> > > > Cooler Master zeigt CPU-Kühler V6 und V6 GT

Cooler Master zeigt CPU-Kühler V6 und V6 GT

Veröffentlicht am: von

coolermaster_neuAuch im Bereich der Prozessorkühler gab es auf der diesjährigen Consumer Electronics Show einige Neuerungen zu sehen. So zeigte Cooler Master unter anderem die beiden neuen Modelle "V6" und "V6 GT". Letzterer zählt dabei wohl zur gehobenen Leistungsklasse, Größe und Ausstattung sprechen jedenfalls dafür. Der Cooler Master V6 GT kommt im Tower-Design daher und bietet sechs vernickelte Kupfer-Heatpipes, die von der Bodenplatte (ebenfalls vernickeltes Kupfer) zu den zahlreichen Aluminiumlamellen führen. Zwei Lüfter (120 mm?), die durch eine Kunststoffverkleidung gehalten werden, gehören zur Ausstattung und sollen mit bis zu 2200 Umdrehungen pro Minute zu Werke gehen, wobei dies sicherlich nicht gerade geräuschlos vonstattengeht. Die Oberseite trägt ebenfalls eine Plastikabdeckung, in der sich ein Regler mit Herstellerlogo befindet, welcher für den Farbwechsel der LED-Beleuchtung des V6 GT zuständig ist. Die Kollegen von legitreviews.com vermuten, dass der Kühler eine höhere Leistung als der V8 des gleichen Herstellers bieten wird. Als Preis schätzt man etwa 80 US-Dollar.
{gallery}/galleries/news/mguensch/2010/cooler-master-zeigt-cpu-kuehler-v6-und-v6-gt{/gallery}
Der ebenfalls vorgestellte Cooler Master V6 verzichtet auf einige Features des "GT"-Modells und ist vermutlich für die Preisklasse von rund 50 US-Dollar vorgesehen. Heatpipes und Bodenplatte sind nicht vernickelt und die Lüfter bieten einen geringeren Airflow. Die LED-Beleuchtung (samt Regler) des V6 GT fehlt ebenfalls.

Cooler_Master_V6_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Außerdem konnten die Kollegen noch den Cooler Master Vortex Plus entdecken, der im Top-Blow-Design und mit nur 83 mm Bauhöhe eher für HTPCs prädestiniert ist. Er kann vier Direct-Touch-Heatpipes aufweisen und einen PWM-Lüfter mit bis zu 2800 U/Min. Dabei soll er zu allen aktuellen AMD- und Intel-Sockeln kompatibel sein.

Cooler_Master_Vortex_Plus_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zu guter Letzt konnte man noch einen Blick auf den neuartigen Lüfter namens "Excalibur" werfen, der mit einigen interessanten Features aufwarten kann. Über ihn berichteten wir bereits vor einiger Zeit in Form einer News, die auch weitere Details zum Cooler Master Excalibur enthält.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6895
Zitat
Zwei Lüfter (120 mm?), die durch eine Kunststoffverkleidung gehalten werden, gehören zur Ausstattung und sollen mit bis zu 2200 Umdrehungen pro Minute zu Werke gehen,


Zitat
Er kann vier Direct-Touch-Heatpipes aufweisen und einen PWM-Lüfter mit bis zu 2800 U/Min


Wird sicherlich ein verkaufsschlager in De :P

Optisch nix besonderes, wenn man das Plastikgedönse abmacht.
#2
customavatars/avatar15811_1.gif
Registriert seit: 30.11.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 259
Noctua NH-D14

das ist mein Held
#3
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Irgendwie sehen alle Towerkühler gleichbeschissen aus :fresse:
#4
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Der hier sieht vor allem billig aus... :/
#5
customavatars/avatar119637_1.gif
Registriert seit: 11.09.2009
Potsdam
Oberbootsmann
Beiträge: 893
Sieht scheiße aus, viel zu Hoher Drehzahlbereich und HDT ist nicht wirklich gut, wie ich leider feststellen musste...nur der rote Lüfter iss interessant...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]