> > > > Koolance präsentiert LN2-Pot für 110,90 Euro

Koolance präsentiert LN2-Pot für 110,90 Euro

Veröffentlicht am: von

koolanceDas Übertakten von Hardwarekomponenten wie Prozessoren und Grafikkarten unter Extrembedingungen ist groß im Kommen. Um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen greifen immer mehr Anwender zu flüssigem Stickstoff oder gar flüssigem Helium. Die dafür benötigten Komponenten finden sich jedoch selten in den Produktsortimenten gewöhnlicher Online-Shops, sondern werden von Szenegrößen selbst hergestellt und vertrieben. Der amerikanische Hersteller Koolance hat nun einen sogenannten LN2-Pot für Prozessoren vorgestellt. Der zylinderförmige Behälter dient zur Befüllung von flüssigem Stickstoff, wodurch der Anwender extrem niedrige Temperaturen direkt auf dem Prozessor erzielen kann. Der CPU-LN2-Pot kommt inklusive einer Halterung für alle gängigen Prozessoren, einschließlich LGA1366, LGA775 und AM3, daher. Das besondere an diesem 1,58 kg leichten Exemplar ist der Aufbau. So verfügt dieser über einen schwarzen Container aus Acetal. Der Kern besteht aus Kupfer und Nickel.

Der CPU-LN2-Pot ist ab sofort über den Online-Shop von Koolance verfügbar und schlägt mit 110,90 Euro zzgl. Versand zur Buche.

Kompatibilität:

  • AMD AM2, AM2+, AM3, and 939/940/754 processors (64, Opteron, X2, FX, Sempron)
  • Intel LGA 1366 (Core i7)
  • Intel LGA 775 (Quad, Core 2 Duo, Core Duo, Extreme, Pentium)
  • Intel 478 (Pentium 4, D, EE, M, Celeron)
  • Intel Xeon (603, 604, LGA771)

Spezifikationen:

  • Modell: CPU-LN2
  • Material: Kupfer, Nickel Plating, Acetal
  • Abmessungen: 60 mm x 200 mm x 60 mm
  • Gewicht:: 1,58kg

{gallery}newsbilder/apicker/koolance-praesentiert-ln2-pot-fuer-11090-euro{/gallery}

All diejenigen, die Interesse am Overclocking unter Extrembedingungen haben, können sich unserem Overclocking-Team anschließen und am Wochenende vom 26. bis 28. Juni 2009 an einer Overclocking-Veranstaltung in Magdeburg teilnehmen. Wie bereits berichtet, laden die Hauptakteure unseres Overclocking-Teams zum Geburtstag ein. Traditionell wird es jede Menge High-End-Hardware unter flüssigen Stickstoff zu bestaunen geben und versucht, den einen oder anderen Overclocking-Weltrekord nach Deutschland zu holen. Die Location bietet Platz für 50 Besucher, wodurch eine vorzeitige Anmeldung von Nöten ist. Die Anmeldung ist bereits gestartet. Weitere Informationen findet man im offiziellen Forum-Thread.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar29341_1.gif
Registriert seit: 03.11.2005
Jena
Overclocking addicted
Beiträge: 6354
also 1,6 Kg sind ein bisschen wenig für nen ordentlichen CPU-Pot
aber für den Anfang auf jedenfall super geeigent, ist schon bekannt ob es in Dtl. einen Vertreiber dafür gibt?
#2
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12083
1,6kg und 110€ sind ein gutes Verhältnis finde ich :)
Mich würden mal die Innereien interessieren....
#3
customavatars/avatar80963_1.gif
Registriert seit: 27.12.2007
Köln
Kapitän zur See
Beiträge: 3717
@kabauterman :
Den wird man sicherlich bald hier erwerben können :
http://www.aquatuning.de/index.php/cPath/716/XTCsid/2l67l4qvcn51hvssi1qjdt2jovirsj3j
#4
customavatars/avatar60259_1.gif
Registriert seit: 17.03.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1402
find ich zimlich ok ... :) das pl ist echt gut :)
und für einsteiger sicher nett leider net so gut für dice denke ich
#5
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1136
Schöne Sache schade das kein Isolationsmaterial für drumherum mit dabei ist nicht das einem das Kondenswasser einen Stich durch die Rechnung macht, könnte mann bestimmt auch mit Trockeneißkügelchen füllen.
#6
customavatars/avatar16075_1.gif
Registriert seit: 07.12.2004
Wien
Oberbootsmann
Beiträge: 929
Das ist doch der Dimestas Pot und nicht der von Koolance oder nicht?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]