> > > > Was uns beim morgigen Microsoft-Event alles erwartet

Was uns beim morgigen Microsoft-Event alles erwartet

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Morgen ist ein großer Tag für Microsoft: Neue Geräte sollen vorgestellt werden und eine grobe Ausrichtung der Strategie für das nächste Jahr wird erwartet. Doch bereits im Vorfeld ist bekannt, was und auch was nicht vorgestellt werden wird. So sollen unter anderem ein All-In-One-Surface-PC neben diversen Softwareupdates vorgestellt werden. The Verge geht sogar so weit und spekuliert über einen Amazon-Alexa-Konkurrenten.

Klar im Mittelpunkt steht für das Redmonder Unternehmen Windows 10. Nächstes Jahr werden zwei neue Major-Versionen von Windows vorgestellt werden. Daher bietet sich das Event perfekt an, etwas näher auf die Neuerungen, die kommen werden, einzugehen. So sollen neue Funktionen wie ein HomeHub für die Vernetzung von Smart Home Geräten hinzugefügt werden oder aber auch ein zu Night Shift ähnlicher Modus, welcher den blauen Anteil aus dem Monitorbild herausholt.

Ein neues Paint hat Microsoft ebenfalls in der Pipeline. Bereits im Vorfeld sind Screenshots der neuen Mal-App veröffentlicht worden, die eine Portierung auf die Universal Windows Platform sowie ein gänzlich neues User Interface zeigt.

Screenshot 4 .0

Doch auch neue Hardware darf natürlich nicht fehlen. Erwartet wird ein Surface-All-in-One, ähnlich zum Apple iMac, welcher auch flach auf dem Schreibtisch positioniert werden kann. Das Gerät soll 24 oder 27 Zoll an Bildschirmdiagonale bieten und soll Features aus den Surface Hubs mitbringen.

Microsofts großes Steckenpferd, die HoloLens, wird aller Voraussicht nach ebenfalls gezeigt werden. Zwar wird das Unternehmen noch nichts vom Nachfolger preisgeben, allerdings werden Dritthersteller ebenfalls die Möglichkeit bekommen, ihre eigene HoloLens zu bauen. Dafür integriert Microsoft die Holographic Shell direkt in Windows 10.

surface aio patent2.0

So wie es mittlerweile zum guten Ton gehört, eigene SmartHome-Lautsprecher vorzustellen wird so etwas auch von Microsoft erwartet. Gepaart mit der Assistentin Cortana und der Anbindung an den HomeHub soll so eine Vernetzung von diversen Gerätegruppen gewährleistet sein.

Was morgen vermutlich nicht gezeigt wird ist ein neues Microsoft Band, da die Entwicklung eingestellt worden ist. Auch neue Informationen zu einem Surface Phone oder allgemein zu Windows 10 Mobile werden wohl eher fehlen. Der Fokus liegt ganz klar auf dem klassischen Windows 10 sowie dem Surface All-in-One. Geht es nach The Verge werden wir auch Neuigkeiten zum Surface Pro 5 oder Surface Book 2 vermissen, da diese Anfang nächsten Jahres aktualisiert werden sollen.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7364
Ein LTE fähiges Surface (Pro) 5 wäre wünschenswert...
#2
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1954
Ein neues Paint, da warten wir doch alle sehnsüchtig drauf. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 750-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-EINSTEIGER

Zum dritten Mal in Jahresfolge und damit mit einer gewissen Regelmäßigkeit präsentieren wir im Rahmen unserer diesjährigen Buyer's Guides wieder drei Spielerechner für unterschiedliche gefüllte Geldbeutel, welche mit Komponenten bestückt sind, die von der Hardwareluxx-Redaktion für gut und... [mehr]

MSI Nightblade MI3: Erster Gaming-PC mit Intels Optane-Technik im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-NIGHTBLADE-MI3-OPTANE/MSI_NIGHTBLADE_MI3_OPTANE-TEASER

Als einer der ersten Hersteller überhaupt verbaut MSI in einem seiner kompakten Gaming-PCs Intels Optane-Technik, welche herkömmliche SSDs durch eine Kombination aus schnellem 3D-XPoint-Speicher und einer Festplatte sowie einer intelligenten Software-Lösung verdrängen soll. Ob das gelingt und... [mehr]