> > > > Swiftech bringt Kombination aus Radiator und Pumpe

Swiftech bringt Kombination aus Radiator und Pumpe

Veröffentlicht am: von
swifttechDer Wasserkühlungsspezialist Swiftech hat eine innovative Kombination aus Radiator und Pumpe vorgestellt. Die Radiatoren der "MCR Drive"-Serie integrieren ein Pumpengehäuse und einen Ausgleichsbehälter und helfen somit, eine Wasserkühlung platzsparend und einfach zu montieren. Es müssen nur noch die einzelnen Kühler separat montiert und per Schlauch mit der Radiator-/Pumpeneinheit verbunden werden. Damit sollen gerade Einsteiger unkompliziert zu einer Wasserkühlung kommen können, ohne -wie bei vergleichbaren Einsteigerlösungen oft üblich- Abstriche bei der Kühlleistung machen zu müssen. Die "MCR Drive"-Radiatoren soll es vorerst in zwei Versionen geben: als Dual- und als Triple-Radiator (jeweils für 120-mm-Lüfter). Die Radiatoren basieren auf den bekannten MCR220-QP- bzw. MCR320-QP Radiatoren und ergänzen diese um die Aufnahmemöglichkeit für eine Wasserpumpe. Beide Radiatoren werden jeweils in zwei Versionen vertrieben: ohne Pumpe (für Besitzer von Swiftech MCP350- und MCP355-Pumpen) bzw. zusammen mit einer MCP350-Pumpe.

Die Preise sollen zwischen 134,95 Dollar (Dual-Radiator ohne Pumpe) und 209,95 Dollar (Triple-Radiator inkl. Pumpe) liegen. In unserem Preisvergleich sind die "MCR Drive"-Radiatoren bisher nicht auffindbar.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/mcrdrive{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
http://www.hardwareluxx.de/images/stories/galleries/news/pmoosdorf/mcrdrive/mcrdrive_series3.jpg

Wenn ich mir die Grafik angucke dann stell ich mir gerade das Befüllen eher als das Problem vor. Das entlüften sogar weniger, die Luft sollte ja nach oben steigen. Wäre interessant wie der Innenaufbau ist damit das Wasser ohne große Umwege zur Pumpe fließt, von links oben, nach rechts unten.
#9
customavatars/avatar11783_1.gif
Registriert seit: 10.07.2004
Frankfurt
Leutnant zur See
Beiträge: 1223
nichts für silent Lovers !!!

Das einzig gute ist, dass warme luft nicht ins gehäuse geblasen wird

Sieht dan aber Ugly aus, wenn son klotz am PC hinten hängt ^^
#10
customavatars/avatar108061_1.gif
Registriert seit: 06.02.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3378
Zitat vegasun;13565971

Sieht dan aber Ugly aus, wenn son klotz am PC hinten hängt ^^


Manche mögen ja externen Kram nicht wahr ihr Mora Besitzer xD
#11
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
@vegasun
woher willst du das wissen? Es kommt ne ganz normale Laing unten dran - und wenn man den gesamten Radiator entkoppelt, und das geht, hat man auch keine / kaum Vibrationen, welche auf das Gehäue übertragen werden.
#12
customavatars/avatar108061_1.gif
Registriert seit: 06.02.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3378
Das das Ding leise ist kann ich mir aber auch nicht so wirklich vorstellen...
Selbst wenn man den Radi entkoppelt gibt der ja trotzdem noch Schwingungen ab... Dämmen kann man ja so oder so vergessen!
#13
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Man kann bestimmt ne schicke externe Box drumherumbauen o.ä. Ich bin zwar ein Gegner solcher Komplettlösungen, aber das scheint mir schon was eher vernünftiges zu sein.
#14
customavatars/avatar81237_1.gif
Registriert seit: 30.12.2007

Ü35-Wakü Club
Beiträge: 3135
Zitat Turbostaat;13566116
Man kann bestimmt ne schicke externe Box drumherumbauen o.ä. ...


Um den Radi? Eher nicht. Bei dem vielen Blech was so einen Radi ausmacht. (gefühlte 2000 Lamellen) wird bereits genug Schwingung in Schall umgewandelt. Da braucht nicht mehr viel ans Case überzugehen.
#15
customavatars/avatar3061_1.gif
Registriert seit: 09.10.2002
Hessen
Admiral
Beiträge: 9216
ich finde keines wegs das das dum gelöst sein soll... ich habe auch schon bei mir den radi in den deckel, und die pumpe über ein adapter unter den radiu geschraubt. klar dämmen kann man dan nichts durch die geringe auflage fläche der pumpe sprich 4 kleine schrauben. ist das geräusch sehr gering. bei lautsprecher boxen wird mit dem caps genau das selbe bewirkt. keine schall übertragung auf fussboden usw
#16
customavatars/avatar31951_1.gif
Registriert seit: 23.12.2005
Köln
Korvettenkapitän
Beiträge: 2411
naah da gibts von Aquacomputer was hübesche externes :)
#17
customavatars/avatar40346_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
Erfurt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1301
Und wie bekomme ich dann hinten 3 Stecker auf die Graka, wenn´s dumm kommt evtl auch mit Adapter??? Auf dem Bild ist keine verbaut, warum bloß? :hmm:

Ich find´s hässlich, unpraktisch und laut. Auch wenn es von der Leistung die Fertiglösungen von TT und Corsair in den Boden stampfen sollte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]