> > > > Noctua zeigt NH-D14 speziell für Sockel LGA2011

Noctua zeigt NH-D14 speziell für Sockel LGA2011

Veröffentlicht am: von

noctuaDer Kühlerhersteller Noctua hat passend zur kommenden "Sandy-Bridge-E"-Plattform seinen bekannten Kühler NH-D14 in einer speziellen Version vorgestellt. Der Kühler wird natürlich mit dem Sockel LGA2011 kompatibel sein und soll über das Dual-Design die Wärme der "Sandy-Bridge-E"-Prozessoren problemlos abführen können. Für eine einfache Montage sorgt das mitgelieferte "SecuFirm2"-Montagesystem. Dieses soll sowohl einfach zu montieren sein, als auch einen sicheren Halt und auch Anpressdruck bieten. Um die Wärme effizient abzutransportieren, setzt der Hersteller auf insgesamt sechs Heatpipes, welche direkt mit der Kühlerplatte verbunden sind. Die zwei verbauten Lüfter sollen durch die integrierte PWM-Steuerung zu jeder Zeit mit der richtigen Drehzahl agieren und dadurch nur wenig Lärm erzeugen.

Leider ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt, zu welchem Preis und auch Termin der NH-D14 in der neuen Version SE2011 in den Handel kommen wird. Der Kühler sollte aber spätestens nach der offiziellen Vorstellung der "Sandy-Bridge-E"-Baureihe erhältlich sein.

nocuta_nh_14

"Hardware enthusiasts have every right to be excited about Intel's upcoming Sandy Bridge-E processors, but to get the most out of it, you'll definitely need a high quality cooling solution", says Mag. Roland Mossig, Noctua CEO. "Our flagship model NH-D14 has earned a reputation as one of the finest high-end quiet coolers on the market, so we thought that this should be a perfect match. The new special edition for LGA2011 will keep your Sandy Bridge-E CPU cool no matter what you throw at it, and it will do so at minimum noise levels, thus appealing to overclockers and quiet enthusiasts alike."

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Viel interessanter als die Sockel 2011 Kompatibilität finde ich die PWM Funktion der Lüfter. Soweit mir bekannt ist dürfte das ein absolutes Novum für Noctua sein.
#2
customavatars/avatar55199_1.gif
Registriert seit: 06.01.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 503
Zitat Noctua Homepage
Das neue SE2011 Modell kombiniert den bewährten NH-D14 Kühlkörper mit dem kürzlich vorgestellten SecuFirm2™ Montagesystem für LGA2011 sowie neuen PWM-Versionen von Noctuas vielfach ausgezeichneten NF-P12 und NF-P14 Lüftern. Beide Lüfter unterstützten vollautomatische Geschwindigkeitsregelung via PWM und greifen dafür auf Noctuas neuartigen, eigens designten NE-FD1 Chip zurück, der die Smooth Commutation Drive (SCD) Technologie integriert und die Ventilatoren so bei niedrigen Drehzahlen noch leiser macht.

Der NH-D14 SE2011 wird in Kürze zu einem empfohlenen Verkaufspreis von EUR 74,90 / USD 84,90 erhältlich sein.
Quelle: http://www.noctua.at/main.php?show=news_list&news_id=69&lng=de

Greetz
#3
customavatars/avatar38986_1.gif
Registriert seit: 20.04.2006

Obergefreiter
Beiträge: 77
Tolles Teil. Die 1. Wahl für das neue System. Hoffentlich kommen die Komponenten alle um dem 14.-15. auf den Markt!
#4
Registriert seit: 17.03.2008

Matrose
Beiträge: 12
.. und wenn der einem zu teuer ist kann man ja noch seinen alten Noctua-Kühler kostenlos "upgraden": http://www.noctua.at/main.php?show=news_list&news_id=68&lng=de
#5
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Banned
Beiträge: 2024
was für ein dickes Ding,mfg
#6
Registriert seit: 10.03.2004
Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1154
75 Euro? Kommt mir nicht auf die Platine. Da rauscht weiter Wasser drüber.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]