> > > > Nexus Technology veröffentlicht Kühlkissen für Laptops

Nexus Technology veröffentlicht Kühlkissen für Laptops

Veröffentlicht am: von

nexuslogoDie niederländische Firma Nexus Technology steigt mit einem patentierten, flüssigkeitsbasierten Kühlkissen in den Markt für Laptop-Zubehör ein. Das TDD-9000 ist eine, mit einer gelartigen Flüssigkeit gefüllte, samtig-schwarze Matte. Diese Flüssigkeit wiederum hat wärmeabführende Eigenschaften, arbeitet komplett passiv und somit gänzlich geräuschlos. Michael von der Jagt, der CEO von Nexos Technology sagt: "Wenn man sein Laptop auf das Kühlkissen stellt, merkt man wie es innherhalb von Sekunden abkühlt." Das taiwanesische Test-Institut SGS Taiwan konnte diese Behauptung in einem unabhängigen Testlauf untermauern: So soll sich eine Temperaturverbesserung des Testgeräts von bis zu 17 °C gezeigt haben. SGSs Laptop erreichte nach 40 Minuten eine Temperatur von 50 °C auf einer "normalen" Oberfläche, während bei der Verwendung des TDD-9000 nur 36 °C nach 40 Minuten. gemessen wurden. Die Kühlleistung des Kissens soll sich noch weiter steigern lassen, wenn man es etwa alle 20 Minuten kurz ausschüttelt. Dank weicher Oberfläche und Faltbarkeit kann das TDD-9000 einfach mit dem Laptop zusammen in die entsprechende Tasche gesteckt werden. Das Nexus TDD-9000 Kühlkissen soll ab Mitte Juni für 19,95 Euro in den Verkauf gehen.

{gallery}galleries/news/d_adams/nexus{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar6909_1.gif
Registriert seit: 24.08.2003
Leipzig/Heidelberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2363
"Die Kühlleistung des Kissens soll sich noch weiter steigern lassen, wenn man es etwa alle 20 Minuten kurz ausschüttelt." :hmm:

Sohn: "Mamma, mir is warm!"
Mamma: "Warte, Pappa kommt gleich und schüttelt dich aus.!
#2
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Kombiniert mit einem Rumblepack gibt das einen Superkühler!
#3
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6873
Ich denke, die volle Kühlleistung ergibt sich erst, wenn man eine 10cm dicke Trockeneisschicht unter das Gelkissen legt :bigok:

Ausschütteln: Wird wohl dafür sein, dass das Kissen etwas Luft bekommt und leicht abkühlt...

GGanz ehrlich. Dann lieber ein 10€ Lüfterunterlagending aus China :D
#4
Registriert seit: 08.11.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 1016
Für Unterwegs echt super. Oder willst du immer einen fetten Kühler dabei haben?
#5
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Ich versteh nicht wer Notebookkühler braucht. Einfach den Luftstrom nicht bremsen (das macht dieses Produkt hier genauso wie eine Decke).
Vor dem Kauf eines Gamer-NBs halt Reviews ansehen ob die Oberfläche zu heiss wird.
#6
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6873
Wenn ich zocken will, kauf ich mir für 1000€ einen geilen PC und nicht für 2000€ ein mittelgutes Notebook, aber manch eienr tickt ja anders :D

Ich halte von diesen Ganzen Kühlern nix, oft hilft es, wenn man das NB einmal im Monat durchbläst, damit die ühlfinnen nicht zu stauben, und wenn das NB hinten etwas höher steht als vorhe ists ergonomischer und die warme Luft hat mehr Platz zum abhauen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]