> > > > Enermax U.R.Vegas - Gehäuselüfter mit USB-Stromversorgung

Enermax U.R.Vegas - Gehäuselüfter mit USB-Stromversorgung

Veröffentlicht am: von

enermaxlogoPC-Lüfter werden in aller Regel entweder mit einem 3-Pin-Lüfteranschluss oder per 4-Pin-Molex mit Strom versorgt. Enermax hat jetzt jedoch einen neuen Lüfter vorgestellt, die seinen Strom von einem USB-Port bezieht.

Der "U.R.Vegas" ist ein 120-mm-Lüfter mit USB-Anschluss. Er haftet magnetisch an Metalloberflächen und kann somit innen oder außen am Gehäuse angebracht werden (ein gewisser Abstand zu den Festplatten erscheint empfehlenswert). Der "U.R.Vegas" nutzt das bewährte Twister-Lager (100.000 Stunden MTBF), der Rotor ist abnehmbar. Der Lüfter arbeitet mit 1250 U/min. Wie bei anderen Enermax-Modelle sorgt auch hier ein LED-Beleuchtungssystem (18 LEDs, sieben Beleuchtungsmodi) für den gewissen "Bling"-Faktor.

Der ungewöhnliche "U.R.Vegas" soll für rund 20 Dollar vertrieben werden. In unserem Preisvergleich wird er noch nicht gelistet.

enermax_urvegas

enermax_urvegas2

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 06.06.2009

Matrose
Beiträge: 26
Es ist beachtlich, wie es Enermax schafft, mit 5 Volt Versorgungsspannung 1250 RPM zu erzielen. Des Weiteren stellt sich die Frage, wie man den Quirl vernünftig leise bekommen soll, da zum einen die Umdrehungszahl und zum anderen das engmaschige Schutzgitter alles andere als für einen Silent-Lüfter sprechen ;).
#2
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1369
Ich sehe ihn als praktische Anwendung bei Notebooks
#3
Registriert seit: 01.11.2009

Bootsmann
Beiträge: 682
1250 UPM bei 5V? Respekt, ansonsten eher nutzlos da man sowas selbst als totaler Laie sehr gut selber bauen kann.
zumal 20 Dollar kein Schnäpchen ist.
Immerhin durch die aufwendige Beleuchtung(7 Beleuchtungsmodi WTF? Wie soll dass den ausehen für jede LED ein eigener Modus oder wie? ;)) rechtfertigt sich der Preis ein wenig.

Über die Idee der Montage über Magneten lässt sich streiten, ob die Magneten die Funktionstüchtigkeit eines Rechners bzw. Laptops beeinflussen hängt von deren Stärke ab.
Wenns Enermax mit der Haltbarkeit zu gut gemeint hat, ciao Festplatte :D
#4
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
Gibts später auch nochn gadget, mit dem man im windoof den lüfter direckt regeln kann?^^
#5
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1369
@ P.I.Z

Informier dich lieber mal...
Um mit einem Magneten eine Festplatte zu schädigen brauch man schon ordentliche Teile. In einer Festplatte gibts ja auch welche, u.A. zum bewegen der Lese/Schreibköpfe.
#6
Registriert seit: 01.11.2009

Bootsmann
Beiträge: 682
@SaKuLification
hast du meinen beitrag gelesen? ich dachte es währe klar geworden dass das nicht so wirklich ernst gemeint war.
#7
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1369
oh sorry, xD
war nur überflogen:D
#8
Registriert seit: 25.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 201
Zudm sinkt die magnetische Feldstärke exponentiell mit der Entfernung.
#9
Registriert seit: 07.01.2011

Matrose
Beiträge: 5
Wenn Festplatten so empfindlich auf Magnetismus reagieren würden, würden diese sowohl vom Erdmagnetfeld als auch am Flughafen gelöscht werden.


MfG

tmkoeln
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]

Übersicht: Kühler-Umrüstkits für AMD RYZEN und Sockel AM4 (Update 7)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN

AMDs neue High-End-Prozessorengeneration steht in den Startlöchern. Doch mit den neuen RYZEN-CPUs und den Bristol Ridge-APUs wird auch ein neuer Sockel eingeführt, Sockel AM4. Das Kühlermontagematerial für Sockel AM3 ist damit zum Großteil nicht kompatibel - es sei denn, es wird das... [mehr]