> > > > Neuer Lüfter von Cooler Master: Excalibur - mit Barometric Ball Bearing

Neuer Lüfter von Cooler Master: Excalibur - mit Barometric Ball Bearing

Veröffentlicht am: von

coolermaster_neuDen Namen "Excalibur" trägt ein mächtiges Schwert in der mythischen Saga um König Artus. Der Hersteller Cooler Master greift nun auf die klangvolle Bezeichnung zurück. Ein neuer Lüfter, der erstmals mit der Lager-Technologie "Barometric Ball Bearing" aufwarten kann, trägt den Namen der Königsklinge. Dabei erinnert die Formgebung der neun abnehmbaren Lüfterblätter des Cooler Master Excalibur sogar etwas an eine Schwertschneide. Mit diesem Design soll ein hoher Luftdruck erreicht werden. Zudem sollen Luftverwirbelungen an den Kanten der Rotorblätter vermindert werden, wodurch auch das "Luftrauschen" abnehme.

excalibur_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Mit Excalibur setzt der Hersteller erstmals auf ein Lager mit "Barometric Ball Bearing (BBB)"-Technologie, die den barometrischen Druck (vereinfacht: Luftdruck) in der Mitte des Lüfters konstant halten soll. Angeblich würde somit die Lebensdauer eines BBB-Lüfters deutlich länger ausfallen, als bei Modellen mit herkömmlichen Kugel- oder Gleitlagern - laut Hersteller 2-5 mal länger. Außerdem soll auch die Lautstärke geringer ausfallen.

bbb_structure_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Doch nicht nur Lager und Rotorblätter unterscheiden sich von den üblichen Lüfterdesigns, sondern auch der Rahmen des Excalibur ist anders. Er besteht aus drei Teilen, wobei die Seitenfläche aus Metall gefertigt ist und eine Honigwaben-Struktur aufweist, die auch gerne bei Netzteilen und Gehäusen eingesetzt wird. Somit soll der Rahmen eine hohe Stabilität besitzen und gleichzeitig den Luftdurchsatz bei niedrigen Umdrehungsgeschwindigkeiten erhöhen, da zusätzliche Luft durch die Öffnungen strömt. Bei hoher Drehzahl soll sich außerdem die Lautstärke verringern, denn übermäßige Verwirbelungen können leichter entweichen.

features_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zunächst wird es den Cooler Master Excalibur nur als 120-mm-Lüfter geben, ob auch andere Formate geplant sind, ist noch unbekannt. Laut der französischen Webseite caseandcooling.fr soll der Lüfter im späten Januar zum Preis von 17,90 Euro in den Handel kommen. In unserem Preisvergleich ist er noch nicht zu finden.

specs

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6816
wird sich zeigen,w as das Ding kann :P
#2
customavatars/avatar59001_1.gif
Registriert seit: 27.02.2007
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5830
Sieht gut aus, hört sich gut an, bin gespannt :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]

Übersicht: Kühler-Umrüstkits für AMD RYZEN und Sockel AM4 (Update 7)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN

AMDs neue High-End-Prozessorengeneration steht in den Startlöchern. Doch mit den neuen RYZEN-CPUs und den Bristol Ridge-APUs wird auch ein neuer Sockel eingeführt, Sockel AM4. Das Kühlermontagematerial für Sockel AM3 ist damit zum Großteil nicht kompatibel - es sei denn, es wird das... [mehr]