> > > > GELID zeigt neuen CPU-Kühler GX-7

GELID zeigt neuen CPU-Kühler GX-7

Veröffentlicht am: von

gelid_solutionGELID hat mit dem GX-7 einen neuen CPU-Kühler für den Gamer-Bereich vorgestellt. Der Kühler selbst ist mit sieben Heatpipes ausgestattet und laut Hersteller wurde von den Ingenieuren eine besonders effiziente Anordnung entwickelt, um eine bessere Wärmeverteilung zu erreichen. Des Weiteren wurden die Aluminium-Lamellen in der Mitte des Kühlers V-förmig angeordnet, um eine bessere Luftzirkulation zu ermöglichen. Über Öffnungen im Inneren des Kühlkörpers und in der Nähe der Heatpipes soll ermöglicht werden, dass im oberen Bereich frische Luft angesaugt wird, wodurch über die Strömung nach unten auch sogenannte "Hotspots" vermieden werden sollen.

Für die Luftzirkulation selbst sorgt ein integrierter Lüfter in Form des "Wing 12 PL". Dieser ist mit einem Nanoflux-Lager ausgestattet und soll sowohl reibungs-, als auch geräuscharm arbeiten. Das Lüfterrad kann zum Reinigen einfach herausgenommen werden und danach problemlos wieder eingesetzt werden. Zur Steuerung des Lüfters wird eine PWM-Regelung integriert sein und als MTBF gibt der Hersteller 100.000 Stunden an. Optional ist es außerdem möglich, noch einen weitere Lüfter zu installieren und dadurch noch etwas mehr Kühlleitung aus dem Modell herauszuholen.

gelid_gx-7_5465_1

Der GELID GX-7 ist ab sofort im Handel erhältlich und ist mit allen aktuellen AMD- und Intel-Sockel kompatibel. Der Preis soll bei etwa 45 Euro liegen doch leider ist dieses Modell noch nicht in unserem Preisvergleich vertreten.

gelid_gx-7_5465_5

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar69723_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1715
ups :D das ist natürlich wirklich blödsinn - ist korrigiert
#4
customavatars/avatar2460_1.gif
Registriert seit: 26.07.2002
Odenwald
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 474
Mal die ersten Tests abwarten.

Das ein Hersteller behauptet, sein Produkt sei besser (bzw. innovativer) als die Konkurrenz ist ja nun nicht unerwartet.

Ob die andere Anordnung der Heatpipes tatsächlich etwas bringt wage ich nicht zu beurteilen, bin aber sekptisch.

VOm Design her ist der Kühler jedenfalls nicht besonders innovativ, ich persönlich finde auch das die schwarze Plastikabdeckung eher billig wirkt. Allerdings dürfte die sich relativ leicht lackieren lassen, was vielleicht den einen oder anderen Modder erfreut.
#5
customavatars/avatar140289_1.gif
Registriert seit: 11.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1390
Das es tatsächlich einen Ingenieur braucht um ein paar verschiedene Heatpipeanordnungen auszutesten ;)


Zum Thema übereinander liegende Heatpipes:

#6
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31117
Übereinander liegende Heatpipes gab es doch auch vor Jahren auch schon beim Scythe Ninja oder Orochi.

Für den angepeilten Preis wird er sich in der Form vermutlich nicht sehr gut verkaufen. Aber warum hat man zwar die Heatpipes, nicht jedoch die Bodenplatte vernickelt...?
#7
customavatars/avatar64195_1.gif
Registriert seit: 18.05.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 819
Vermutlich weil es zusätzliche kosten sind und man die Bodenplatte im eingebauten zustand eh nicht mehr sieht. Sonst könnt man auch direkt die CPU Hersteller fragen warum die nicht mal den HS vernickeln, für Fotos von der CPU wäre das mal was neues, aber es bringt nichts im Alltag.
#8
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1539
Zitat emissary42;17389875
Aber warum hat man zwar die Heatpipes, nicht jedoch die Bodenplatte vernickelt...?


Weil Kupfer eine sehr viel bessere Wärmeleitfähigkeit als Nickel hat und es an der Bodenplatte eh nicht oxidiert, wenn da die Wärmeleitpaste drauf ist und sie auf dem Prozessor sitzt.
#9
Registriert seit: 08.09.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 184
Fehlerteufel^^

dadurch noch etwas mehr Kühlleitung aus dem Modell herauszuholen.
#10
customavatars/avatar79371_1.gif
Registriert seit: 07.12.2007
Ruhrpott
Admiral
Beiträge: 23174
Sieht "hoch" aus, für viele Tower wahrscheinlich zu hoch :(
#11
customavatars/avatar28653_1.gif
Registriert seit: 18.10.2005
Muddastadt
Kapitänleutnant
Beiträge: 1902
sieht aus wie eine plastikabdeckung von einem motorblock.

WRRRMMMMM ich habn nen V8
#12
customavatars/avatar10806_1.gif
Registriert seit: 11.05.2004
Im Zentrum der Macht
Moderator
Freund der "Zone"
Beiträge: 5855
Häßliches Teil...

Ka dieses Dual Layer Heatpipes ist auch nicht mehr neu...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Übersicht: Kühler-Umrüstkits für AMD RYZEN und Sockel AM4 (Update 7)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN

AMDs neue High-End-Prozessorengeneration steht in den Startlöchern. Doch mit den neuen RYZEN-CPUs und den Bristol Ridge-APUs wird auch ein neuer Sockel eingeführt, Sockel AM4. Das Kühlermontagematerial für Sockel AM3 ist damit zum Großteil nicht kompatibel - es sei denn, es wird das... [mehr]