> > > > Scythe Kühler fit für AMDs Sockel FM1 und AM3+

Scythe Kühler fit für AMDs Sockel FM1 und AM3+

Veröffentlicht am: von

scytheSeit einigen Tagen sind nun die neuen Mainboards für die "Llano"-Plattform mit dem Sockel FM1 im Handel zu finden. Da viele Anwender aber bereits vorher einen CPU-Kühler gekauft haben und weiterhin nutzen möchten, hat Scythe via Pressemitteilung offiziell verkündet, dass die Kompatibilität der eigenen CPU-Kühler zu den neuen Sockeln FM1 und AM3+ von AMD gegeben ist. So kann der Nutzer ohne ein zusätzliches Kit oder ähnliches die Kühler problemlos auf den Sockeln für die kommende Bulldozer- und aktuelle Llano-Plattform montieren. Um ganz sicher zu gehen, hat das Unternehmen eine Liste mit CPU-Kühler veröffentlicht, die auf die aktuellen AMD-Sockel passen.

Folgende Kühler passen ohne Veränderungen auch auf den Sockel AM3+ und FM1 von AMD:

  • Susanoo
  • Mugen 3
  • Mine 2
  • Yasya
  • Rasetsu
  • Ninja 3
  • Grand Kama Cross
  • Mugen 2 Rev. B
  • Samurai ZZ
  • BIG Shuriken
  • Shuriken Rev. B
  • Kozuti, Katana 3
  • Katana 3 Type A

scythe_with_Grand_Kama_Cross1

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1614
War zwar durch die ersten MB-Reviews schon bekannt, aber schön es nun auch von offizieller Seite bestätigt zu bekommen.
#2
customavatars/avatar150807_1.gif
Registriert seit: 24.02.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 268
Das finde ich toll, dass Scythe die Kompatiblität offiziell bestätigt.
MfG Andy
#3
Registriert seit: 23.07.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 133
Mugen 2 ist auch kompatibel (zumindest bei am3+ boards)
auf meinem GA-990XA-UD3 sitzt ein Mugen 2.
#4
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
kompatibel ja, leider aber sind die Skythe kühler auf AM3+ boards nicht drehbar, was manchmal zun problemen führen kann oder zumindest nicht gut aussieht bzw unpraktisch ist.
Beispiel Yasya, toller kühler, nur bei AM3+ nur so montierbar das der lüfter entweder nach unten oder nach oben bläst/saugt, nicht zum heck des gehäuses, optisch ein fail und kühltechnisch oftmals auch nicht der bringer
#5
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1234
Das gilt aber nur für die Kühler, die nicht verschraubt werden.
#6
customavatars/avatar37046_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7581
Wenn die Kühler geklammert werden und am Kühler selbst die Klammern nur an 2 Seiten befestigt werden können, dann sind diese Kühler auch schon vor AM3+ nicht in allen Richtungen montierbar gewesen. Wenn doch, dann sind die bei AM3+ auch noch drehbar.

Bei AM3+ fehlen lediglich die Mittelstege. Der Rest am Retention Modul ist ziemlich identisch geblieben.

Aber Kühler ohne eigenes, verschraubbares Retentionkit, sind für mich mittlerweile auch ein NoGo. Geht nix über die Retentionmodule von Prolimatech, Noctua, TR & Co. mit Mittelstegverschraubung (für optimalen Anpressdruck) und 4seitig eingefassten Gewindeverschraubungen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]