelero Xtreme 7970 soll am 31. Januar verfügbar werden, zum Preis macht Arctic Cooling keine Angaben.

{jphoto image=19158}

Social Links

Kommentare (23)

#14
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3162
Zitat Sebbe83;18167894
Kein Problem.
Wenn man mal Die Kühler der Referenzkarten auseinander nimmt bzw anschaut weis man warum.
Dagegen sind die Zubehörkühler fast alle Hightec.

Alleine 3 Lüfter mit Heatpipes(nicht die Lüfter sondern der Kühler) die auf das PCB blasen gegen einen Radiallüfter der nur ein Stück Alu/Kupfer anbläst und nur leicht über das PCB wischt.



Blödsin.
Durch das anblasen der drei Lüfter wird der selbst ohne Kühlkörper besser gekühlt als mit Referenzkühler.


erzähl das meiner kaputten HD4870 die irgendwo auf dem Elektroschrott rumliegt. :vrizz: Da hat sich ein Kühlkörper gelöst und beim Spielen hat sich dann mit plötzlichen Artefakten geäuert. Da hieß es dann - Mit Volldampf vorraus! (ein letztes mal) :fresse:
Außerdem werden Spannungswandler verdammt heiß.
Und das was du hier über HighTech verzählst.... Vapor Chamber gehört heute zum hightech in der GPU Kühlung. Nicht länger massives Kupfer mit heatpipes..
Das was die Referenz mit dem Vapor Chamber gut macht, kompensiert dieser Kühler mit noch mehr Material.
Abwarten bis Sapphire mit einer VaporX Variante daherkommt....DANN wird es kühl.

Und einzelne Teile auf der Karte mit dusseligen passiven Klebekühlkörpern, wo man weiß das jedes einzelne Teil die 300-500€ Wert ist... naja wer es sich traut. :vrizz: Ohne eigenen Kleber würde ich heute nix mehr machen.
Das mit PCB anblasen ist auch nicht wichtig. Was meinst du was bei Waküblocks geht? Da ist Windstille. Alles was warm wird, wird wie beim referenzkühler gekühlt bzw noch mehr. Das langt.
#15
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1080
Zitat REDFROG;18170072
Und das was du hier über HighTech verzählst.... Vapor Chamber gehört heute zum hightech in der GPU Kühlung. Nicht länger massives Kupfer mit heatpipes..
Das was die Referenz mit dem Vapor Chamber gut macht, kompensiert dieser Kühler mit noch mehr Material.
Abwarten bis Sapphire mit einer VaporX Variante daherkommt....DANN wird es kühl.

Ich glaube du hast die grundlegenden Prinzipien von Kühlung nicht verstanden. Dafür brauchst du:

a) einen möglichst schnellen Transport der Wärme von Chip nach...
b) jede menge Oberfläche zum abtransportieren der Wärme an Luft

Für a) hat man heute idR Heatpipes und neuerdings bei Grafikkarten Vapor-Chamber. Aber weder das eine noch das andere können b) ersetzen. Für b) brauchst du nunmal auch Material. Ein Vapor-Chamber kann den Wärmetransport zwar etwas verbessern (wenn auch lokal sehr begrenzt, sowas wie z.B. ein Spitfire wäre damit gar nicht möglich), aber ohne deutlich mehr Oberfläche werden auch die nicht großartig kühler oder leiser. Leiser als ein Referenzkühler, egal ob Heatpipe oder VaporXYZschlagmichtot, ist trivial. Siehe Peter, Shaman und diesen hier. Im übrigen sind die Wärmetransportmechanismen von Heatpipes und Vapor-Chamber praktisch identisch.
#16
customavatars/avatar93562_1.gif
Registriert seit: 21.06.2008
Jena
Flottillenadmiral
Beiträge: 5521
Zitat REDFROG;18170072
erzähl das meiner kaputten HD4870 die irgendwo auf dem Elektroschrott rumliegt. :vrizz: Da hat sich ein Kühlkörper gelöst und beim Spielen hat sich dann mit plötzlichen Artefakten geäuert. Da hieß es dann - Mit Volldampf vorraus! (ein letztes mal) :fresse:
Außerdem werden Spannungswandler verdammt heiß.
Und das was du hier über HighTech verzählst.... Vapor Chamber gehört heute zum hightech in der GPU Kühlung. Nicht länger massives Kupfer mit heatpipes..
Das was die Referenz mit dem Vapor Chamber gut macht, kompensiert dieser Kühler mit noch mehr Material.
Abwarten bis Sapphire mit einer VaporX Variante daherkommt....DANN wird es kühl.

Und einzelne Teile auf der Karte mit dusseligen passiven Klebekühlkörpern, wo man weiß das jedes einzelne Teil die 300-500€ Wert ist... naja wer es sich traut. :vrizz: Ohne eigenen Kleber würde ich heute nix mehr machen.
Das mit PCB anblasen ist auch nicht wichtig. Was meinst du was bei Waküblocks geht? Da ist Windstille. Alles was warm wird, wird wie beim referenzkühler gekühlt bzw noch mehr. Das langt.


Ohje soviel m*** in einem Beitrag....
Was du mit irgend welche Grafikkarten machst weis keiner hier und ist sicher nicht die regel, von allen Karten die ich hatte (ob Wakü Umbau oder Lukü) ist nach einem Umbau der Kühler ob Komplett oder mit kleinen Bausteinen, teilweise wie gesagt auch ohne passiv Kühler die Temperatur gesunken und das Geräuschniveau abgefallen.

Zweiten habe ich geschrieben im vergleiche zu einem Referenzkühler ist das wie Hightec das ist ein riesen Unterschied zu das ist Hightec ---> lesen!

Und wegen PCB anblasen, man kann alles aus den Kontext ziehen, bei Waküblocks wird meistens ein Komplettkühler verbaut, dieser kühlt idR die Spawas, den Ram und den Chip, klar ist da ein Lufthauch nicht mehr so wichtig.
Hier geht es aber um Luftkühlung und da macht es einen riesen Unterschied ob ich auf passiv gekühlte Bauteile einen Luftzug drüber rauschen lasse oder nicht.
Und genau das habe ich gesagt, es ist nun mal besser wenn drei 92er Lüfter auf das PCB blasen (mit passiv Kühlern oder ohne ) als ein Radiallüfer quer drüber.

Also erstmal Lesen lernen, dann richtig Interpretieren und dann Kommentare abgeben....
#17
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3162
Aha, nur Müll war das also. Du verneinst damit also jedliche Aussage. Interessant..

Der Radiallüfter bläst nicht quer über das PCB sondern durch das Kühlelement selbst, welches komplett auf Spawa/VRAM/GPU aufliegt.
Somit ist auch immer gewährleistet das die Komponenten auch gekühlt werden - und nicht einfach mal zB ein Kühlkörper abfallen kann.
Das wäre nicht das erste mal.
Solche Kühkörper gehören meiner Meinung nach ordentlich mit dem PCB verbunden und nicht anders. Der Kleber gibt aufgrund der Hitze früher oder später den Geist auf oder klebt von Anfang an nicht richtig, wie es bei mir wohl der Fall war. (habe das noch einige weitere male über Accelero gelesen)

Außerdem ist nicht jeder passivkühler das Gleiche. Es geht immer um die Fläche, es geht immer um das Material und den Wärmetransport.
#18
customavatars/avatar93562_1.gif
Registriert seit: 21.06.2008
Jena
Flottillenadmiral
Beiträge: 5521
Es ging mir vornehmlich um die Entstellung/Falschauslegung meines Beitrages durch dich.

Nicht bei allen Kühler wird alles(VRAm, GPU) durch den Referenzkühler abgedeckt (also Speicher, Spawas etc) oft liegt das ganze unter anderen passiven Kühlkörperchen oder ist nur mit einer Metallschiene oder Grundplatte damit verbunden also keine Pipes etc oder liegt gleoch von Anfang an nur frei. Der Speicher muss dabei oft gar nicht mit Kühlern bestückt werden, da reicht wie gesagt ein Luftstrom oft aus.



Natürlich macht die Kühlfläche was aus, ist ja klar, aber oft ist die Kühlung wie schon geschrieben mit einen richtigen Luftstrom drauf schon bedeuten besser als mit Referenz, fakt.
Und durch einen höheren Volumenstrom an Luft haben wir unabhängig auch einen höheren Wärmetransport, verrückt nicht.
Und klar bläst der Radiallüfter quer über das PCB, der Kühler liegt ja auch auf dem PCB und wir somit durchströmt(quer).

Wenn deine Kühklkörper abgefallen sind hast du den Wärmeleitkleber übrigens nicht richtig antrockenen lassen(passiert aber vielen).
Das Problem bei gut getrockenten Wärmeleitklebern ist oft das man die fast nicht mehr abbekommt.
#19
customavatars/avatar55526_1.gif
Registriert seit: 10.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6322
Zitat REDFROG;18170072
erzähl das meiner kaputten HD4870 die irgendwo auf dem Elektroschrott rumliegt. :vrizz: Da hat sich ein Kühlkörper gelöst und beim Spielen hat sich dann mit plötzlichen Artefakten geäuert. Da hieß es dann - Mit Volldampf vorraus! (ein letztes mal) :fresse:
Außerdem werden Spannungswandler verdammt heiß.
Und das was du hier über HighTech verzählst.... Vapor Chamber gehört heute zum hightech in der GPU Kühlung. Nicht länger massives Kupfer mit heatpipes..
Das was die Referenz mit dem Vapor Chamber gut macht, kompensiert dieser Kühler mit noch mehr Material.
Abwarten bis Sapphire mit einer VaporX Variante daherkommt....DANN wird es kühl.

Und einzelne Teile auf der Karte mit dusseligen passiven Klebekühlkörpern, wo man weiß das jedes einzelne Teil die 300-500€ Wert ist... naja wer es sich traut. :vrizz: Ohne eigenen Kleber würde ich heute nix mehr machen.
Das mit PCB anblasen ist auch nicht wichtig. Was meinst du was bei Waküblocks geht? Da ist Windstille. Alles was warm wird, wird wie beim referenzkühler gekühlt bzw noch mehr. Das langt.


Ist doch normal keine Frage und Diskussion wert, der Accelero Xtreme kühlt schon um einiges besser als ein Referenzkühler.
Wenn dir damals ein Kühler vom Ram abgefallen ist, war das mit Sicherheit nicht die Ursache dafür das die Karte plötzlich Artefakte zeigte, eventuell Zufall mit zu hohem OC.
#20
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 28285
sollte man nicht eh die Grundplatte von der Graka drauflassen, so wie bei der grünen Konkurrenz? Dann hat sich das Thema mit den Spawakühlern usw. eh erledigt. Ich wart aber eh auf die 7870, weil die 79er sind mir definitiv zu teuer :(
#21
customavatars/avatar55526_1.gif
Registriert seit: 10.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6322
Wenn das bei der HD7970 möglich ist, wäre das nicht schlecht bei der HD6970 war der Kühler mit der Grundplatte verlötet.
#22
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 28285
Zitat
bei der HD6970 war der Kühler mit der Grundplatte verlötet.


das ist natürlich doof. Irgendwie schreckt es mich aber auch grad ab, ne neue Gpu zu kaufen, nen Alternativkühler kommt auf jeden Fall bei mir drauf, aber ich hab auch keine Lust mit Kleber "rumzuexperimentieren". Hätt mir das damals einer mal früher gesagt, dass man bei NV den Lüfter von der Grundplatte abschrauben kann, hätt ich die Platte auch genutzt, aber da haben die Kühler leider schon auf der Karte geklebt. Und die kleben Bombe. Red zwar jetzt vom Peter, aber beim ac ist das ja das selbe Prinzip
#23
customavatars/avatar55526_1.gif
Registriert seit: 10.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6322
Beim ac ist das mit dem kleben so eine Sache, da sie jetzt ein mischverhältnis angeben, was meiner Sicht nach nicht mehr so gut hält, keine Ahnung mit was der Kleber gemischt wird, könnte gut möglich sein das es Wärmeleitpaste ist, vorher war das reiner Wärmeleitkleber wie beim Peter.

Nicht alle NV lassen es zu, bei meiner Amp GTX570 die ich hatte, war es nicht möglich die Platte zu verwenden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Noctua NH-L12S im Test - kompakter und leiser Low-Profile-Kühler

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/NOCTUA_NH-L12S_LOGO

Mit dem NH-L12S löst Noctua sein bisheriges Platzspar-Modell NH-L12 ab. Der neue Low-Profile-Kühler will möglichst kompatibel und flexibel sein und dabei auch noch ordentlich kühlen. Gegenüber dem Vorgänger soll er vor allem leiser werden. Im Test sehen wir uns den Kompaktkühler deshalb... [mehr]

MSI Core Frozr XL im Test - größer = besser?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MSI_CORE_FROZR_XL_LOGO

Der Core Frozr XL rückt an die Spitze der MSI-Kühler. Dafür kombiniert MSI einen wuchtigen Kühler mit gleich zwei TORX-Lüftern, acht Heatpipes und einem RGB-Beleuchtungssystem, das selbst per Smartphone gesteuert werden kann. Doch kann das Kühler-Flaggschiff auch in unserem Test... [mehr]

Enermax LiqFusion 240 im Test - AiO-Kühlung mit RGB-Durchflussanzeige

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/ENERMAX_LIQFUSION_240_LOGO

Aktuell übertrumpfen sich die Hersteller regelrecht mit spektakulär gestalteten AiO-Kühlungen. Auch die Enermax LiqFusion 240 fällt mit RGB-Lüftern und der RGB-beleuchteten Durchflussanzeige sehr auf. Wir wollen uns aber nicht nur die RGB-Beleuchtung näher ansehen, sondern natürlich auch... [mehr]