> > > > BFG kündigt neue Netzteile mit hoher Effizienz an

BFG kündigt neue Netzteile mit hoher Effizienz an

Veröffentlicht am: von
In diesen Tagen präsentierte BFG seine neuen modularen Netzteile der LS- und MX-Reihe und schließt sich damit dem Projekt Green-IT, welches nicht nur das Motto der CeBIT werden sollte, an. Den Informationen zufolge sollen sich die beiden Netzteil-Serien durch eine hohe Energieeffizienz auszeichnen. Doch nicht nur mit dem 80-Plus-Siegel können die Neulinge auftrumpfen. Auch bei der Kühlung oder der Lautstärke hat sich BFG so einiges einfallen lassen. Im Detail unterscheiden sich beide Varianten nur bedingt, jedoch verfügt lediglich die MX-Reihe über ein modulares Kabelmanagement. Dank der extra langen Kabel, welche für einen besseren Luftstrom von einer Mantelhülle umgeben sind, eignen sich die neuen Netzteile auch für große und geräumige Gehäuse. Um die Lautstärke nicht unnötig in die Höhe zu treiben, setzt BFG bei der LS-Serie auf einen besonders großen Lüfter mit einem Durchmesser von 130 Millimetern. Die MX-Reihe muss hingegen mit einem etwas kleineren Rotor von 120-mm-Durchmesser auskommen. Dafür steht allerdings auch ein weiterer 80-mm-Lüfter zur Hilfe bereit. Erreicht das Netzteil doch einmal kritische Temperatur-Bereiche, springt dieser mit ein.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Über besonders hochwertige und haltbare Kondensatoren verfügen wiederum beide Netzteilserien. Bis zu 105 °C sollen diese aushalten. Dank der üppigen Kabelausstattung sind die Neulinge optimal für die Multi-GPU-Technologien SLI und CrossFireX von AMD und NVIDIA gewappnet und eignen sich folglich vor allem für Enthusiasten. Beide Serien verfügen über zwei Modelle mit wahlweise 550 oder auch 680 Watt. Während die Varianten der LS-Serie in unserem Preisvergleich 95 bzw. 109 Euro kosten, schlagen die Modelle der MX-Reihe mit 106 respektive 120 Euro zu Buche. Zudem gewährt BFG fünf Jahre Garantie und einen 24-Stunden-Support.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]