1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Kühlung
  8. >
  9. Phanteks greift im Kühlungssegment an - Tower-Kühler PH-TC14PE und Lüfter PH-F140TS

Phanteks greift im Kühlungssegment an - Tower-Kühler PH-TC14PE und Lüfter PH-F140TS

Veröffentlicht am: von

PhanteksDer Luftkühlermarkt ist zwar eigentlich schon unter einer Reihe von etablierten Unternehmen aufgeteilt, gelegentlich versuchen sich aber doch Neulinge in diesem Segment. Mit Phanteks traut sich nun wieder einmal ein frisches Gesicht auf diesen Markt und versucht gleich, mit einem leistungsfähigen Tower-Kühler, dem "PH-TC14PE", für Wirbel zu sorgen. Dabei ist Phanteks keineswegs ein Startup, sondern ein Unternehmen, das seit über 20 Jahren spezialisierte Kühllösungen anbietet. Neu ist aber der Schritt in den PC-Endkundenmarkt. Phanteks hat sich dazu entschlossen, diesen Weg mit einem Paukenschlag zu beginnen und einen Premiumkühler anzubieten. 

Der "PH-TC14PE" ist ein Tower-Kühler, bei dem fünf vernickelte 8-mm-Kupferheatpipes die Abwärme zu zwei Lamellenblöcken abführen. Der Kühler wurde für die Nutzung einer Push-Pull-Konfiguration optimiert und wird dementsprechend auch gleich mit zwei Lüftern ausgeliefert. Phanteks greift auf die eigenen "PH-F140TS"-Lüfter zurück, die das Unternehmen auch separat verkauft. Die 140-mm-Lüfter arbeiten regulär mit 1200 U/min, per Adapter kann die Geschwindigkeit aber auch auf 900 U/min abgesenkt werden. Optional kann am "PH-TC14PE" sogar noch ein dritter Lüfter montiert werden. Der Kühler ist zu den AMD-Sockeln AM2/AM2+/AM3 und den Intel-Sockeln LGA1366, LGA1156, LGA1155, LGA775 kompatibel. 

Phanteks möchte nicht nur mit Kühlleistung, sondern auch mit Individualität überzeugen. Tower-Kühler und Lüfter werden dementsprechend in verschiedenen Farbvarianten angeboten. Den "PH-TC14PE" gibt es in einer silbernen, einer roten, einer orangefarbenen und einer blauen Variante. Die Lüfter wurden farblich darauf abgestimmt, sie kombinieren einen weißen Rahmen mit weißen (für den silbernen "PH-TC14PE") bzw. bunten Rotorblättern.

Als Premium-Produkt kostet der Phanteks "PH-TC14PE" einen stattlichen Preis - die silberne Standard-Variante schlägt mit 79,90 Euro zu Buche, die anderen Farbvarianten hingegen mit 84,90 Euro. Der 140-mm-Lüfter "PH-F140TS" kostet hingegen 21,90 Euro. Die Listungen in unserem Preisvergleich liegen bisher genau auf diesem Niveau. Beide Produkte sollen ab Ende September erhältlich werden. 

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • be quiet! Pure Loop 360mm im Test: AiO-Kühlung mit seriöser Optik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_PURE_LOOP_360MM_LOGO

    Mit der neuen Pure Loop-Serie will be quiet! AiO-Kühlungen für preisbewusste Käufer anbieten. Versprochen werden leise und leistungsstarke Modelle - und als Besonderheit die Möglichkeit, die Kühlflüssigkeit nachzufüllen. Eine Flasche mit Kühlflüssigkeit gehört sogar gleich zum... [mehr]

  • Schon nahe an der Custom-Kühlung: Die Alphacool Eiswolf 2 AiO im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALPHACOOL-EISWOLF2

    Alphacool hat seine All-in-One-Wasserkühlung für Grafikkarten um eine zweite Generation erweitert. Die Alphacool Eiswolf 2 ist eine vorbefüllte Wasserkühlung, die auf einer kompatiblen Grafikkarte montiert wird und dann sofort einsatzbereit ist. Im Vergleich zu klassischen AiO-Lösungen... [mehr]

  • Noctua NH-D15 chromax.black im Test: Top-Kühler in schick

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOCTUA_NH-D15_CHROMAX

    Der NH-D15 ist nach wie vor Noctuas Flaggschiff-Kühler. Doch optisch trifft der silberfarbene Kühler mit den braunen Lüftern nicht jedermanns Geschmack. Deshalb bietet Noctua den NH-D15 chromax.black an, der sich ganz in Schwarz zeigt. Im Test geht es aber natürlich nicht nur um die Optik,... [mehr]

  • MSI MAG CoreLiquid 360R im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MAG_CORELIQUID_360R_LOGO

    MSIs bietet mit der MAG CoreLiquid 360R eine 360-mm-AiO-Kühlung an, die sowohl eine hohe Kühlleistung als auch eine besonders effektvolle Beleuchtung verspricht. Dazu gibt es Besonderheiten: Vor allem einen um 270° drehbaren LED-Aufsatz auf dem Kühler und eine Pumpe, die direkt in die... [mehr]

  • Corsair iCUE H150i RGB PRO XT im Test: Die leistungsstärkste AiO-Kühlung von...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_H150I_RGB_PRO_XT_LOGO

    Mit der iCUE H150i RGB PRO XT bringt Corsair seine nach eigenen Aussagen bisher leistungsstärkste AiO-Kühlung auf den Markt. Wir lassen es uns nicht nehmen, das große 360-mm-Modell zu testen.  Aus der gleichen Serie konnten wir schon das Geschwistermodell iCUE H115i RGB PRO XT mit... [mehr]

  • Corsair iCUE H150i Elite Capellix im Test: Die LED-Offensive

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_H150I_ELITE_CAPELLIX_LOGO

    Corsair setzt die extra-hellen Capellix-LEDs nun auch für AiO-Kühlungen ein. Und wir können direkt zum Launch der Elite Capellix-Serie klären, wie intensiv das Top-Modell iCUE H150i Elite Capellix beleuchtet ist - und ob es auch mit hoher Kühlleistung überzeugen... [mehr]