> > > > NZXT bringt 6-Kanal-Lüftersteuerung Sentry Mix auf den Markt

NZXT bringt 6-Kanal-Lüftersteuerung Sentry Mix auf den Markt

Veröffentlicht am: von

nzxtMit der "Sentry-Reihe" bietet NZXT Lüftersteuerungen an. Diese Serie hat nun Zuwachs bekommen - die "Sentry Mix".

Optisch stechen bei dieser 6-Kanal-Lüftersteuerung vor allem die verbauten Schieberegler ins Auge. NZXT möchte damit an leistungsstarke Sound-Mixgeräte erinnern. Auch die "Sentry Mix" ist für eine Lüftersteuerung durchaus leistungsstark. Je Kanal können bis zu 50 Watt bereitgestellt werden. Die Lüftersteuerung wird in einem 5,25-Zoll-Einschub montiert. Der Status der einzelnen Lüfter wird per LED signalisiert, hier kann zwischen fünf verschiedenen Farben gewählt werden.

In unserem Preisvergleich wird die "Sentry Mix" noch nicht gelistet. Zumindest der US-Preis wurde bereits bekannt - auf der anderen Seite des Atlantiks kostet die auffällige 6-Kanal-Lüftersteuerung 39,99 Dollar.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 13857
Wenn die Leistungswerte stimmen zumindest zur Steuerung von Pumpen geeignet, wobei ich da immernoch den etwas schlichteren Lamptron FC 2 bevorzuge.
#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4541
Schick, eine neue Design-idee.

Hoffentlich sind die Regler schön stabil, aber zu dem Spannungsbereich kein Wort, gehe von 5,7,12V aus. "Min 40%" spricht jedenfalls dafür.
#3
customavatars/avatar66663_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Naja zum einen ist der Plastiklook schon irgendwie abschreckend finde ich (obwohl NZXT da auch gute Beispiele im Programm hat). Bzw. soll ja Gummi sein, was dann mit ein bisschen Staub erst mal so richtig ranzig aussieht. Und wenn dann schon auf den Promofotos die Regler mal offensichtlich in die eine und mal in die andere Richtung krumm sind, dann ist auch klar, warum man eben bisher eher auf Drehregeler gesetzt hat.

Einziger Vorteil ist, dass man selbst bei sehr kleinem Abstand zwischen Tür und Front eine Regelung verbauen kann, aber auch da gibt es echt hübschere Optionen. Bei dem Preis schon irgendwie enttäuschend für mich. Die Idee dort Schieberegler zu verbauen ist neu, aber es sollte dann echt nicht nach Pfennigartikeln aussehen. Bei der Mesh Variante ist das nicht ganz so dramatisch, aber auch da fallen die Plastikregler direkt ins Auge: http://www.nzxt.com/new/products/fan_control/sentry_mesh
#4
customavatars/avatar140289_1.gif
Registriert seit: 11.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1390
Lamptron hat das ganze schon vor ein paar Monaten rausgebracht, in gewohnt schöner Alu Optik...
Lamp Electronics
#5
customavatars/avatar66663_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Ja, das geht dann schon eher in die richtige Richtung (auch wenn es Geschmackssache ist natürlich). :)
#6
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1614
Eigentlich nette Idee, aber wie schon meine Vorposter geschrieben haben läßt sich sowas, wenns halbwegs edel aussehen soll, nur in Metall realisieren.
#7
customavatars/avatar139788_1.gif
Registriert seit: 01.09.2010
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 138
Also ca 27€ soll das Gerät kosten(USD steht bei 1,44)? Egtl. gefällt mir die Idee sehr gut :) Die Regler aus gebürsteten Alu fertigen und BAM die 6Kanal Steuerung schlecht hin.
Bin auf die Leistungswerte gespannt!
#8
customavatars/avatar114108_1.gif
Registriert seit: 30.05.2009
Graz
Gefreiter
Beiträge: 59
finde auch das es in die richtige richtung geht, das plastik ist ein no go meiner meinung nach, vorallem fuer 40,- euro.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]