> > > > Erste Komplettwasserkühler für AMD Radeon HD 6970

Erste Komplettwasserkühler für AMD Radeon HD 6970

Veröffentlicht am: von
ekwaterblocks_logo

Die erst kürzlich vorgestellte AMD Radeon HD 6970 gehört zur neuen Performanceserie des US-amerikanischen Prozessor- und Grafikspezialisten AMD und konnte bereits im Hardwareluxx-Test beweisen, was in ihr steckt. Als erster uns bekannter Hersteller zeigte EK Water Blocks bereits wenige Tage nach der offiziellen Vorstellung der Grafikkarte einen Komplettwasserkühler für die AMD Radeon HD 6970 samt separat erwerbbarer Backplatte. Insgesamt gibt es vier Ausführungen des Wasserkühlers, von einem Elektrolytkupfer-Acrylglas-Verbund - wahlweise vernickelt - und einer Kupfer-POM-Ausführung - ebenso wahlweise vernickelt - ist alles dabei. Gleiches gilt für die optional erhältlichen Backplatten, diese sind wahlweise in schwarzem oder vernickeltem Aluminium erhältlich.

Die Preise orientieren sich dabei, je nach Ausführung, von aktuell 79,99 Euro für die Kupfer-Acrylglas-Version bis hin zu 88,99 Euro für die vernickelte Kupfer-Acetal-Ausführung. Mit der Verfügbarkeit sieht es dabei sowohl im herstellereigenen Shop wie auch bei unserem Partner Aquatuning, der die Kühler bereits seit gestern gelistet hat, eher mau aus. Während EK Water Blocks erst gar keinen konkreten Liefertermin nennen kann, gibt Aquatuning als frühestens Liefertermin den 31.12.2010 an. Etwaige Besitzer von Wasserkühlungen müssen sich also noch etwas gedulden.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8914
Wo sin die Tools für Spannungs anhebung?
Was macht Powertune wenn ich die Spannung anhebe?
Das sind die Fragen die zu Beantworten sind bevor ich die Karte 1. Kaufe und 2. ein Wasserkühler erst richtig Sinn macht.
#2
customavatars/avatar123359_1.gif
Registriert seit: 16.11.2009
Darmstadt
Obergefreiter
Beiträge: 85
Dann wurde es also doch zu einer News.
Habe gestern den Hinweis verschickt :D

Ich freu mich echt auf diese Kühler,
davon werden dann 2x Vernickelt Pom mit schwarzer Packplate bestellt.

Mal schauen, ab wann die von anderen Shops gelistet werden.

@ Thunderburne:
Ich denke, in den nächsten Wochen werden einige OC tools kommen,
und Powertune kann man doch ganz einfach abschalten.

Außerdem ist jawohl OC nciht der einzige Grund für einen Wasserkühler.
#3
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8914
@CheGuerillia
Wäre über einen Link sehr dankbar wo drin steht das mann es abschalten kann.
Wenn ich einen Wasserkühler Kauf ist OC ein Hauptgrund für mich die Lautstäke ist dann ein Positiver nben Efekt für mich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]