> > > > Corsair stellt weiteren "Hydro"-Kühler H60 vor

Corsair stellt weiteren "Hydro"-Kühler H60 vor

Veröffentlicht am: von

Corsair_LogoDie Firma Corsair hat mit dem H60 einen weiteren Kühler aus der bekannten "Hydro"-Baureihe vorgestellt. Wie auch schon die Vorgänger, setzt auch der Neue auf ein geschlossenes System. Der verwendete Radiator hat die Maße 120 x 154 x 27 mm und wird mittels eines 120-mm-Lüftes mit genügend Frischluft versorgt. Der verwendete Lüfter erzeugt laut Datenblatt bei 1700 Umdrehungen pro Minute einen Luftstrom von 74,4 CFM bei einer Lautstärke von 30,2 dBA. Der Kühler selbst besteht aus reinem Kupfer und ist mit allen aktuellen Prozessor-Sockeln von AMD und Intel kompatibel. Laut Hersteller wird es mit der H60 möglich sein, auch stromhungrige Prozessoren bei geringer Geräuschentwicklung zu kühlen. Die Hydro H60 Wasserkühlung von Corsair soll im März 2011 in den Handel kommen und für rund 70 Euro seinen Besitzer wechseln.

h60_gw_viewc

h60_gw_plate

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar123359_1.gif
Registriert seit: 16.11.2009
Darmstadt
Obergefreiter
Beiträge: 85
Mit nem Noiseblocker XL 2 @ 900rpm ist das doch mal ganz schick.

Die Kühlerplatte schein ja sogar eine ziemlich feine Struktur zu haben.
#14
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Vizeadmiral
Beiträge: 6875
warum wird ein wasserkühler im luftkühlung-unterforum vorgestellt?
#15
customavatars/avatar126234_1.gif
Registriert seit: 01.01.2010
München
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 414
Naja, bei 30,2dBA kann wohl von \"geringer Geräuschentwicklung\" nicht die Rede sein. Für 70 Euro könnte Corsair schon einen leiseren und besseren Lüfter verbauen.
#16
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58761
Zitat buxtehude;16123346
warum wird ein wasserkühler im luftkühlung-unterforum vorgestellt?

Weil das Ding keine Wasserkühlung nach klassischen Masstäben ist bzw. selbst Corsair es nicht als solche versteht.
#17
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3306
@ CheGuerillia

Das sehe ich auch aber warum sind da die rillen drinne? ich dachte umso planer umso besser?
#18
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Vizeadmiral
Beiträge: 6875
@madz: aha, danke für die erläuterung.
#19
customavatars/avatar10806_1.gif
Registriert seit: 11.05.2004
Im Zentrum der Macht
Moderator
Freund der "Zone"
Beiträge: 5855
Zitat Kazuya;16126695
@ CheGuerillia

Das sehe ich auch aber warum sind da die rillen drinne? ich dachte umso planer umso besser?


Je mehr Rillen, desto mehr Oberfläche des Kühler -> bessere wärme Übergabe.

Je feiner die Rillen desto großer ist die Beschleunigung (Verwirbelung) des Wassers -> desto besser nimmt Wasser die Wärme auf (natürlich muss ein gewisser Durchfluss gewährleistet sein ;)
#20
customavatars/avatar124705_1.gif
Registriert seit: 07.12.2009
Oberhausen
Kapitän zur See
Beiträge: 3952
Schön wäre wenn die "Schläuche" etwas flexibler wären als die vom H50 - da muß man ja fast schon mit ner Zange biegen so starr sind die - und etwas länger dürfen die auch sein - musste in einem NZXT Vulcan (Radi + Lüfter in der Front unten verschraubt) schon argh ziehen das das hinkommt.
#21
customavatars/avatar58500_1.gif
Registriert seit: 21.02.2007
Brühl
Vizeadmiral
Beiträge: 7195
Interessant wäre es, wenn Swiftech die Edge-Serie mit einem Single-Radi vorstellen würde. Als Dual- und Tripplesysteme ist es ja kein Problem: klick

Man wäre halt deutlich flexibler, was die Konfiguration angeht. Aber ich bin mit meiner H50 auch sehr zufrieden, mal abgesehen von dem Lüfter. Daher habe ich den auch gegen einen Scythe PWM getauscht.

Ich meine mal gelesen zu haben, dass man die Pumpe mit ca. 60% Leistung (Minimum) laufen lassen kann und sie soll dann deutlich leiser sein. Ich kann meine Pumpe @100% nicht aus dem System raushören, daher habe ich es nie probiert.
#22
customavatars/avatar20538_1.gif
Registriert seit: 10.03.2005
Düsseldorf
Flottillenadmiral
Beiträge: 5421
Zitat Godfather88;16121575
Bin auch schon seit gut einem Jahr Besitzer des H 50 .
Ist ne nette sache , aber im Sommer war das ding unter last schon laut^^ ,aber hat auch die CPU bei einer Raumtemperatur von 38 °^^ unter prime genug Kühlleistung geboten und von daher bin ich noch recht zufrieden mit dem Teil.

Aber was mich stört, dass die Pumpe zu hören ist, wenn ich alle Regler meiner Lüftersteuerung runterstelle und ich musste schon die schrauben mal nachziehen obwohl die Pumpe nicht sonderlich schwer ist.

Ob die Pumpe von H60 Leiser ist würde mich interessieren.
[...]


Das ist meine Hauptsorge. In einem Review habe ich das auch gelesen. Die Pumpe scheint man deutlich hören zu können wenn sonst im System Ruhe herrscht. Allerdings berichten andere User dass man nix hört. Wirklich verwirrend. Würde mir auch gerne einen H60 kaufen, der muss dann aber mit nem übertakteten 2600K fertig werden, und darf dabei nicht zu hören sein. Nur hilft bei einer lauten Pumpe der beste Lüfter nix.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Übersicht: Kühler-Umrüstkits für AMD RYZEN und Sockel AM4 (Update 7)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN

AMDs neue High-End-Prozessorengeneration steht in den Startlöchern. Doch mit den neuen RYZEN-CPUs und den Bristol Ridge-APUs wird auch ein neuer Sockel eingeführt, Sockel AM4. Das Kühlermontagematerial für Sockel AM3 ist damit zum Großteil nicht kompatibel - es sei denn, es wird das... [mehr]