> > > > Thermaltake erweitert Toughpower-Modellreihe

Thermaltake erweitert Toughpower-Modellreihe

Veröffentlicht am: von
Nachdem Thermaltake bereits am Anfang der Woche neue Netzteile, welche sich vor allem an eher durchschnittlich ausgestattete Systeme richteten, vorstellen konnte (wir berichteten), präsentierte man nun weitere Ableger der Toughpower-Serie. Insgesamt umfasst die Toughpower-XT-Modellreihe drei verschiedene Modelle, welche mit einer Ausgangsleistung von 650, 750 oder auch 850 Watt daherkommen. Außerdem sollen die Netzteile wahlweise mit oder ohne Kabelmanagement erhältlich sein. Die 150 x 86 x 160 mm großen Geräte sind allesamt nach 80-Plus zertifiziert und werden von einem 140-mm-Lüfter, welcher mit bis zu 2300 Umdrehungen in der Minute seinen Dienst verrichtet, auf Temperatur gehalten. Dank jeweils zweier 6- und 8-Pin-PCI-Express-Stecker sind die neuen Netzteile auch für SLI- und CrossFire-Systeme geeignet. Ansonsten bieten sie mit insgesamt acht Serial-ATA-, acht 4-Pin- und zwei weiteren FDD-Stromsteckern mehr als genug Anschlussmöglichkeiten.
Mit Kabellängen von mindestens 150 mm sind sie zudem noch ausreichend proportioniert. Während das Topmodell der Toughpower-XT-Reihe auf seiner 12-Volt-Leitung 62 Ampere liefert, müssen die kleineren Modelle mit 60 bzw. 52 Ampere auskommen. Auch die 3,3- und 5-Volt-Schienen weisen eine unterschiedliche Leistung auf - leisten aber mindestens 30 bzw. 28 Ampere. Die Mean-Time-Between-Failure (MTBF) beziffert Thermaltake auf mindestens 120.000 Stunden. Als Highlight spendierte der Hersteller zudem die S.P.T.-Indicator-Technologie. Damit ist es möglich den aktuellen Zustand - also Power-Good, Temperatur und Status - über drei kleine LEDs zu erfahren. Wann die neuen Netzteile nach Deutschland kommen sollen und vor allem zu welchem Preis, das konnte uns Thermaltake zu diesen Zeitpunkt leider noch nicht mitteilen.






Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Noctua NH-L12S im Test - kompakter und leiser Low-Profile-Kühler

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/NOCTUA_NH-L12S_LOGO

Mit dem NH-L12S löst Noctua sein bisheriges Platzspar-Modell NH-L12 ab. Der neue Low-Profile-Kühler will möglichst kompatibel und flexibel sein und dabei auch noch ordentlich kühlen. Gegenüber dem Vorgänger soll er vor allem leiser werden. Im Test sehen wir uns den Kompaktkühler deshalb... [mehr]