> > > > Alternate: aTTaX-PC

Alternate: aTTaX-PC

Veröffentlicht am: von
Der Online-Versandhandel Alternate bietet seit Neuestem auch einen eigenen Komplett-PC im Produktkatalog an. Der "Alternate aTTaX Value PC" ist ein für preisbewusste Gamer angedachter Fertig-PC in drei verschiedenen Varianten und Preiskategorien. Alle drei haben die gleiche Grundausstattung: Die CPU des Computers ist ein Intel Core 2 Duo E6400 mit 2,13 Ghz, die Grafikkarte kommt von Gigabyte und ist eine GeForce 8800GTS mit 320 MB Grafikspeicher. Die beiden Kingston HyperX-Riegel mit je 1024 MB und 250 GB Speicherplatz in Form einer Western Digital Festplatte mit SATA2-Interface sollten dem normalen Gamer bei weitem genügen. Neben dem Betriebssystem (wahlweise gar keins, Windows XP Professional oder Windows Vista Ultimate) passen so auch noch eine Menge Spiele auf den PC. Weitere Informationen sowie ein Bild des Innenlebens vom "aTTax Value PC" finden sich im Read More. Wie man auf den Bildern bei Alternate erkennen kann, handelt es sich bei dem Motherboard um ein P965-Board von Gigabyte. Dem Aussehen nach zu urteilen ist es das GA-965P-DS3. Als Netzteil kommt eines der Marke Enermax, welche für ihre hervorragende Qualität bekannt sind, zum Einsatz. Das Gehäuse stammt ebenfalls von Enermax und hört auf den Namen "Chakra", das mit einem 250 Millimeter Lüfter ausgestattet ist, um allen Komponenten genug Frischluft zuführen zu können. Weiterhin sind noch zwei 120 Millimeterlüfter im Heck und der Front, also jeweils einer von ihnen, zu finden. Die Preise erstrecken sich von 944 Euro (ohne Betriebssystem), über 1059 Euro (mit Betriebssystem Windows XP) bis hinauf zu 1099 Euro mit Windows Vista Ultimate. Würde man alle Komponenten beim Preisvergleich Geizhals.at/de angeben, käme man ohne Betriebssystem auf einen Preis von 950 Euro, insofern man alles bei einem Händler bestellt. Demnach ist es ein guter Preis von Alternate und wirklich auf die preisbewussten Käufer ausgelegt.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG GR8 II: Ein schicker Konsolen-PC mit solider Leistung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS_ROG_GR8_2/ASUS_ROG_GR8_2

Zu Beginn des Jahres präsentierte ASUS zur Consumer Electronics Show in Las Vegas die Neuauflage seines kleinen Konsolen-PCs ROG GR8, den man im Jahr 2015 im Zuge der Steam Machines gegen die traditionellen Spielekonsolen im Wohnzimmer positionierte – wir stellten den kleinen Rechenkünstler... [mehr]

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Corsair One im Test: Ein gelungener Markteinstieg der besonderen Art

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/CORSAIR-ONE-PRO/CORSAIR_ONE

Als altbekannter Hersteller von Gaming-Produkten streckt Corsair seine Fühler innerhalb der Branche noch weiter aus und erschließt für sich neue Marktfelder. Nachdem man im Februar einen ersten Teaser zum Corsair One veröffentlichte, damals allerdings lediglich ein erstes Bild ohne technische... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Lenovo ideacentre Y710 Cube: Schicker Spielerechner im Würfelformat im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-Y710-CUBE/LENOVO_IDEACENTRE_Y710_CUBE

Der Lenovo ideacentre Y710 Cube will ein kleiner, portabler Gaming-Rechner sein, den Spieler schnell mal mit auf die nächste LAN-Party nehmen können und bei dem sie im Hinblick auf die Hardware dennoch keine Kompromisse eingehen müssen – die Chinesen setzen hier auf ein stylisches Gehäuse... [mehr]