> > > > Zalman zeigt VF3000F Kühler für GeForce GTX 580/570

Zalman zeigt VF3000F Kühler für GeForce GTX 580/570

Veröffentlicht am: von

zalmanKühlerspezialist Zalman hat mit dem "VF3000F" ein neues Kühlkonzept für die NVIDIA-GeForce-GTX-580- und -GTX-570-Grafikkarten angekündigt. Das Nachrüstset soll sich gegenüber dem Referenzdesign vor allem durch eine bessere Kühlleistung bei zugleich gesenkter Geräuschentwicklung auszeichnen. Der Kühler besitzt die Abmessungen von 239 x 98 x 51 mm und wiegt insgesamt 430 Gramm. Um eine gute Kühlleistung zu erreichen, verbaut Zalman insgesamt fünf 6-mm-Heatpipes und zwei 92-mm-Lüfter. Diese sind mit grünen LEDs ausgestattet und arbeiten im Drehzahlbereich von 1400 bis 3000 Umdrehungen pro Minute. Über Zalmans "Fan Mate 2" kann der Nutzer die Lüfter stufenlos steuern und nach eigenen Bedürfnissen anpassen. Der Geräuschpegel soll bei 18 dB(A) bis 33 dB(A) liegen.

Bisher ist leider noch unbekannt, zu welchem Preis oder Termin der Zalman VF3000F erhältlich sein wird.

ZM-VF3000F_01

ZM-VF3000F_02

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar116312_1.gif
Registriert seit: 12.07.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 995
Schade dass die Minimaldrehzahl mit 1400rpm recht hoch angegeben ist.
Selbst bei einem 92mm Lüfter sollten es unter 1000rpm sein, damit es sehr leise wird.

mfg dorndi
#2
customavatars/avatar40200_1.gif
Registriert seit: 16.05.2006
Münster (NRW)
Bootsmann
Beiträge: 636
Ja, das ist halt Zalman, fande die Lüfter von Haus aus schon immer sehr laut! Ernst nachdem man selbst hand angelegt hatte wurd es dann einigermaßen passabel aber nix im vergleich zu nem Scythe oder Noctua... Wundert mich überhaupt noch neue Produkte von Zalman zu sehen, dachte eig die wären schon Tot :P
#3
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
127.0.0.1
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6237
@ MultiTab: Zalman war damals echt non+ Ultra.. aber wies heute aussieht.. irgendwie sieht der Kühler echt geil aus. Vielleicht passt der ja auch auf andere Karten.
#4
customavatars/avatar52948_1.gif
Registriert seit: 04.12.2006
im LuKü-Forum
User mit Charme
Beiträge: 4906
Zitat dorndi;16647105
Schade dass die Minimaldrehzahl mit 1400rpm recht hoch angegeben ist.
Selbst bei einem 92mm Lüfter sollten es unter 1000rpm sein, damit es sehr leise wird.

mfg dorndi


Die angegebene Minimaldrehzahl ist die Drehzahl, die du mit der beiliegenden Fanmate2 Potisteuerung erreichst. Dh. bei ~5 V ist Untergrenze.
Der Lüfter selbst geht aber auch noch weiter runter. Wie weit genau, müsste ich ausprobieren. Ich mein aber, dass ich ihn bei mir auf ~1000 UPM im Idle laufen hab.

Zalman hat zwar in einigen Bereichen den Anschluss verloren (bzw interessiert sich relativ wenig für Laufruhe der CPU Kühler), der GraKakühler ist imho trotzdem einer der besseren Vertreter seiner Zunft.
#5
customavatars/avatar7657_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
in Trauer um den LTDW * 17.02.2003, 19:41 † 26.10.2004, 18:08
Moderator
Samurai Champloo
Sir Walk-a-lot
Der mit dem Feuer spielt...
Beiträge: 12762
Zitat Woozy;16647403
@ MultiTab: Zalman war damals echt non+ Ultra.. aber wies heute aussieht.. irgendwie sieht der Kühler echt geil aus. Vielleicht passt der ja auch auf andere Karten.


Zalman hat den Kühler doch schon seit längerem auch für andere Modelle auf dem Markt ;) Wobei mir persönlich die rote AMD Variante mehr zusagt :)

::: Zalman, leading the world of Quiet Computing Solutions :::

::: Zalman, leading the world of Quiet Computing Solutions :::

::: Zalman, leading the world of Quiet Computing Solutions :::

::: Zalman, leading the world of Quiet Computing Solutions :::

@Multi

Zalman baut in meinen Augen nach wie vor super Kühler. Klar muss man hin und wieder manuell nachregeln, da bei den meisten Modellen die Lüfter fest verbaut sind aber weder in Kühlleistung noch Akustik stehen die Teile dann der Konkurenz nach ;)
#6
Registriert seit: 28.05.2010

Matrose
Beiträge: 8
@Revo: Da kann ich dir nur Recht geben.

Zalman ist eben nun auch andere Wege gegangen. Siehe Gehäuse, Wasserkühlung, Netzteile, Festplattenbays etc...

Was ich an diesem Kühler wirklich gut finde ist, dass es eine Bodenplatte dazu gibt. Ich finde es ziemlich riskant, die Spannung zu erhöhen, um den Takt hochzujagen und die Wandler sind nur dürftig gekühlt. Wenn schon, dann soll alles vernünftig gekühlt werden und Zalman ist in meinen Augen der einzige Hersteller, der sich um Bodenplatten bemüht. Alle anderen wollen nur ihre Produkte universal an den Mann bringen, sind noch teurer und in Gänze nicht besser. Schaut man sich den Accelero Pro an, mit seinen 3 Lüftern... Da kann der Zalman in Sachen Preis- und vorallem Leistung locker mithalten bzw. ist in meinen Augen sogar besser, auch ohne die kleinen Kühlkörperchen. Universal ist der AC Pro durch die Halterung aber trotzdem nicht und so muss man sich 2 Packete anstatt eines bestellen...

Ich werde nun auf die Verfügbarkeit dieses Kühlers warten, nachdem ich für die GTX570 eh schon nichts zahlen musste :)
#7
Registriert seit: 06.06.2009

Banned
Beiträge: 157
Wenn ich mir das Schmuckstück so ansehe....wieder nur was für die Ref.designs. :-[
#8
customavatars/avatar120827_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 4143
Am besten hat es Zotac mit dem VF 3000 gemacht mit ihrer AMP Edition.
Lüfter schön geregelt und laufen überwiegend mit 960 U/Min (zumindest bei meiner 470 version)und sieht mit schwarzer Blende einfach am besten aus und hatten glaub auch einen besseren Kühler für Spawa etc. gemacht.
#9
customavatars/avatar153369_1.gif
Registriert seit: 13.04.2011

Gefreiter
Beiträge: 35
Ich habe mich gerade nach einem Alternativkühler für meine GTX 570 Ref.design umgeschaut und habe mich letztendlich für den Zalman VF3000 entschieden. Auf deren Seite ist die GTX 570/580 schön länger aufgeführt, zu kaufen gibt es die aber bisher nicht :/

Da auf den Artikelfotos der Satz identisch ist und es im Netz eine Anleitung zur Montage auf eine GTX 580 gibt, habe ich mir die GTX 480 Version geholt.

http://www.zalman.com/ENG/product/Product_Read.asp?idx=415
http://www.zalman.com/ENG/product/Product_Read.asp?idx=443

Der Kühler ist schon hier, leider scheitert es am nicht vorhandenen Torx Schraubendreher um den Originalkühler zu demontieren. Wird morgen besorgt.
Ich bin gespannt, ob alles glatt geht...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]