> > > > Passiver Grafikkühler von Thermaltake angekündigt

Passiver Grafikkühler von Thermaltake angekündigt

Veröffentlicht am: von
Thermaltake hat in einer Pressemitteilung einen neuen passiven Grafikkartenkühler vorgestellt. Der Thermaltake-Fanless-330 verfügt über vier 6-mm-Heatpipes, welche die Abwärme von einem Kupferkern zu zahlreichen Aluminium-Lamellen transportieren sollen. Laut Herstellerangaben können zwar keine aktuellen High-End-Grafikkarten passiv gekühlt werden, jedoch befinden sich in der Kompatibilitätsliste sowohl ATI- als auch NVIDIA-Produkte. Die leistungsstärksten Modelle sind ATIs HD3850 sowie NVIDIAs 9600GT. Wann der 260-Gramm schwere Grafikkartenkühler verfügbar sein wird, ist leider noch nicht bekannt. Einen Preis nannte das taiwanische Unternehmen ebenfalls noch nicht. Eine ausführliche Kompatibilitätsliste präsentieren wir im Read-More.Kompatibilitätsliste:

nVidia:
- Geforce 9600GT
- Geforce 8800GT
- Geforce 8600 Series
- Geforce 8500 Series
- Geforce 7800/7900 Series
- Geforce 7600 Series
- Geforce 6600 Series
- Geforce 6800 Series
- Geforce FX 5900/5950 Series
- Geforce FX 5700/5800 Series

ATi:
- HD 3850 Series
- HD 2600 Series
- HD 2400 Series
- X1900 Series
- X1800 Series
- X1600 Series
- Radeon X800/850 Series

Spezifikationen:
- Abmessungen: 180mm x 123.2mm x 68.6mm
- Heatpipe ø 6 mm x 4
- Gewicht: 260g



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]