> > > > Mugen 3 - Generationenwechsel bei Scythe

Mugen 3 - Generationenwechsel bei Scythe

Veröffentlicht am: von

scytheMugen (ehemals Infinity) und Mugen 2 gehören sicher zu den beliebtesten Kühlern von Scythe. Jetzt hat das japanische Unternehmen offiziell eine Erweiterung dieser Produktreihe angekündigt - den Mugen 3.

Scythe verspricht eine verbesserte Kühlleistung durch eine Optimierung der Kühllamellen, die nun einen reduzierten Luftwiderstand aufweisen. Auch die Kompatibilität wurde weiter verbessert, zum einen durch eine neu entwickelte Backplate (F.M.S.B. 4 - Flip Mount Super Back-Plate) und zum anderen durch kompaktere Lamellenanordnung. Der Mugen 3 ist damit zu allen aktuellen Sockeln kompatibel - zu den Intel Sockeln LGA1155, LGA1156, LGA775 und LGA1366 sowie zu den AMD-Sockeln AM2, AM2+ und AM3. Wie gewohnt wird der Kühler im Bundle mit einem hauseigenen Slip Stream-PWM-Lüfter ausgeliefert. Die Drehzahl liegt im Bereich zwischen 300 und 1600 U/min, der Durchsatz bei 24,98 - 149,67 m³/h. Die Geräuschbelastung wird mit 9.60 - 32.15 dBA angegeben. Der Mugen 3 ist mit Lüfter 130 x 100 x 158 mm groß und bringt 825 g auf die Waage.

In unserem Preisvergleich wird der Mugen ab rund 39 Euro lieferbar angeboten.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (36)

#27
customavatars/avatar10806_1.gif
Registriert seit: 11.05.2004
Im Zentrum der Macht
Moderator
Freund der "Zone"
Beiträge: 5855
Zitat Grim-Reaper;17198241
Klingt auf jeden Fall interessant der Kühler, vllt. kommt der auf einen Llano um schön leise zu arbeiten.
Hatte bisher keinen Backplate befestigten Kühler, da bin ich mal gespannt :D

Was die Leistung angeht denke ich ist sie dem Preis entsprechend.
Der Kühler kostet halt weniger als ein Megahalems, Genesis oder ähnliches, da überrascht die geringere Kühlleistung wenig.
Bin bisher mit meinem Scythe Mine Rev.B sehr zufrieden und werde dem Mugen 3 für den geplanten Llano PC wohl eine Chance geben :)


Also ich würde mal sagen der ist auf Megahalems Leistungsniveau:xmas:
#28
customavatars/avatar43286_1.gif
Registriert seit: 20.07.2006
Wattenscheid
Oberbootsmann
Beiträge: 948
Ich hab mittlerweile für den Llano nen Kühler bestellt, auch wenn noch keine CPU bestellt ist :D (warte ja auf 65W TDP Llano).

Ist allerdings nicht der Mugen 3 geworden sondern der Ninja 3 :) Brüder im Geiste... oder so :D
#29
Registriert seit: 26.06.2007

Obergefreiter
Beiträge: 71
Habe gerade den Kühler montiert - ASRock 880GMH/U3S3

Hier eine kurzer Bericht über die wirklich leichte Montage:


[LIST]
[*]Vorhandene Halterungen abnehmen
[*]Schrauben durch die Backplate und auf den Tisch legen
[*]Board darüber, Schrauben schauen heraus
[*]mit Gummischeiben werden die Schrauben fixiert
[*]CPU drauf
[*]WLP drauf
[*]AM3 Halterung an den Kühler schrauben (90° frei wählbar)
[*]Kühler verkehrt herum auf den Tisch
[*]Board verkehrt herum vorsichtig auf die Schrauben legen
[*]mit einer Hand das Board festhalten, mit der anderen die Schrauben leicht festziehen
[*]jetzt kann man alles loslassen - hält von alleine
[*]Schrauben festziehen
[/LIST]

Fertig, ganz einfach, ohne Hilfe und ohne Fluchen! Mein erste Lüfter mit Backplate und so simpel.

Hope it helps.
#30
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Kapitän zur See
Beiträge: 3083
Zitat _-placebo-_;17266533
was ist bei mir der fehler dass ich 37° im Bios habe?


Kein Fehler - im BIOS greifen keine Stromsparmechanismen. Deswegen liegt Vollastspannung auf allen CPU-Teilen an, obwohl die CPU kaum was zu tun hat. Dadurch wird's halt etwas wärmer.

Zitat Settler123;17307185

Fertig, ganz einfach, ohne Hilfe und ohne Fluchen! Mein erste Lüfter mit Backplate und so simpel.


Wenn du das ganze jetzt noch mit im Gehäuse verschraubtem Board wiederholen kannst... ;)
#31
Registriert seit: 26.06.2007

Obergefreiter
Beiträge: 71
Wenn das Gehäuse es hergibt (hinterm MB eine Aussparung hat), dann sollte es auch sehr einfach gehen, da die Backplate von den Gummiringen / Gummiunterlegscheiben gehalten wird. Da die CPU nicht direkt Kontakt mit dem Kühler hat, sondern erst mithilfe der Schrauben herangezogen wird, kann der Einbau bei stehendem Gehäuse auch von einer Person bewältigt werden.
#32
Registriert seit: 15.10.2009
aber ganz knapps an der Küste
Hauptgefreiter
Beiträge: 165
hallo,
welcher ist denn nun vorzuziehen, der Mungen 2 oder der neue Mungen 3. Laut verschiedenen Testberichten ist wohl kaum ein Unterschied in Sachen Kühlungleistung zu merken.
Aber passt denn nun auch der Mungen 3 auf das 890fx deluxe4 ? Hat ihn dort schon wer verbaut ? Musste hier diese Frage zum board stellen, da ich keinen Sammelthread zum 890fx deluxe4 finden konnte, Falls es doch einen gibt dann bitte weiter schieben, und ein großes SORRY ^^. Wäre schön, wenn mir wer weiter helfen könnte.
#33
customavatars/avatar31874_1.gif
Registriert seit: 22.12.2005

Admiral
Quietsche-Entchen
Beiträge: 13626
Zitat Moni;17323857
hallo,
welcher ist denn nun vorzuziehen, der Mungen 2 oder der neue Mungen 3. Laut verschiedenen Testberichten ist wohl kaum ein Unterschied in Sachen Kühlungleistung zu merken.
Aber passt denn nun auch der Mungen 3 auf das 890fx deluxe4 ? Hat ihn dort schon wer verbaut ? Musste hier diese Frage zum board stellen, da ich keinen Sammelthread zum 890fx deluxe4 finden konnte, Falls es doch einen gibt dann bitte weiter schieben, und ein großes SORRY ^^. Wäre schön, wenn mir wer weiter helfen könnte.


Der Mugen 3 ist vorzuziehen, weil er kompakter und einfacher zu montieren ist.
Passt auf das 890fx deluxe. Hast du hohe Heatspreader auf den RAMs? Das führt mit dem Mugen 3 (wie mit den meisten Kühlern dieser Leistungsklasse) ggf. zu Problemen.
#34
Registriert seit: 15.10.2009
aber ganz knapps an der Küste
Hauptgefreiter
Beiträge: 165
hallo,
meine ram, v.Geil, haben normale Höhen, so passt dann auch wohl alles. Fein, dann werde ich mir wohl den Mugen 3 bestellen, ist gerade bei amazon für 39.95 € Endpreis, zu bekommen. Und laut Test den Lüfter dann auf 1450 U gestellt, und schon soll er lautlos seinen langweiligen Job, verrichten.
Danke für deine Antwort und noch einen schönen Abend ^^.
#35
Registriert seit: 15.10.2009
aber ganz knapps an der Küste
Hauptgefreiter
Beiträge: 165
hallo, :wink:
so , Bestellung ist raus. Na schaun wir mal, wie sich dann so der Einbau auf dem 890fx deluxe4 entwickelt .
Werde danach einen kurzen Bericht bringen.
#36
Registriert seit: 15.10.2009
aber ganz knapps an der Küste
Hauptgefreiter
Beiträge: 165
hallo,
kurzer Bericht zum Einbau des Mugen 3 auf 890fx deluxe4 :

1.) alte Halterung mit Bodebplatte entfernt
2.) neue B-Platte auf Rückseite,schwarze Schrauben durch d. Löcher, andere Seite diese dann mit den Gummi fixiert
3.) CPU-Fläche mit 2- Propanol (Drogerie 50 ml ca. 0.50 € ) gereinigt, ebenso die Fläche v. Kühler
4.) Artic-Cooling MX-2 dünn aufgetragen, mit zerschn. Kreditkarte verteilt..OoH
4.)Kühler auf obige Abschl.muttern gestellt
5.) Bord verkehrt herum gehalten, Augenhöhe, dazu vor dem Schreibtisch eben kurz auf die Knie gehen, und die 4 Schrauben nun angezogen bis zum sürbaren Widerstand.
6.) Lüfter mit Drahthalterungen befestigt und angeschl. bei CPU-FAN (4 Kontakte )
7.) Pc wieder zusammen gebaut und gut.
Hatte vorher den Scythe Mine in Betrieb, nun laut Biosanzeige eine Vebesserung im Leerlauf von vorher 44/45c auf nun 37/38c.
Den Lüfter allerdings im Bios unter Taget Fan Speed-Level auf level 7 gestellt.
Stand vorher auf Fullspeed, war da aber bei ca. 1640 RPM zu laut.
Level 7 nun ca 1450 RPM und Ruhe ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]