> > > > Prolimatech zeigt flachen HTPC-Kühler Samuel 17

Prolimatech zeigt flachen HTPC-Kühler Samuel 17

Veröffentlicht am: von

prolimatech_logoDie Luftkühler von Prolimatech richten sich bisher vor allem an Enthusiasten, die nach dem letzten Quäntchen Kühlleistung streben. Jetzt will das Unternehmen aber auch HTPC-Nutzer mit einem Kühler beglücken, der den Bedürfnissen dieser Klientel entspricht. Der "Samuel 17" (passenderweise benannt nach der Bibelstelle, die vom Sieg Davids über Goliath berichtet) wurde entsprechend flach gehalten. Der Kühler ist bei Ausmaßen von 92 mal 82 mm ganze 45 mm hoch (ohne Lüfter) und wiegt 410 Gramm. Sechs 6-mm-Kupferheatpipes führen die Wärme von der vernickelten Kupferbodenfläche zu den Kühllamellen ab. Durch überstehende Montageträger kann ein 120-mm-Lüfter auf dem eigentlich dafür zu kleinen Kühler montiert werden. Somit sollten auch Bereiche um den CPU-Sockel herum gut gekühlt werden. Prolimatechs jüngster (und kleinster) Spross ist zu den Intel-Sockeln LGA 775, 1156 und 1366 sowie zu den AMD-Sockeln AM2, AM2+ und AM3 kompatibel.

Der "Samuel 17" soll bald für einen Preis von etwa 40 Euro verfügbar werden. In unserem Preisvergleich wird er noch nicht gelistet.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/prolimatech_samuel_17{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (53)

#44
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1735
Ja, weil ich davor viele verbaut habe. Einige wollten die unbedingt weil die angeblich so toll seien. Davon hatten welche schon von Anfang an Schleifen oder Klackern, und andere haben es erst nach einiger Zeit entwickelt.
Ich weiß ja nicht ob dein Gehör einfach zu schwach ist, oder ob du sehr, sehr viel Glück hattest bis jetzt... :wink:
#45
customavatars/avatar72491_1.gif
Registriert seit: 09.09.2007
München
Obergefreiter
Beiträge: 97
Wie gesagt, kann ich deine Aussage nicht bestätigen, weder durch die 14 Multiframes, die in Betrieb sind, noch durch die 5 Stück, die ich notfalls "auf Lager" habe.

Ich denke, als "Silent-Freak" habe ich kein "schwaches Gehör". Ebenso denke ich, daß die erwähnte Tatsache nichts mit "Glück" zu tun hat, sondern (in meinem Fall) Fakt ist.

Nun aber wieder BTT... ;)
#46
customavatars/avatar76353_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6714
Thema ist heir der Samuel 17 und nicht Noiseblocker-Lüfter, kommt also bitte zum Thema zurück.
#47
customavatars/avatar107812_1.gif
Registriert seit: 02.02.2009
zwischen den Wänden
Leutnant zur See
Beiträge: 1144
Sieht klasse aus, aber ich bleib bei meinem Megahalems. ;) Für HTPC aber sicher erste Wahl.
#48
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20871
Ich werde ihn die Tage in meinen HTPC verbauen. EIn Glück passt er ohne Probleme auf die kleinen ITX-Boards. :)
#49
customavatars/avatar20538_1.gif
Registriert seit: 10.03.2005
Düsseldorf
Flottillenadmiral
Beiträge: 5424
Nach ca 3 wöchigem Einsatz in folgendem System

Asus Maximus Gene III
i7 860
8x2GB 1600MHz Mushkin CL7
HD 5770 Vapor-X
Silverstone Grandia GD04
2x 120mm intake (700RPM)
1x 120mm outtake (700RPM)
1x 80mm outtake (variabel)

Aerocool 120mm auf dem Samuel 17 (variabel)


und bei der extremen Hitze ist der Samuel 17 eindeutig überfordert. Prime95 kann ich ganz vergessen, und nach ca 40min Crysis spielen liegen 75° bis 80°C an. Nach zwei Stunden Crysis sind es bis zu 85°C. Die CPU ist nicht übertaktet.

Schuld daran ist zum größten Teil jedoch das Gehäuse wie ich festgestellt hatte. Anfangs stiegen die Temperaturen auf 99°C und die CPU musste throttleln, als ich dann den 80mm Lüfter hinten angebracht hatte, stiegen die Temperaturen nicht mehr über 85°C. Das Gehäuse ist absolut nicht für einen Gaming PC gemacht. Ich behalte es trotzdem, weil es so wunderbar ins Wohnzimmer passt.

Wie auch immer, in meinem alten Gehäuse (Coolermaster Centurion) mit perfektem Airflow stiegen die Temperaturen trotzdem auf 80°C, hier merkte man dass es der Samuel 17 einfach nicht schafft, genügend Hitze abzugeben, bzw. von der CPU wegzuleiten. Zu wenig Kühlfläche, zu wenig Lamellen.

Mein persönliches Fazit: Der Samuel 17 sollte nicht mit einem i7 System kombiniert werden. Er macht sich gut auf Dual Core i3 und i5 CPUs in HTPCs, wo keine heiße Grafikkarte eine zusätzliche Belastung darstellt. Wer wie ich das Ziel hat, einen Gamingrechner zu bauen, der aber leise genug ist um als HTPC im Wohnzimmer dienen zu können, sollte sich vom Samuel fernhalten und ein Gehäuse wählen, in das höhere Kühler hineinpassen.

Von 5 möglichen Sternen:

Design: *****

Kühlleistung HTPC: ****

Kühlleistung Gamer PC mit Quad Core: **

Übertaktungspotenzial: *

Gesamt HTPC: ****
Gesamt Gamer: **
#50
customavatars/avatar76353_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6714
Schön zusammengefasst.
#51
customavatars/avatar10986_1.gif
Registriert seit: 23.05.2004
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2570
Möchte einen AMD Athlon X2 240e (45Watt) damit kühlen.

Passt dieser Kühler auf das MSI 785GM - E51 Mobo ohne dass z.B der Ram in den Weg kommt?
#52
customavatars/avatar135514_1.gif
Registriert seit: 01.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 393
Zitat alpa777;14883544
was würdet ihr für einen Lüfter verbauen ? PWM oder nicht...
welchen genau ?
Noiseblocker Multiframe S2 kann nicht alles sein oder ?
brauch da mal 2-3 gute Empfehlungen, am besten Presiwert (nicht billlig !) und gern auch ohne Licht und anderen SchnickSchnack


Preiswerte Klassiker ohne Licht und Schnickschnack:

Scythe S-Flex 800 oder 1200

Noiseblocker Blacksilent XL1

Nach nem guten preiswerten PWM Lüfter suche ich bisher noch. Der Scythe Slipstream Pwm hat halt sehr mäßige Lager, dem traue ich auf der CPU nicht.
Hab jetzt mal nen NB Blacksilent pro PLPS geordert, wobei der schon grenzwertig teuer ist.
Würd mich allerdings interessieren wie sich die Arctic Cooling, Coolink und ELK Lüfter mit PWM schlagen.
#53
customavatars/avatar124705_1.gif
Registriert seit: 07.12.2009
Oberhausen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4096
Moin,

hab den Samuel nun seit knapp 1. Woche verbaut. Hatte vorher den Big Shuriken verbaut.... Alles was ich bin ist maßlos enttäuscht von dem Kühler.

Schon am ersten (Zocker)Abend ging mein System in die Knie. Der Samuel bekommt die Luft vom Alpenföhn 120 Wing Boost. Doch schon nach 30 Minuten Battlefield BC2 war Schicht im Schacht - scheinbar wurden die 80°C erreicht und mein System schaltete ab. Durfte dann den Rest des Abends mit offenem Gehäuse verbringen damit noch genügend Frischluft rankommt. Da freut sich der Staubfreund ;)

Dann gabs zur Kontrolle gestern dann den Prime95 Test - geschlagene 5 Minuten hat es gedauert bis der Samuel die 79°C erreicht hat und ich den Test abgebrochen habe.

Ums kurz zu machen, mit dem Big Shuriken ist mir sowas nie passiert die 80°C waren immer in deutlicher Entfernung. Der Samuel wird heute oder morgen wieder rausgeworfen und der Big wieder eingebaut.

Noch der Vollständigkeit halber mein System:

CPU: AMD Phenom II X2 555BE @ x4 B55 3.2GHz
Board: ASRock 890GM Pro3
Ram: 2 x 2GB OCZ Gold XTC 1066MHZ CL7
Netzteil: OCZ Fatal1ty 400W ATX 2.2
Grafik: ATI 5770 1GB
Gehäuse: Silverstone SG01 mit 3 x 80mm BeQuiet Sielent Wings PWM
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]