> > > > Computex: Tuniq präsentiert neue CPU-Kühler

Computex: Tuniq präsentiert neue CPU-Kühler

Veröffentlicht am: von

tuniqDer in Deutschland eher unbekannte Hersteller Tuniq stellte auf der vergangenen Computex zwei neue CPU-Kühler vor. Der erste ist ein Turm-Kühler und nennt sich Tuniq Tower 120 Extreme, der Nachfolger des Tuniq Tower 120. Der zweite hingegen kommt im Top-Blow-Format daher und hört auf den schlichten, aber passenden Namen Tuniq Propeller. Beide Modelle setzen auf das Prinzip des direkten Kontakts der Heatpipes zur CPU, welches Xigmatek mit seiner HDT-Technologie (Heatpipe Direct Touch) salonfähig gemacht hatte.

Der Tuniq Tower 120 Extreme verfügt über insgesamt fünf U-förmige Heatpipes, von denen drei 8 mm stark sind, während die anderen beiden nur 6 mm im Durchmesser betragen. Die Wärme wird an die zahlreichen Lamellen abgeführt, die dank ihrer aufwendigen Formgebung und Verschachtelung über eine große Oberfläche verfügen sollen. Der Tower-Kühler hat die Maße 131 x 112,31 x 150,7 mm (L, B, H) und bringt einen angeblich leisen 120-mm-Lüfter mit sowie einen Fan-Controller und die Tuniq TX-3-Wärmeleitpaste. Die Sockel-Kompatibilität gibt der Hersteller mit LGA 775/1366 (Intel) und K8/AM2 (AMD) an.

Der Tuniq Propeller hingegen verfügt über nur vier 8-mm-Heatpipes und die kompakteren Maße von 128 x 127,5 x 145 mm, bei einem Gewicht von 590 g. Ein ebenfalls 120 mm großer Lüfter (1000-2000 RPM) liegt auf den Kühlrippen auf und bläst die Luft nach unten, wodurch auch die umliegenden Komponenten des Motherboards etwas gekühlt werden. Auf dem Beschreibungsschild gibt der Hersteller zudem noch eine Dual-Fan-Option an, deren Aufbau man sich allerdings nur schwer vorstellen kann. Weiterhin soll sich der Kühler auf die gängigen Sockel LGA 775 und AM2 leicht montieren lassen und sogar noch die älteren AMD-Sockel 939/940 unterstützen.

{gallery}/newsbilder/mguensch/computex_tuniq_praesentiert_neue_cpu-kuehler{/gallery}

Tuniq vertreibt seine Produkte bislang nicht im deutschsprachigen Raum, jedoch gibt es einige Shops im sonstigen Europa, wo sie zu finden sind -beispielsweise hier.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar16745_1.gif
Registriert seit: 23.12.2004
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3246
Gefällt mir sehr gut, was die da bauen. :)
Ich spiele schon lange mit dem Gedanken, mal wieder ein Performance System mit LuKü aufzubauen. Da käme eine gute Optik nicht verkehrt.
Auch wenn es keiner sieht... muss ich eben an jeden zweiten post ein Pic hängen. :D
#2
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4927
Also die Kühler haben echt Stil. Ist mal was anderes als die großen eckigen Towerkühler. Bin mal auf nen Test gespannt.


MfG
Daniel
#3
customavatars/avatar39039_1.gif
Registriert seit: 22.04.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1895
Hui machen Optisch nen guten Eindruck auf mich, mal schauen wie die Performance sein wird.
#4
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Optisch ganz nett, aber irgendwie doch zu verspielt.

Und der Lpüfter... 1000-2000U/min und 16-20dbA - ja, ne, is klar :D

Ganz nett, aber Bei Kühlern kommt es mir nicht auf die Optik an, sondern dass sie angenehm leise kühlen...
#5
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 282
Macht wirklich einen guten EIndruck der Kühler. Mal schauen wie der sich schlägt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Übersicht: Kühler-Umrüstkits für AMD RYZEN und Sockel AM4 (Update 7)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN

AMDs neue High-End-Prozessorengeneration steht in den Startlöchern. Doch mit den neuen RYZEN-CPUs und den Bristol Ridge-APUs wird auch ein neuer Sockel eingeführt, Sockel AM4. Das Kühlermontagematerial für Sockel AM3 ist damit zum Großteil nicht kompatibel - es sei denn, es wird das... [mehr]