1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Komplettsysteme
  8. >
  9. Odroid: Neue Alternative zum Raspberry Pi läuft mit Ubuntu 20.04

Odroid: Neue Alternative zum Raspberry Pi läuft mit Ubuntu 20.04

Veröffentlicht am: von

hardkernel

Die Einplatinencomputerreihe ODROID (Open + Droid) vom Hardwarehersteller Hardkernel darf sich jetzt über ein neues Mitglied freuen. Mit dem Odroid-H2+ kündigt das Unternehmen eine neue Alternative zum Raspberry Pi an. Insgesamt ist der Odroid-H2+ 110  x 110  x 47 mm groß und wiegt inklusive Kühlkörper lediglich 285 g. Die Leistungsaufnahme im Idle liegt laut Herstellerangaben bei rund 4 W. Maximal soll der Odroid-H2+ knapp 22 W verbrauchen. 

Beim Prozessor setzt Hardkernel auf einen Intel Celeron J4115 mit bis zu 2,5 GHz (4 MB L2-Cache). Beim Arbeitsspeicher lassen sich bis zu 32 GB DDR4-RAM nutzen. Zudem kann der Odroid-H2+ mit einer NVMe-SSD betrieben werden, da sich auf der Platine ein passender M.2-Port befindet. Außerdem ist es möglich, zwei SATA-Ports sowie einen eMMC-Slot zu nutzen.

Ebenfalls besitzt die Raspberry-Pi-Alternative einen DisplayPort 1.2 sowie einen HDMI-2.0-Anschluss. Mit zwei 2.5-GbE-Schnittstellen lässt sich der Odroid-H2+ mit entsprechender Software auch als Router nutzen. Ebenfalls werden UART und I2C supportet. Zudem lässt sich der neue Einplatinencomputer mit Ubuntu 20.04 betreiben, was eine Vielzahl von verschiedenen Einsatzmöglichkeiten bietet. Es wäre sogar vorstellbar, den Odroid-H2+ mit Kodi als Mediacenter zu nutzen. Gerade für unterwegs oder für Reisen würde sich der Odroid-H2+ sicherlich anbieten, zumal zwei USB 3.0- und USB 2.0-Ports am Rechner vorhanden sind und sich so problemlos eine externe Festplatte anschließen lässt. Aber auch als Retro-Gaming-Station ließe sich der Odroid-H2+ mit entsprechenden Emulatoren nutzen.

Des Weiteren dürfte sich der Odroid-H2+ auch mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem nutzen lassen. Zwar wird besagtes OS vom Hersteller nicht offiziell unterstützt, jedoch ließ sich die Vorgänger-Version bereits mit Microsofts Windows betreiben.  

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist und sich den Odroid-H2+ genauer anschauen möchte, hat die Möglichkeit, diesen auf der Hardkernel-Webseite für rund 120 US-Dollar zu bestellen. Die Versandkosten nach Deutschland betragen 42 US-Dollar.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Bauvorschlag: Mini-ITX Gaming - Viel Power auf kleinem Raum

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_ITX-SYSTEM_2019

    In unseren kürzlich veröffentlichten Buyer's Guides haben wir bereits drei mögliche Konfigurationen von 800 - 2.300 Euro vorgestellt. Alle diese Systeme basieren auf soliden Komponenten und durch die angegebenen Alternativen gibt es viele Varianten, doch gibt es einen Bereich, der nicht... [mehr]

  • Buyer's Guide 2020: Bauvorschlag für einen 2.300-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERSGUIDES19_HIGHEND-TEASER

    In Kooperation mit PCZ Im dritten und letzten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides legen wir noch einmal 600 Euro drauf und erhöhen das Budget damit ein zweites Mal, was es uns ermöglicht, noch flottere Hardware in unserem Spielerechner zu verstauen. Für rund 2.300 Euro gibt es einen... [mehr]

  • Turm-Workstation: Corsair One Pro i200 mit Core i9-10940X und RTX 2080 Ti im...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ONE_PRO_I200_REVIEW

    Auch leistungsstarke Workstation-Systeme können vergleichsweise kompakt ausfallen und mit einem edlen Design auf sich aufmerksam machen – das versucht Corsair zumindest mit seinem neusten Flaggschiff der One-Pro-Familie zu beweisen. Trotz des kompakten 12-Liter-Gehäuses befinden sich ein... [mehr]

  • Buyer's Guide 2020: Bauvorschlag für einen 800-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERS_GUIDES_2019_EINSTEIGER-TEASER

    In Kooperation mit PCZ Seit der letzten Ausgabe unserer Buyer's Guides vor fast genau einem Jahr hat sich einiges getan: AMD ist mit seinen neuen Ryzen-3000-Prozessoren und den ersten Navi-Grafikkarten auf den Markt geprescht und auch Intel und NVIDIA haben nicht geschlafen und die... [mehr]

  • Buyer's Guide 2020: Bauvorschlag für einen 1.700-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_SILENT_BASE_601_LOGO

    In Kooperation mit PCZ Nach unserem ersten Teil der diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir die Preisstufe von 800 auf 1.700 Euro und haben damit für Prozessor, Mainboard, Grafikkarte und Speicher, aber auch für das eine oder andere Extra mehr Budget, um letztendlich die Leistung unseres... [mehr]

  • ZOTAC ZBOX Magnus im Triple-Test: Kompakte Spielerechner mit schneller...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC_ZBOX_MAGNUS_EN_SERIES_2020_REVIEW-TEASER

    Nach unserem Mega-Roundup mit zahlreichen aktuellen Spielen und dem Doppeltest zum ZOTAC MEK Mini folgt nun ein Triple-Test zur ZBOX-Magnus-EN-Reihe des Herstellers. Hier kombiniert man einen Notebook-Prozessor der Coffee-Lake-Generation mit einer mobilen Turing-Grafikkarte als dedizierte... [mehr]