> > > > Thermalright passt Grafikkartenkühler an Fermi an

Thermalright passt Grafikkartenkühler an Fermi an

Veröffentlicht am: von

thermalrightVor wenigen Tagen enthüllte NVIDIA die ersten Grafikkarten, die auf dem Fermi-Chip basieren und konnte mit GeForce GTX 480 und GTX 470 nach monatelanger Verzögerung endlich eigene DirectX-11-Karten vorstellen. Die GTX 480 hatten wir bereits im Test. Die Karte fiel dabei durch hohe Abwärme, hohen Energieverbrauch und den unter Last lauten Kühler auf.

Jetzt wurde bekannt, dass der Luftkühlungsspezialist Thermalright bereits daran arbeitet, seine bekannten Grafikkartenkühler fit für GTX 480 und GTX 470 zu machen. Dabei wird es einfach ein neues Montagekit für bewährte Kühler geben. Im Einzelnen sind das der "HR-03 GTX", der "HR-03 GT" und der "Spitfire". Alle drei Kühler sollen dann mit den beiden neuen NVIDIA-Karten kompatibel sein. Das Montagekit wird als "GF 100 VGA BTK" (BTK - bolt-through kit) bezeichnet. Weiterhin arbeitet Thermalright auch an angepassten Kühlern für die Spannungswandler von GTX 470 und GTX 480. Für die beiden Karten soll es jeweils einen eigenen VRM-Kühlkörper geben - "VRM GTX 480" bzw. "VRM GTX 470".

Das Fermi-Montagekit bzw. die neuen VRM-Kühler sollen bald auf den Markt kommen, Preise sind noch nicht bekannt. Wie sich die Thermalright-Kühler auf den hitzköpfigen NVIDIA-Karten bewähren werden, bleibt abzuwarten.

thermalright_fermi

thermalright_fermi_2

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4799
War ja nur eine Frage der Zeit bis die ganzen Kühler usw kommen ;)
#2
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
thermalright.de --> \"Zubehoer\" als Hauptgruppe, drunter aber \"Kühlkörper\" :)
#3
customavatars/avatar20538_1.gif
Registriert seit: 10.03.2005
Düsseldorf
Flottillenadmiral
Beiträge: 5424
Also wenn es so ein Ding schafft eine GTX470 mit einem 120mm Lüfter leise zu kühlen, und selbige Karte unter 300€ sinkt vom Preis, wäre ich gar nicht so abgeneigt.

Ich mag zwar meine 5770, aber ich hätte doch gerne CUDA und PhysiX, besonders seit ich den Mafia II PhysiX Trailer gesehen habe.
#4
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Jetzt kommte es schon soweit dass man sich für Ruhigen betrieb, extra kühler kaufen muss...... 3 dfx lässt grüssen.
#5
Registriert seit: 12.08.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 435
Zitat Gurkengraeber;14311697
Also wenn es so ein Ding schafft eine GTX470 mit einem 120mm Lüfter leise zu kühlen, und selbige Karte unter 300€ sinkt vom Preis, wäre ich gar nicht so abgeneigt.

Ich mag zwar meine 5770, aber ich hätte doch gerne CUDA und PhysiX, besonders seit ich den Mafia II PhysiX Trailer gesehen habe.



CUDA als kriterium für nen grafikkartenkauf? schonmal was von DXVA gehört?

physix ist seit der übernahme fast schon ein schimpfwort, wenn man mal schaut was nvidia draus gemacht hat... schlimm schlimm


btt:

is schon traurig das man sich für den sommer fast schon zwingend nen kühler kaufen muss für ne grafikkarte die so schon zu viel kostet. nvidia sollte gutscheine mit in die verpackung legen für nen gratis kühler, und gleich noch ne garantie für nach dam umbau ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]