> > > > BFG präsentiert neues 1200-Watt-Netzteil

BFG präsentiert neues 1200-Watt-Netzteil

Veröffentlicht am: von

bfgtech Heute präsentierte BFG mit dem EX-1200 sein neues Flaggschiff. Trotz einer Ausgangsleistung von satten 1200 Watt, kann sich das neue ATX-2.2-Netzteil mit dem 80-Plus-Zertifikat schmücken und mit einer Effizienz von über 80 Prozent glänzen. Auf den insgesamt vier 12-Volt-Leitungen stehen jeweils 40 Ampere zur Verfügung. Die 3,3- und 5-Volt-Schienen leisten hingegen jeweils 30 Ampere. Doch auch bei der Kühlung hat sich BFG so einiges einfallen lassen. So hält ein 135-mm-Lüfter, welcher mit maximal 1500 Umdrehungen in der Minute besonders leise seinen Dienst verrichten soll, das 165 x 150 x 86 mm große Gerät auf Temperatur. Auch das modulare Kabelmanagment verschlechtert den Luftstrom im Computer-Gehäuse nicht unnötig, da nur die wirklich benötigten Kabel im Gehäuse hängen. Neben dem 24-Pin-Mainbaord- und 4-Pin-CPU-Anschluss warten auch insgesamt drei 6- und drei 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker auf ihre Verwendung. Damit ist der Neuling optimal für die Multi-GPU-Technologien SLI und CrossfireX von AMD und NVIDIA gewappnet. Auch ein älterer Floppy-Stecker hat seinen Weg gefunden. Ansonsten stehen zwölf Serial-ATA- und neun 4-Pin-Molex-Connector zur Auswahl bereit. Die MTBF beziffert der Hersteller auf 100.000 Stunden. Neben den benötigten Kabel und dem Netzteil selbst, steckte BFG auch ein Handbuch mit in den Karton.

Das BFG EX-1200 soll noch in dieser Woche ausgeliefert werden und mit einem Preis von 249 US-Dollar zu Buche schlagen. In unserem Preisvergleich wurde es allerdings noch nicht gesichtet.

 



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 15.10.2008
Schwabenländle
Bootsmann
Beiträge: 546
da gefällt mir mein Enermax Revolution 85+ 850W mehr , ich habe mehr schienen und mehr Ampere , und nen höheren Wirkungsgrad
und sogar 8x 8Pin stecker =D

fürn selben preis
#2
customavatars/avatar45618_1.gif
Registriert seit: 22.08.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2594
Die Frage sollte sein, wer so ein Teil braucht ...
Ja, es gibt Leute, die so ein NT gebrauchten könnten aber es sind nicht wirklich viele und diese sind auch alles andere als [COLOR="Red"]CO²[/COLOR]ntra ;) :fresse:
#3
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Es sind 3 6Pin und 3 8Pin PCIe-Stecker. Wäre ja sonst auch extrem mager.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]