> > > > Intel Core i7 High-End-Kühler-Roundup [User-Review]

Intel Core i7 High-End-Kühler-Roundup [User-Review]

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newIm Bereich der Luftkühlung von Prozessoren gibt es unzählige Kühler-Modelle der verschiedenen Hersteller, die für unterschiedliche Einsatzgebiete konzipiert wurden. Gerade die schnellen High-End-Quad-Core-CPUs von AMD (Phenom II X4) und Intel (Core i7) schreien förmlich nach einer sehr potenten Kühllösung, da sie aufgrund ihrer relativ hohen Leistungsaufnahme auch eine entsprechend hohe Abwärme entwickeln. Um herauszufinden, welcher Kühler sich am besten für Intels aktuelle Core-i7-Plattform eignet, hat unser langjähriges Community-Mitglied Tommy_Hewitt einen Vergleichs-Test mit sieben aktuellen High-End-Kühlern von verschiedenen Herstellern angefertigt, wobei nicht nur die Kühlleistung der Probanden untersucht wurde, sondern auch auf Montage, Verarbeitung und Ausstattung eingegangen wurde. Zum Einsatz kamen dabei folgende Modelle: EKL Alpenföhn Nordwand, Thermolab Baram, Xigmatek Thor's Hammer, Noctua NH-U12P SE1366, Scythe Mugen 2, Prolimatech Megahalems und der schon ein bisschen in die Jahre gekommene, aber keineswegs zu unterschätzende, Thermalright IFX-14.

Die zu kühlende CPU bildete dabei ein Intel Core i7 920, der auf dem Motherboard ASUS Rampage II Extreme Platz fand. Als Gehäuse kam ein Lian Li P50 zum Einsatz, das praxisnah mit zwei Lüftern (Noctua NF-S12B FLX) bestückt war, die lediglich mit 800 U/min rotierten. Bei den Temperatur-Tests wurden die CPU-Kühler - je nach Testabschnitt - mit einem oder zwei Noctua NF-P12-Lüftern (120mm) bestückt, um einen direkten Vergleich der Leistungsfähigkeit der verschiedenen Kühl-Körper zu ermöglichen. Dabei wurde die CPU-Temperatur bei Vollast und drei unterschiedlichen Umdrehungsgeschwindigkeiten der Lüfter (des Lüfters) untersucht. Das Ergebnis jedes Kühl-Boliden wurde in Form von grafischen Übersichten veranschaulicht. Hierbei kamen neben den Werten der oben genannten Modelle noch die des 'Alpenföhn Brocken' und des 'Thermalright Ultra120 extreme 1366 RT Rev. B' hinzu.
{gallery}/galleries/news/mguensch/user-review-intel-core-i7-high-end-kuehler-roundup{/gallery}
Die Ergebnisse wollen wir an dieser Stelle natürlich nicht verraten, dazu sollte man sich die Zeit nehmen, den wirklich gelungenen Artikel in Ruhe zu studieren. Das 'Intel Core i7 High-End Kühler Roundup' findet man in unserem Luftkühlungs-Unterforum unter diesem Link.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 21.08.2009

Obergefreiter
Beiträge: 104
Danke für den schönen Test!
Gruß
Mappel
#2
customavatars/avatar113574_1.gif
Registriert seit: 17.05.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 143
Man kann echt sagen was man will, aber das bestätigt doch wieder das der Prolimatech einer der besten CPU-Kühler ist, zumindest für den i7. Einfach klasse das Teil :d.

mfg rayman19
#3
Registriert seit: 04.07.2007
München
Hauptgefreiter
Beiträge: 156
Super Test, thx.
#4
customavatars/avatar27087_1.gif
Registriert seit: 06.09.2005
Niederbayern
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1364
Interessanter Test, die Corsair H50 Flüssigkeitskühlung wäre noch schön gewesen im Vergleich

Servus
#5
customavatars/avatar27600_1.gif
Registriert seit: 22.09.2005
In der schönen Steiermark/Österreich
Admiral
Beiträge: 14978
Corsair scheint paar Probleme mit der Lieferung zu haben anscheinend, eigendlich hätte das Teil schon längst hier sein sollen. Ein Test kommt aber noch ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]