> > > > Team Hardwareluxx Germany erstmals Top-20 im Community-Ranking

Team Hardwareluxx Germany erstmals Top-20 im Community-Ranking

Veröffentlicht am: von
Seit Samstagabend ist das Team Hardwareluxx Germany erstmals unter den Top-20 der HWBot-Liga platziert. Bei einem spontanen Treffen erzielten David Schöppe, Manuel Wiesner und Andreas Bock rund 250 Punkte und konnten so im "Community Ranking" einige Plätze aufholen. Neben 30 Litern flüssigem Stickstoff, kamen ein Intel-Core-2-Extreme-QX9650-Prozessor, zwei NVIDIA-GeForce-GTX280-Grafikkarten sowie ein XFX-N790-Mainboard mit nForce-790i-Ultra-SLI-Chipsatz zum Einsatz. Im Detail erreichten die Teammitglieder mehrere eindrucksvolle Ergebnisse. Im Aquamark-3-Benchmark wurden im SLI-Gespann sehr gute 333.910 Punkte geholt (Platz 19 im Global Rank). Mit 116.110 Punkten konnte man zudem den achten Platz im 3D Mark 2001 für sich gewinnen. Das erfreulichste Resultat wurde jedoch mit Platz 4 im 3D Mark 2006 erreicht. Dazu waren 32.218 Punkte erforderlich. Die Grafikkarten wurden dabei mit einem Core-Takt von 850 MHz betrieben. Weitere Informationen und zahlreiche Impressionen findet man unter diesem Link.hwbot.org ist eine internationale Webseite, auf der Rekorde in diversen Benchmark-Programmen wie beispielsweise Futuremarks 3DMark, Aquamark, SiSoft-Sandra sowie SuperPi gespeichert werden. Je nach Resultat erhalten User Punkte. So entsteht eine HiScore-Liste der besten Übertakter und Übertakter-Teams. Seit Dezember 2007 hat auch Hardwareluxx ein Team, bestehend aus engagierten Forenmembern und Teammitgliedern, auf dieser Plattform.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]