> > > > Arctic Cooling präsentiert Core-i5-kompatible CPU-Kühler

Arctic Cooling präsentiert Core-i5-kompatible CPU-Kühler

Veröffentlicht am: von

arcticcoolingObwohl Intels kommende Mainstream-Prozessoren der Core-i5-Reihe erst für das dritte Quartal 2009 angesetzt sind, schickte Arctic Cooling schon jetzt insgesamt drei passende CPU-Kühler für den Sockel-LGA1156 an den Start. Den Anfang macht natürlich das Topmodell, der Alpine 11 Pro. Zusammen mit seinem PWM-regelbaren 92-mm-Lüfter soll der 105,3 x 113,4 x 85 mm große und rund 428 Gramm schwere Kühler mit einer Verlustleistung von bis zu 95 Watt TDP zurechtkommen und dabei besonders leise seinen Dienst verrichten. Mit etwa 500 bis 2000 Umdrehungen in der Minute erzielt der Lüfter nicht nur einen Durchsatz von 62,2 m³ pro Stunde, sondern erreicht dabei auch eine sehr geringe Lautstärke von maximal 0,4 Sone. Mit etwa 100 x 96 x 87 mm misst der Alpine 11 etwas weniger. Zudem ist er mit rund 370 Gramm leichter. Obwohl bei diesem Modell ebenfalls ein 92-mm-Lüfter zum Einsatz kommt, der etwa den gleichen Durchsatz erreicht, arbeitet dieser zwischen 900 und 2000 RPM. Das Schlusslicht, der Alpine 11 GT, ist dabei nochmals etwas kleiner und bringt nur noch etwa 286 Gramm auf die Waage. Zusammen mit seinem 80-mm-Lüfter, welcher zwischen 500 und 2000 Umdrehungen in der Minute arbeitet, kann der neue Prozessorkühler maximal 70 Watt abführen. Die Lautstärke beziffert man dabei auf 0,3 Sone.

Damit man die drei Sockel-1156-tauglichen Kühler schon heute einsetzen kann, passen diese auch auf den Sockel-LGA-775. Preislich hat Arctic Cooling für sein Topmodell günstige 14,35 US-Dollar im Auge. Die kleineren Modelle sollen hingegen schon für 10,25 bzw. 8,00 US-Dollar über die virtuelle Ladentheke wandern. Dazu gibt es auch ein paar Tropfen der MX-2-Wärmeleitpaste. In unserem Preisvergleich sind die drei frischen CPU-Kühler allerdings noch nicht gesichtet worden.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/ac-alpine11-preview{/gallery}

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Kann mir nicht vorstellen, dass diese besser kühlen als der Boxed-Kühler.
#2
Registriert seit: 14.08.2006

Obergefreiter
Beiträge: 71
Denke auch nicht das der Unterschied all zu groß ausfällt.
Vielleicht arbeiten die Lüfter etwas leiser...find die weißen Lüfter zwar relativ geil aber deswegen würd ich sie mir trotzdem nicht holn.
#3
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
vorallem weil man die ja nicht mehr sieht wenn sie drehen *g*
#4
Registriert seit: 04.04.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 502
Hey
ich wollte mal fragen ob jemand den Arctic Cooling Alpine 11 GT hat und ob der gut ist?
ich brauche ein Kühler fürn I5 750
achja und ich übertakte nicht:D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Übersicht: Kühler-Umrüstkits für AMD RYZEN und Sockel AM4 (Update 7)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN

AMDs neue High-End-Prozessorengeneration steht in den Startlöchern. Doch mit den neuen RYZEN-CPUs und den Bristol Ridge-APUs wird auch ein neuer Sockel eingeführt, Sockel AM4. Das Kühlermontagematerial für Sockel AM3 ist damit zum Großteil nicht kompatibel - es sei denn, es wird das... [mehr]