> > > > Extremprojekt von LinusTechTips – ein PC für sieben Spieler (Update)

Extremprojekt von LinusTechTips – ein PC für sieben Spieler (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx news new

Virtualisierung ermöglicht es, verschiedene Betriebssysteme parallel auszuführen – oder aber auch, einen Rechner zu einem Arbeit- oder Spiele-PC für mehrere Nutzer zu machen. LinusTechTips hat sich das für ein spektakuläres Projekt zunutze gemacht. Ein einziger 30.000-US-Dollar-PC sollte dabei so leistungsstark werden, dass ihn gleich sieben Spieler gleichzeitig nutzen können. 

Herausgekommen ist ein absolutes Extremsystem. In einem riesigen Caselabs Mercury S8 wurde ein ASUS Z10PE-D8 WS installiert. Dieses Workstation-Mainboard nimmt mit seinen beiden CPU-Sockeln zwei Intel Xeon E5 2697 V3 auf. Jeder einzelne dieser Prozessoren kostet zwar rund 3.000 Euro, verfügt dafür aber über 14 2,6-GHz-Kerne plus Hyper-Threading. Die DDR4-Speicherslots wurden mit acht 32 GB-Speichermodulen von Kingston bestückt, so dass insgesamt 256 GB RAM zur Verfügung stehen. Auch acht 1-TB-SSDs landeten im System. Eine Herausforderung war laut LinusTechTips vor allem die Wahl einer geeigneten Grafikkarte. Der Stromverbrauch des Gesamtsystems sollte unter Last die 1.600 W nicht übersteigen, die das EVGA T2 1600W bereitstellt. Zudem sollte auch die Abwärme der Grafikkarten bewältigt werden können. Die Wahl fiel schließlich auf sieben AMD Radeon R9 Nano, die im Verbund von EK-Wasserkühlern gekühlt werden. Dadurch wird auch ein Throttling der GPUs vermieden. Auf der Softwareseite kommt unter anderem Lime Technologies unRAID Server Pro Software zum Einsatz.

Im Endeffekt gelang es LinusTechTips, das System so zum Laufen zu bekommen, dass es tatsächlich für bis zu sieben Spieler nutzbar ist. Auch wenn allein die Zuordnung der USB-Geräte zu den sieben Acer Predator X34 Cuved-Bildschirme eine gewisse Hürde darstellte... Das System wird aktuell von Kingston (einem der Hauptsponsoren) auf der CES ausgestellt. Mehr zum Aufbau des Systems zeigt das LinusTechTips-Video: 

Update: Dass der Rechner tatsächlich für sieben Spieler geeignet, zeigt LinusTechTips in seinem neusten Video. Der Titel "7 Gamers 1 CPU" stimmt aber nicht ganz, schließlich stecken im Aufbau zwei Xeon-Prozessoren – trotzdem ein sehr interessantes Projekt!

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar56668_1.gif
Registriert seit: 26.01.2007
70:30 - Berlin:Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1840
Mein Lieblingskanadier mit dem Socken-Pantoffel-Stil...
Etwas schräg ist er ja schon, aber hat sich schön was erarbeitet, seit er sich selbständig gemacht hat.

Scrapyardwars finde ich ja genial zB.
#9
customavatars/avatar64195_1.gif
Registriert seit: 18.05.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 811
Schöner LAN Rechner fürs ganze Counter Strike oder League of Legends Team :D
Aber für 7.000 - 10.500€ kann man sieben einzel Rechner zusammenbauen die schneller und günstiger sind ^^
#10
Registriert seit: 01.12.2012

Obergefreiter
Beiträge: 128
Habe das Video von Linus gesehen (kann die LMG nur empfehlen!).
Der Build ist natürlich absoluter Overkill und soll, wie auch im Video gesagt wurde, einfach das technisch Machbare zeigen.
Wer sieben Einzelsysteme aufbaut spart natürlich jede Menge. Ein entsprechendes System müsste 32GB RAM, einen I7 ohne k, eine R9 Nano und 1TB SSD besitzen. Da bleibt man weit unter den >4200$ Budget.

LG
RMG
#11
Registriert seit: 21.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1720
Zitat Tzk;24201198
Im Video sieht man ganz klar, das in der letzten Graka ne dicke Luftblase im Kühler verbleibt.


Respekt, Du hast dich auf die wesentlichen Dinge konzentriert:bigok:

https://de.wikipedia.org/wiki/Korinthenkacker
#12
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberbootsmann
Beiträge: 961
@cesium137: hart an der Grenze?



Schön, daß sich jemand Ziel setzt und vorher nie dagewesene Harausforderungen annimmt.


für 30,000$ kann man sich das Leben aber wesentlich leichter machen.

Und der Spieler hat dabei miehr Power von CPU+GPU
#13
Registriert seit: 15.01.2015

Korvettenkapitän
Beiträge: 2258
interessanter ist eigentlich, wie das wahrscheinlich Teil unter Last einbricht, wenn 7 Systeme gleichzeitig über DMI das selbe Spiel von der SSD laden :P (die Version mit 5 Grafikkarten und 2 HBAs wäre irgendwie praxistauglicher und ich glaube es gibt schon einen Grund, warum dort nicht gespielt wird ;)).

Trotzdem im Gegensatz zum Dual-Build richtig cool (zumindest vom Hardwareaspekt) (und der Dual-Build lohnt sich schon, da kann man nämlich mit einem Upgrade vom normalen i7/Xeon/i5 auf Haswell-E + HD7xxx die "Zweitpc für den Besuch"-Wünsche sehr gut erfüllen)!
#14
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5953
Zitat cesium137;24202193
Respekt, Du hast dich auf die wesentlichen Dinge konzentriert:bigok:

https://de.wikipedia.org/wiki/Korinthenkacker


Na vielen Dank auch. Ich finde nur das man bei einem solchen Projekt ebenfalls auf die Details achten sollte.
Entweder perfekt oder lieber garnicht... Die Beleidigung kannste aber stecken lassen.

Und dabei habe ich nichtmal erwähnt das das Video folgendermaßen betitelt ist:
Zitat

7 Gamers, 1 CPU - Ultimate Virtualized Gaming Build Log


Und das bei einem Dual-Sockel Board... :rolleyes:
#15
Registriert seit: 21.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1720
Zitat Tzk;24202625

Entweder perfekt oder lieber garnicht...


Natürlich, man sollte auf die Berichterstattung über ein 30k$ System mit 2 14-Kernern und 7 Nanos auf jeden Fall verzichten weil im Kühlkreislauf der letzten Grafikkarte `ne Luftblase ist:wall:

Zitat Tzk;24202625
Die Beleidigung kannste aber stecken lassen.


"Korinthenkacker" ist keine Beleidigung - Aus aller Welt - Hamburger Abendblatt
#16
Registriert seit: 07.03.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2994
Die Luftblase bringt die GPU nicht um und versuch du mal die eine GPU zu entlüften ;)
#17
Registriert seit: 18.05.2015
Wohnung, erster Stock, rechtes Zimmer, am Computer
Obergefreiter
Beiträge: 125
Naja. Er wollte ja nicht zeigen, was sich jetzt für jeden lohnt, wenn man mit seinen Freunden spielen will. Er wollte einfach zeigen, was er kann :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

Intel NUC6i7KYK: Skull-Canyon-NUC für Gelegenheitsspieler

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/INTEL-NUC-6I7KYK/INTEL_NUC6I7KYK_TEST-TEASER

Schon weit vor der offiziellen Vorstellung im März drehte das bislang schnellste NUC-System seine Runden durch das Internet – seit wenigen Tagen ist das NUC6i7KYK, welches überwiegend unter dem Codenamen "Skull Canyon" bekannt sein dürfte, im Handel verfügbar. Zeit für uns das... [mehr]

MSI Cubi 2 Plus: Flotter Mini-PC mit Mini-STX-Formfaktor im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI2PLUS/MSI_CUBI_2_PLUS_TEST-TEASER

Das MSI Cubi N mag zwar trotz seiner schlanken Abmessungen ein für Office-Arbeiten ausreichend schneller Mini-PC sein, wer jedoch ein wenig mehr Performance benötigt oder gar nach weiteren Aufrüst-Optionen Ausschau hält, der stößt schnell an seine Grenzen. Deutlich flexibler ist man mit dem... [mehr]

Buyer's Guides 2016: Bauvorschlag für einen 600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_LOWEND

Tagtäglich berichten wir über die neusten Produkte der Hardware-Welt, stellen nahezu jeden Prozessor und jedes Grafikkarten-Modell ausführlich auf den Prüfstand und sind stets auf der Suche nach dem nächsten Highlight. Jedes Jahr greifen wir im November selbst zum Schraubendreher und stellen... [mehr]

27-Zoll-iMac (Late 2015) mit 5K-Retina-Display im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/IMAC-RETINA-LOGO

Ende des vergangenen Jahres aktualisierte Apple seine iMac-Produktpalette. Neu hinzugekommen ist ein kleiner iMac mit 21,5 Zoll und einer 4K-Auflösung für das Display. Neben einigen kleineren Updates beim Prozessor, der Grafikkarte sowie der Kombination aus Festplatte und SSD hat Apple beim... [mehr]

MSI Cubi N – sparsamer und lautloser Mini-PC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI-N/MSI_CUBI_N_TEST-TEASER

Mit seinem Vortex G65-6QF SLI hatte MSI im April eindrucksvoll bewiesen, dass man sehr kompakte und trotzdem leistungsstarke High-End-Rechner mit schickem Design bauen kann. Doch nicht für jedes Anwendungsgebiet muss es gleich ein 4.000-Euro-System sein – es geht auch deutlich kleiner,... [mehr]