> > > > Scythe stellt neue "Slip Stream"-Lüftermodelle vor

Scythe stellt neue "Slip Stream"-Lüftermodelle vor

Veröffentlicht am: von

scytheDer japanische Kühlerspezialist Scythe hat zwei neue Modelle aus seiner bekannten "Slip Stream"-Lüfterserie angekündigt. Mit den beiden Neulingen wird sowohl ein neues 120-mm-, als auch ein 140-mm-Modell erhältlich sein. Das Besondere an diesen Lüftern ist die Steuerung, denn der Nutzer kann die Drehzahl sowohl über die Betriebsspannung als auch automatisch über die integrierte PWM-Lüftersteuerung einstellen. Zum Umschalten zwischen den beiden Modi muss vom Nutzer lediglich ein kleiner Schalter bestätigt werden.

Der Slip Stream mit einem Durchmesser von 120 Millimeter wird dabei einen Drehzahlbereich von 500 bis 1900 Umdrehungen pro Minute besitzen und kann einen Luftstrom zwischen 41 und 187 m³/h erzeugen. Im PWM-Modus hingegen regelt das Mainboard die Lüfterdrehzahl individuell, wobei der Drehzahlbereich von der eingestellten Bandbreite abhängt. Die 140-mm-Variante wird mit 500 bis 1700 Umdrehungen an den Start gehen und dabei zwischen 46 bis 157 m³/h Luft bewegen. Im PWM-Modus hat der Nutzer die Möglichkeit die Bandbreite von 500 bis 1.200 rpm (Minimalstufe) bis hin zu 650 bis 1.700 rpm (Maximalstufe) zu setzen.

SY1225SL12HPVC-V-Fan

Sowohl der "Slip Stream 140 PWM Adjustable VR" als auch der "Slip Stream 120 PWM Adjustable VR" sind ab sofort für rund 12 Euro im Handel erhältlich. In unserem Preisvergleich sind die Modelle aber leider noch nicht gelistet.

scythe_Fan-and-Bracket1

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26714
hm, was ist, wenn man 5 oder 6 Stück von den Lüftern nutzen will? Ist hinten alles mit Potiblenden zugemüllt.... :D Dann lieber nur via PWM
#2
customavatars/avatar14075_1.gif
Registriert seit: 05.10.2004
Münsterland
Flottillenadmiral
Beiträge: 4634
wieder 140iger mit 120iger lochmaß... :(
#3
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31342
Hatte mir auch ein richtiges 140er PMW Modell gewünscht, allerdings auch eher mit 300-1000 RPM.

Edit: Doppeltpost entfernt
#4
Registriert seit: 17.08.2010

Matrose
Beiträge: 6
Den 140er als ganz normalen PWM Lüfter könnte ich gut gebrauchen. Naja, wird wohl nur eine Frage der Zeit sein bis der kommt.
#5
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1243
Nee, der wird nicht kommen. Ich hatte deswegen im Scythe Forum mal nachgefragt und dort wurde mir gesagt, dass es die 140er PWMs einzeln nicht ohne die Slotblendensteuerung geben wird.
#6
Registriert seit: 09.03.2007
Langenteilen
Leutnant zur See
Beiträge: 1168
Zitat
hm, was ist, wenn man 5 oder 6 Stück von den Lüftern nutzen will? Ist hinten alles mit Potiblenden zugemüllt.... Dann lieber nur via PWM


Seh ich genau so, wobei ich persönlich gerade auch mit 3 Lüfter auskomme. Da würde es mit den Blenden noch geradeso hinkommen. Auch wenns nicht sondelrich gut aussehen würde :fresse:
#7
Registriert seit: 09.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5408
Mal ganz dumm gefragt, was bringt einem ein "PWM" Lüfter?

Eig werden alle lüfter zumindest vom board per pulsweiten modulation bzw PWM angesprochen/gesteuert.

Ein stinknormaler 3 pin lüfter wird also auch per PWM gesteuert.

Was bringt mir nun ein richtiger PWM lüfter(abgesehen davon dass die LEDs immer voll leuchten, egal wie schnell der beleuchtete lüfter dreht)?

Ich habe bei meinem abit board + meinem xigmatec pwm lüfter die erfahrung gemacht, dass er sich per 3pol steuerung besser/tiefer steuern lässt als per PWM/4pol.
#8
customavatars/avatar116312_1.gif
Registriert seit: 12.07.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 995
Soviel ich weiß gibt es auch Boards die Lüfter über die Spannung regeln können.
Du hast recht, man kann 3-Pin Lüfter auch über ein PWM Signal steuern, wie es zum Beispiel bei der Alphacool Heatmaster gemacht wird.
Warum man beim Mainboard vier Pins und bei Lüftersteuerung nur drei Pins für die Steuerung der Lüfter über das PWM Verfahren benötigt, habe ich ehrlich gesagt auch noch nicht so richtig verstanden. Anscheinend dient der vierte Pin für das PWM Signal, damit der PWM Chip im Lüfter dann weiß, wie schnell der Motor drehen sollte.

Der 140mm Lüfter wird schon seit über einem halben Jahr beim Scythe Mine 2 verbaut, der Lüfter ist ganz brauchbar.

mfg dorndi
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]