> > > > Apple erneuert iMac-Serie

Apple erneuert iMac-Serie

Veröffentlicht am: von
Apple stellt drei neue iMac-G5-Systeme vor. Diese sind mit schnelleren Prozessoren, AirPort Extreme (WLAN) und Bluetooth ausgestattet. Weiterhin verfügen die Rechner über ATI-Grafikkarten und das aktuelle MacOS X 10.4, auch unter dem Namen "Tiger" bekannt. Die beiden Modelle mit einem 17-Zoll-Display verfügen über einen 1,8 GHz bzw. 2 GHz G5-Prozessor. Die Systeme sind mit einer SATA-Festplatte mit einer Kapazität von 160 GB und einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200 rpm ausgestattet. Das langsamere Modell verfügt über ein 24-fach-Combo-Laufwerk, das 2,0-GHz-Modell enthält ein 8-fach-Superdrive, welches Double-Layer-Medien unterstützt. Auch das 20-Zoll-Modell hat ein solches Laufwerk und einen 2 GHz G5-Prozessor. Außerdem ist eine 250-GB-SATA-Festplatte mit 7.200 rpm eingebaut.Die 17-Zoll-Breitbild-LCDs haben eine Auflösung von 1.440 x 900 Pixeln und das 20-Zoll-Breitbild-Modell hat eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln. Die neuen Modelle haben mit der ATI Radeon 9600 mit 128 MB eine schnellere Grafikkarte als die älteren Modelle, die mit einer NVIDIA GeForce FX 5200 Ultra mit 64 MB ausgestattet sind. Allen drei Modellen ist gemeinsam, dass diese über 512 MB DDR400-RAM, AirPort Extreme (WLAN) 802.11g, Bluetooth 2.0, Gigabit Ethernet, ein 56K-V.92-Modem, zwei FireWire-400-Ports und drei USB 2.0-Anschlüsse verfügen. In die Gehäuse sind Stereo-Lautsprecher und ein Mikrofon eingebaut.

Neben MacOS X 10.4 liegen als Software iLife '05, AppleWorks, Nanosaur 2 und Marble Blast Gold bei. Der 17-Zoll-iMac mit 1,8 GHz kostet 1.269 Euro. Das 200 MHz schnellere Modell kostet 1.469 Euro. Das 20-Zoll-Modell ebenfalls mit einem 2 GHz G5 kostet 1.759 Euro. Es besteht die Option bei allen Modellen den Arbeitsspeicher auf 2 GB aufzurüsten und größere Festplatte mit 250 GB oder 400 GB einzubauen.








Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

ASUS ROG GR8 II: Ein schicker Konsolen-PC mit solider Leistung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS_ROG_GR8_2/ASUS_ROG_GR8_2

Zu Beginn des Jahres präsentierte ASUS zur Consumer Electronics Show in Las Vegas die Neuauflage seines kleinen Konsolen-PCs ROG GR8, den man im Jahr 2015 im Zuge der Steam Machines gegen die traditionellen Spielekonsolen im Wohnzimmer positionierte – wir stellten den kleinen Rechenkünstler... [mehr]

Buyer's Guides 2016: Bauvorschlag für einen 600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_LOWEND

Tagtäglich berichten wir über die neusten Produkte der Hardware-Welt, stellen nahezu jeden Prozessor und jedes Grafikkarten-Modell ausführlich auf den Prüfstand und sind stets auf der Suche nach dem nächsten Highlight. Jedes Jahr greifen wir im November selbst zum Schraubendreher und stellen... [mehr]

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]

Corsair One im Test: Ein gelungener Markteinstieg der besonderen Art

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/CORSAIR-ONE-PRO/CORSAIR_ONE

Als altbekannter Hersteller von Gaming-Produkten streckt Corsair seine Fühler innerhalb der Branche noch weiter aus und erschließt für sich neue Marktfelder. Nachdem man im Februar einen ersten Teaser zum Corsair One veröffentlichte, damals allerdings lediglich ein erstes Bild ohne technische... [mehr]