1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Komplettsysteme
  8. >
  9. Auf der Razercon 2020: Tomahawk-Gehäuse, Blade Stealth mit Tiger Lake und AM4-Motherboards

Auf der Razercon 2020: Tomahawk-Gehäuse, Blade Stealth mit Tiger Lake und AM4-Motherboards

Veröffentlicht am: von

razerAm vergangenen Wochenende fand erstmalig Razers hauseigene Online-Mixed-Reality-Keynote vor einer Singapur-Digitalkulisse statt. Der laut Razer weltweit erste RGB Beleuchtungs-reaktive Livestream wurde unter anderem von Razers CEO Min-Liang Tan moderiert und live auf den Social-Media-Kanälen des Herstellers gestreamt. Exklusive Entwicklerstudio-Vorschauen, Meet-&-Greet-Sessions und Auftritte von Branchengrößen sowie die Vorstellung neuer Produkte waren Teil des rein digital gehaltenen Community-Events. 

Neben Gaming Equipment wie dem Razer-Iskur-Gaming-Stuhl, einer Sonderedition des Razer-Kraken-Headsets, eines ultrakompakten Seiren-Streaming-Mikrofons und einer Cyberpunk-2077-Edition der Razer-Viper-Maus gehörten unter anderem das Herbst-2020-Update des ultraportablen 13,3 Zoll Gaming-Notebooks Razer Blade Stealth 13. Darin werkelt jetzt ein Intel-Core-i7-"Tiger Lake"-Prozessor der 11. Generation, kombiniert mit einer GeForce-GTX-1650-Ti-Grafikkarte und je nach Modell mit Displayoptionsmöglichkeiten in Full-HD 60 Hz, Full-HD 120 Hz, 4K-60-Hz-Touchscreen und Full-HD 60 Hz-OLED.

Des Weiteren präsentierte uns Razer Mainboard-Sondereditionen von Boardpartner ASRock und die neue Razer-Tomahawk getaufte Gehäusereihe, die in zwei Hauptvarianten - dem Tomahawk ITX und dem Tomahawk ATX - entsprechend in den Formfaktoren Mini-ITX Tower und ATX Mid Tower in den Handel kommen werden. Die optisch im Razer-Industriedesign gehaltenen Gamer-Chassis konzentrieren sich hauptsächlich auf die zeitgemäßen Ansprüche der Spielerschaft und legen den Fokus auf Konnektivität, geringe Lautstärke und niedrigen Temperaturen. Sie kombinieren Stahl und schwenkbare Hartglas-Seitenoptik mit funktionalem schlichten optischen RGB-Design. Die ATX-Version bietet Platz für Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 38 cm, CPU-Kühler mit einer Höhe von bis zu 17,6 cm können bedenkenlos in dem herkömmlich horizontal unterteilten Innenraum verbaut werden. Beim ITX-Gehäuse können Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 32 cm beherbergt werden, dieses bietet CPU-Kühlern mit einer Höhe von 16,5 cm und einen 240 x 120 mm großen Kühler Platz. 

Beide Gehäusetypen unterstützen selbstverständlich entsprechende AIO-Wasserkühlungen und sind mit dem Razer-typischen Chroma-Underglow-Logo sowie einer ganzen Reihe an RGB-LED-Elementen ausgestattet.

Auf der Homepage des Herstellers können die Produkte samt Preisen eingesehen und je nach Verfügbarkeit auch Online bestellt werden.