> > > > Noctua legt nach und stellt NH-C12P SE14 vor

Noctua legt nach und stellt NH-C12P SE14 vor

Veröffentlicht am: von

noctuaVor gut einem Jahr stellte der österreichische Kühlerspezialist Noctua mit dem NH-C12P einen weiteren CPU-Kühler vor. Wie man uns nun via Pressemitteilung mitteilte, soll der beliebte Top-Flow-Kühler ab sofort auch in einer Sonderedition erhältlich sein. Demnach kann auch der neue Noctua NH-C12P SE14 mit insgesamt sechs Kupfer-Heatpipes und einem leisen Betriebsgeräusch punkten. Während der Vorgänger noch mit dem vielfach ausgezeichneten NF-P12-120-mm-Lüfter daherkam, verrichtet auf der Sonderedition hingegen ein 140-mm-Modell seine Dienste. Der Lüfter selbst soll es dank seiner 1200 RPM gerade einmal auf einen maximalen Schalldruck von 19,6 dB(A) bringen. Der Kühlkörper misst 126 x 152 x 90 mm und bringt rund 550 Gramm auf die Waage. Zusammen mit satten sechs Jahren Garantie soll der neue Noctua NH-C12P SE14, welcher im Übrigen alle aktuellen Sockel von AMD und Intel unterstützt, in Kürze zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 59,90 Euro zu haben sein. In unserem Preisvergleich ist bislang nur der Noctua NH-C12P für knapp 53 Euro zu finden - die Sonderedition sucht man hingegen noch vergebens.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/noctua-nh-cp12-se14{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 30.09.2009

Matrose
Beiträge: 6
ich glaube das wird mein neuer. suche schon lange einen performanten leisen und flachen kühler für mein HTPC Case
#2
customavatars/avatar10806_1.gif
Registriert seit: 11.05.2004
Im Zentrum der Macht
Moderator
Freund der "Zone"
Beiträge: 5863
naja flach ist der nicht
#3
Registriert seit: 30.09.2009

Matrose
Beiträge: 6
naja, habe dieses Case:
http://www.kmelektronik.de/shop/index.php?show=product_info&ArtNr=14082
da sollte der Kühler wohl das beste sein was Luftkühlungstechnisch bei dieser Höhe (Ca. 120-130mm) zu finden ist.
#4
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
ich hatte dieses gehäuse auch schon und ich muss sagen, bei mir hat der Stock kühler meines Intel E6420 vollkommen ausgereicht und war ebenfalls nicht zu hören.
Allerdings muss ich sagen, die lüftersteuerung meines Abit Board is recht gut gewesen, da lies der sich echt gut runter regeln ohne das man schlechte temps hatte.
Fürn Media PC wars ausreichend und die kiste wahr nahezu lautlos.
Da isses bei dem GH gescheiter die original lüfter gegen leise zu tauschen und links und rechts nen langsamen 120er rein zu klatschen (nicht mehr als 800 U/min)

Im übrigen, Gutes Gehäuse, zu dem preis sogar richtig gut verarbeitet, nur das netzteil wäre klüger hinten hochkannt gestellt anstatt vorn denn der lüfter bei dem GH, der unterm netzteil angebracht ist, fängt gern an zu kratzen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]