> > > > Computex 2010: CPU-Kühler Coolink Corator DS Plus kündigt sich an

Computex 2010: CPU-Kühler Coolink Corator DS Plus kündigt sich an

Veröffentlicht am: von

coollinkAuf der vergangenen Computex zeigte Coolink eine überarbeitete Version seines CPU-Kühlers Corator DS. Unter dem Namen Corator DS Plus bietet der Nachfolger die grundlegenden Features des Vorgängers: zwei Kühltürme (Sandwich-Tower), vier 8-mm-Heatpipes mit „Gapless Direct-Touch“ und das beliebte Montage-System „SecuFirm 2“ mit Support für alle gängigen Sockel von AMD und Intel. Allerdings kommen einige Neuerungen hinzu. So bietet der Corator DS Plus nun auch Unterstützung für zwei Lüfter mit 120 mm Durchmesser. Weiterhin wurde das Design der Aluminiumlamellen angeblich verbessert.

Durch eine höhere Anzahl von Kühlfinnen soll die Kühlleistung steigen, da somit eine größere Oberfläche zur Wärmeabgabe vorliegt. Zum Lieferumfang gehört allerdings offenbar nur ein Coolink-Lüfter (SwiF2, PWM). Der Corator DS Plus soll laut Quelle bald erscheinen, genaue Angaben zu Termin oder Preis gibt es aber noch nicht. Den Vorgänger (ohne Plus) kann man bereits ab 46,85 Euro im Handel erwerben.

coolink_corator_ds_plus_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ein weiteres Bild zeigt einen Coolink Corator MS. Dabei handelt es sich offensichtlich um einen Prozessor-Kühler im bewährten Tower-Format, der über fünf Heatpipes mit vermutlich 6 mm Durchmesser verfügt.

coolink_corator_ms_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar48525_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
erinnert mich stark an den nh-d14, mal schauen was er leistet...
#2
customavatars/avatar93634_1.gif
Registriert seit: 22.06.2008
Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3599
An dem Kühler ist rein gar nichts nur bis auf die neuen Lüfter. Der Kühlblok selbst ist schon recht betagt, schlägt sich aber ziemlich gut.
#3
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Das was [email protected] sagt
Mäkeltante
Beiträge: 24708
Ja, den Corator DS gibt es schon ein paar Monate, der verlinkte Test ist aber vom 2. Juni 2010.
Schön zu sehen, dass der Hersteller auf den Kritikpunkt in der Hardwareluxx Printed eingegangen ist und nun mehr als einen Lüfter unterstützt wird, was bei einem Twin-Tower-Design sinnvoll ist.
#4
customavatars/avatar76353_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6714
Naja war ja nicht nur bei euch Kritikpunkt, dass nur ein Lüfter unterstützt wird. Freut mich aber, dass Coolink einige der Kritikpunkte ausbessert.

Zitat Stechpalme;14724388
An dem Kühler ist rein gar nichts nur bis auf die neuen Lüfter. Der Kühlblok selbst ist schon recht betagt, schlägt sich aber ziemlich gut.


Noch nen Nachtrag zu deinem Post: Du hast die News schon gelesen oder? Lamellen-Form und -Anzahl haben sich geändert....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]