> > > > Scythe erweitert seine Produktpalette

Scythe erweitert seine Produktpalette

Veröffentlicht am: von

scytheDie IFA in Berlin steht ja bekanntlich vor der Tür. Der Kühlerspezialist Scythe ergreift die Möglichkeit, bereits einen kleinen Vorgeschmack auf kommende Produkte zu geben. So soll die erstmalige IFA-Teilnahme den Bekanntheitsgrad der eigenen Audio Produktsparte erhöhen. Ausgestellt werden Produkte der Kategorien Netzteile, Hi-Fi und Audio sowie Neuigkeiten aus dem Kühlersortiment. Dazu gehören die neuen Kro Craft Mini Desktop-Lautsprecher. Das Gehäuse ist vollständig aus Aluminium gefertigt und mit 100 mm Concave Dome Fullrange Lautsprechern bestückt.

scythe_kro_craft-Mini

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Des Weiteren wird passend zu den Lautsprechern ein neuer Class-D-Verstärker gezeigt, der auf den Namen Kama Bay Amp Mini hört. Zum Einsatz kommt ein 10 Watt (2 Kanäle) YAMAHA YDA138 (D-3) IC. Als Folge der Abmessung von 105,5 mm (B) x 153,5 mm (T) x 32 mm (H) passt der Verstärker in einen 3,5-Zoll-Gehäuseschacht. Sollte das Gerät außerhalb des Computers zum Einsatz kommen, sorgen mitgelieferte Standfüße und Seitenblenden dafür, dass es praktisch und optisch keine Einbußen gibt.

scythe_kama_bay_amp_mini

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Darüber hinaus wird mit dem Setsugen 2 ein neuer Grafikkartenkühler vorgestellt, der mit vier Heatpipes ausgestattet ist. Der mitgelieferte 120 mm Slip Stream Slim Lüfter soll für die nötige Frischluft sorgen. Änderungen an den Befestigungsclips sollen dafür Sorge tragen, dass der Kühler auch auf den neuesten Grafikkarten zum Einsatz kommen kann.

scythe_setsugen2

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In unserem Preisvergleich lassen sich noch keine passenden Einträge finden. Weitere Informationen zu Preisen und Verfügbarkeiten werden sicherlich im Rahmen der IFA preisgegeben.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 19.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 818
Sieht doch gut aus, wenn es der Verstärker bringt, könnte er meiner werden :). Der Kühler sieht aber auch nicht schlecht aus
#2
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Scythe hat aus dem Setsugen gelernt, schön zu wissen. Der erste Setsugen war nämlich ne Katastrophe, nicht bezogen auf die Kühlleistung sondern bezogen auf die Tauglichkeit für den Lüfter. Es ist mehr als beschissen, wenn der Lüfter am Kühler selbst schleift weil das Lager nachgibt nur weil man den Lüfter rumgedreht hat. Die saugende Konfiguration war nämlich ziemlicher Mist. :S
#3
customavatars/avatar134550_1.gif
Registriert seit: 13.05.2010
Bremen
LTdW 30k Master
Beiträge: 1247
Der Verstärker sieht gut aus. Mal sehn zu welchen Preis der auf den markt kommt, wenns halbwegs erträglich ist, nehm ich mir den.
#4
customavatars/avatar108517_1.gif
Registriert seit: 13.02.2009
Bamberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1594
Die aus China können es besser! Da kriegt man mehr fürs geld also bei Scythe auch wenn die geräte dort nicht ein TÜV zeichen haben
#5
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1492
Zitat Kyraa;15182448
Scythe hat aus dem Setsugen gelernt, schön zu wissen. Der erste Setsugen war nämlich ne Katastrophe, nicht bezogen auf die Kühlleistung sondern bezogen auf die Tauglichkeit für den Lüfter. Es ist mehr als beschissen, wenn der Lüfter am Kühler selbst schleift weil das Lager nachgibt nur weil man den Lüfter rumgedreht hat. Die saugende Konfiguration war nämlich ziemlicher Mist. :S


Toll für die Leute die den Setsugen1 schon gekauft haben....
#6
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Ich war selber einer dieser Käufer. Konnte auch vorher keiner Wissen, weil sich der dämliche Lüfter erst nach ner Woche oder länger entschieden hat am Kühlkörper zu schleifen. Das kann leider kein Review abdecken.
Aber wenigstens lernen sie daraus.
#7
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 875
Auf den Setsugen 2 warte ich schon länger. Denke das meine Vapor-X Kühlung der HD5770 dann rausfliegt. Unter Last hört man die schon deutlich raus.
#8
customavatars/avatar88033_1.gif
Registriert seit: 26.03.2008
Bella Italia
Admiral
Beiträge: 10257
Der Setsugen 2 schaut echt nice aus, werd ich mir wohl auch holen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]