> > > > Zalman präsentiert neuen Kühler für die ATI-Radeon-HD-5800-Familie

Zalman präsentiert neuen Kühler für die ATI-Radeon-HD-5800-Familie

Veröffentlicht am: von

zalman2Kühlerspezialist Zalman stellte in diesen Tagen einen neuen Grafikkartenkühler in den Dienst, der sowohl zur ATI Radeon HD 5870 als auch zur ATI Radeon HD 5850 kompatibel ist. Doch nicht nur das knallrote Design soll für Aufsehen sorgen. Auch die Kühlleistung und die Lautstärke des Zalman VF3000A sollen überzeugen. Hierfür stehen nicht nur zahlreiche Aluminium-Finnen und fünf Heatpipes bereit, sondern auch zwei 92-mm-Lüfter, die es auf 1300 bis 2500 Umdrehungen pro Minute bringen und dabei einen Schalldruck von bis zu 32 dB(A) erzeugen. Zur Regelung der beiden Rotoren packte der rennomierte Kühlerhersteller seine hauseigene FAN-Mate-2-Lüftersteuerung mit in den Karton. Auch die ZM-STG2-Wärmeleitpaste, das benötigte Montagematerial sowie kleinere Passivkühlkörper für die GDDR5-Speicherchips sind mit im Lieferumfang enthalten.Der 239 x 98 x 51 mm große und rund 430 Gramm schwere Zalman VF3000A soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. In unserem Preisvergleich ist der neue Grafikkartenkühler schon für rund 50 Euro zu haben, wenngleich er noch nicht lieferbar ist.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2010/zalman-vf3000a{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Bass!
Beiträge: 1505
Und was ist mit den restlichen Komponenten auf der GraKa? Spannungswandler und was da alles heiss werden kann!?

Ansonsten ist das Design ganz nice... wobei ROT nicht gerade meine Lieblingsfarbe ist xD
#2
Registriert seit: 11.01.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 356
naja, ohne blende würde er mir besser gefallen^^ und warum kann talman keine leisen/guten kühler machen schaft doch auch sonst jeder
#3
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1741
Leider gibt es momentan nur wenige Luftkühler für die 5870.
Was soll der Zalmann denn an Mehrleistung bringen?
#4
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4781
Die 58XX Karten sind ja eh schon

leise und kühl was will man den dan noch mit so nem teil Zalman sollte lieber nen kühler für 470/480 rausbringen ;)
#5
customavatars/avatar80407_1.gif
Registriert seit: 20.12.2007
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4491
woah is der häßlich !
Außerdem braucht man die Karten eh nicht mit nem anderen Kühler ausstatten denn die sind sehr leise im Vergleich zu den ganzen Nvidia Karten.
#6
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33820
da springen einem die abfallenden lamellen ja schon entgegen.....naja mochte die zalman kühler noch nie. Wobei die Kühlkörper selbst immer robust waren, aber die lüfter..... aber bei dem Kühler passt die qualität mal überhaupt nicht(zumindest soweit ich das durch die bilder beurteilen kann, er sieht einfach "billig" aus)
#7
customavatars/avatar31874_1.gif
Registriert seit: 22.12.2005

Admiral
Quietsche-Entchen
Beiträge: 13626
Sieht überflüssig aus. Wenn ich einen Alternativkühler kaufe, will ich mir die Lüfter nach möglichkeit selber aussuchen. Und zwar 120er, weil leiser.
Und für 50€ gelistet - sieht mir sehr nach zu teuer aus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]