> > > > Arctic Cooling präsentiert USB-betriebenen Notebook-Kühler

Arctic Cooling präsentiert USB-betriebenen Notebook-Kühler

Veröffentlicht am: von

arctic_1_newDer schweizer Hersteller Arctic Cooling ist für seine Kühllösungen im PC-Bereich bekannt und wagt nun den Schritt auf den Notebook-Sektor. Per Pressemeldung kündigte der Hersteller den tragbaren Notebook-Kühler ARCTIC NC an, der mit seinem neuartigen Design und Kühlkonzept überzeugen soll. Das nur 250 Gramm leichte Gerät ist aus robustem Polycarbonat gefertigt, kommt in silbergrau oder schwarz daher und beherbergt zwei 60-mm-Lüfter, deren Drehzahl über einen Dreh-Schalter von 800 bis 1700 U/min eingestellt werden kann. Der ARCTIC NC wird rückseitig unter das Notebook gestellt, wodurch dieses leicht angewinkelt steht und so auch gleich für eine bessere Ergonomie beim Tippen sorgen soll. Außerdem soll diese Stellung den Vorteil bieten, dass die Luft, die der Kühler ausstößt über die Unterseite des Notebooks verteilt wird und an den Seiten entweichen kann. Es werden Notebooks von 12 bis 19 Zoll unterstützt.

ac_nc_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Geräuschkulisse der Lüfter gibt der Hersteller mit 0,1 bis 0,3 Sone an, was man sicherlich als sehr leise bezeichnen könnte. Die Stromversorgung des ARCTIC NC wird über einen normalen USB-Anschluss gewährleistet, der über ein Kabel mit dem Kühler verbunden wird. Außerdem bietet der Kühler auch gleich selbst vier USB-Ports für weitere Geräte. Der ARCTIC NC soll ab Oktober zum empfohlenen Verkaufspreis von 21,90 (zzgl. MwSt) in den Handel gelangen.
{gallery}/galleries/news/mguensch/arctic-cooling-praesentiert-usb-betriebenen-notebook-kuehler-arctic-nc{/gallery}
Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 04.08.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 870
LOL
Was soll denn das???
Man kauft sie nen Laptop das man sich dann ein Kühlermonster hinten dranbaut. SO lustig ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]