> > > > Thermalright VRM-R5 für HD 5870 und 5850 bald erhältlich

Thermalright VRM-R5 für HD 5870 und 5850 bald erhältlich

Veröffentlicht am: von

thermalrightDer Kühlungsspezialist Thermalright ist zwar vor allem für seine CPU-Kühler bekannt, hat aber auch einige Produkte zur Kühlung von Grafikkarten im Portfolio. Speziell für die Radeon HD 5870 und 5850 bei Verwendung des hauseigenen Spitfire-Kühlers angefertigt, bietet der Hersteller nun den neuen Spannungswandler-Kühler VRM-R5 an, der die Nachfolge des VRM-R3/R4 antritt. Dabei kommt der neue Sprössling ebenfalls mit einem aufwändig gearbeiteten Kühlkörper daher, der über zwei 6 mm starke Heatpipes mit einem Lamellenturm verbunden ist. An jenem lässt sich bei Bedarf ein 80-mm-Lüfter montieren, der allerdings nicht zum Lieferumfang gehört. Aber auch ohne Zusatzlüfter soll der VRM-R5 die Spannungswandler der Radeon-Karten sehr ordentlich kühlen. Die Abmessungen des VRM-Kühlers betragen 118 x 117 x 122 mm (L x B x H) und sein Gewicht liegt bei 140 Gramm.
{gallery}/galleries/news/mguensch/2010/thermalright-vrm-r5-fuer-hd-5870-und-5850-bald-erhaeltlich{/gallery}
Der Thermalright VRM-R5 wird bereits beim Online-Shop PC-Cooling.de für 22,90 Euro geführt und soll ab dem 05.03.2010 verfügbar sein. In unserem Preisvergleich lässt er sich hingegen noch nicht blicken. Ein Test des VRM-R5 ist bei unserer Partnerseite PC-Max.de unter diesem Link zu finden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]