> > > > Shuttle DH370: 1,3-Liter-Mini-PC für Intels Hexa-Core-Prozessoren

Shuttle DH370: 1,3-Liter-Mini-PC für Intels Hexa-Core-Prozessoren

Veröffentlicht am: von

shuttle logoDas “DH370” der XPC-Slim-Modellreihe von Shuttle bekommt ein neues Gehäuse-Design. Dieses ist kompatibel mit Intel-Prozessoren der achten Generation für Sockel LGA1151v2 und setzt auf den H370-Chipsatz.

Außerdem verfügt das DH370 über vier USB-3.1-(Gen 2)-Anschlüsse sowie drei 4K-taugliche Monitoranschlüsse, bestehend aus einem HDMI-2.0b-Anschluss und zwei DisplayPort-1.2-Anschlüssen. Ebenfalls ist es möglich, einen analogen VGA-Port hinauszuführen. Allerdings lassen sich nur drei Monitor-Anschlüsse gleichzeitig nutzen. Zudem werden Intel-Prozessoren der "Coffee Lake"-Generation mit bis zu 65-W-TDP und bis zu 32 GB DDR4-SO-DIMM-Speicher unterstützt.

Die Abmessungen des Shuttle DH370 belaufen sich auf 19 x 16,5 x 4,3 cm (TBH) und gewähren somit Platz für ein 2,5-Zoll-Laufwerk (HDD/SSD) sowie eine NVMe-SSD mit M.2-Anschluss. Ein weiterer M.2-Steckplatz (2230) lässt sich optional, zum Beispiel für ein WLAN-Modul, nutzen.

Ebenfalls besitzt das DH370 zwei Intel-Gigabit-Ethernet-Anschlüsse auf der Rückseite. Zudem verfügt das DH370 über acht USB-Anschlüsse, wobei es sich bei vier der acht Anschlüsse um USB-3.1 der zweiten Generation handelt. Dazu kommen ein Audio-, zwei COM- und ein Remote-Power-On-Anschluss, mit dem es möglich ist, das Gerät aus der Ferne zu starten. Auf der Vorderseite befindet sich außerdem ein SD-Kartenleser. Durch einen optionalen 19-Zoll-Montagerahmen (PRM01) ist auch ein Rackeinbau auf zwei Höheneinheiten möglich. Weiteres erhältliches Zubehör sind Standfüße für den vertikalen Betrieb (PS02), ein Anschlusskabel für den Remote-Power-On-Anschluss (CXP01), ein WLAN/Bluetooth-Modul inklusive Antennen (WLN-M) und ein VGA-Anschlusskabel (PVG01).

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für das DH370 liegt bei 290 Euro. Der Slim-PC kann ab sofort bei folgenden Händlern bestellt werden:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar91153_1.gif
Registriert seit: 09.05.2008
Hadamar
Flottillenadmiral
Beiträge: 4379
Nettes Teil. Ich würde aber gleich die COM-Ports ausbauen, WLAN nachrüsten und den Shuttle-Aufkleber verschwinden lassen.
#2
Registriert seit: 01.07.2008

Matrose
Beiträge: 4
Hab ein Vorgänger davon auf Arbeit als mobiler VMware Server. Echt schönes Teil nur da passen nur 2260er NVMe SSDs rein, wovon es vor nem Jahr keine gab. Schön das dies angepasst wurde.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASRock DeskMini GTX 1060 im Test: Micro-STX mit MXM-Grafik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_DESKMINI_GTX1060-TEASER

    Wer auf der Suche nach einem kompakten und vor allem spieletauglichen Mini-PC ist, der hatte bislang nur sehr wenige Möglichkeiten. Entweder man entschied sich für eine leistungsfähige ZBOX von ZOTAC oder aber man schusterte sich selbst einen Spielerechner auf Mini-ITX-Basis mit... [mehr]

  • Intels stärkster NUC: Hades Canyon im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-HADES-CANYON

    Mit den Core-Prozessoren mit Radeon-RX-Vega-M-Grafik wurde Anfang des Jahres die erste Zusammenarbeit zwischen den beiden Kontrahenten vorgestellt. AMD hielt sich etwas zurück, schließlich ist es ein Produkt auf dem Intel als Hersteller genannt wird. Wohl aufgrund fehlender eigener... [mehr]

  • ZOTAC MEK1: Ein stylischer Spielerechner im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC_MEK1_TEST

    Wenn die Rede von besonders schlanken PC-Systemen ist, dann fällt meist ein Hersteller-Name als erstes: ZOTAC. Die Chinesen haben sich in den letzten Jahren vor allem mit ihren ZBOX-Geräten einen Namen gemacht und selbst spieletaugliche Mini-PCs mit hoher Grafikleistung auf den Markt... [mehr]

  • Mega-Roundup: 9 aktuelle ZBOX-Systeme in 10 Blockbuster-Spielen getestet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC_ZBOX_ROUNDUP2018-TEASER

    In Kooperation mit ZOTAC Im Dezember veröffentlichten wir in Zusammenarbeit mit ZOTAC und Sapphire zwei umfangreiche Round-Up-Artikel, in denen wir nahezu jedes aktuelle Grafikkarten-Modell mit den neuesten Blockbuster-Spielen testeten. Gleiches wollen wir nun mit einer Auswahl an aktuellen... [mehr]

  • Buyer's Guide 2018: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERS_GUIDES_2018_HIGHEND-TEASER

    Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für rund 800 und 1.600 Euro legen wir nun eine weitere Schippe oben drauf und verdoppeln das Budget ein zweites Mal. Im dritten und letzten Teil unserer Buyer's Guides 2018 bauen wir einen Spielerechner für etwa 3.300 Euro und... [mehr]

  • Der Komplettsystem-Check: Was man für 2.000 Euro bekommt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PCZENTRUM_VULKAN_R6-TEASER

    In Kooperation mit PCZentrum In den letzten Wochen und Monaten haben wir uns verstärkt mit sehr kompakten Systemen mit teils besonderen Features beschäftigt und beispielsweise den ZOTAC MEK1, den Corsair One Pro, den MSI Nightblade Mi3 oder den ASRock DeskMini auf den Prüfstand... [mehr]