> > > > Microsoft Surface Hub ab Juli erhältlich

Microsoft Surface Hub ab Juli erhältlich

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Anfang des Jahres stellte Microsoft auf einer Konferenz das sogenannte „Surface Hub“ vor. Das Surface Hub ist ein All-in-One-System, welches speziell für Konferenzräume designt wurde. Es gibt zwei Versionen: Eine mit einem 55 Zoll großen Bildschirm sowie eine mit 84 Zoll großem Display. Das Besondere am Surface Hub ist, dass der Monitor mit bis zu 100 Fingern, also von 10 Leuten, gleichzeitig bedienbar ist. Der Touchscreen kann also 100 Eingaben gleichzeitig registrieren und verarbeiten, was durchaus eine sehr beeindruckende Leistung ist.

Microsoft Surface Hub

Das 55-Zoll-Modell wird mit einem FullHD-Panel ausgestattet sein und ab 7.900 Euro zu haben sein. Zu den Innereien zählen ein Intel Core i5 der vierten Generation ("Haswell") beim kleinen Modell und Intel Core i7 beim großen Modell sowie einer HD-4600-Grafikeinheit. Als Datenspeicher kommt eine 128 GB SSD zum Einsatz. Komplettiert wird das Gesamtpaket von zwei FullHD-Webcams mit 30 Bildern pro Sekunde, vier Mikrofonen, 8 GB Arbeitsspeicher sowie von den üblichen Verdächtigen WLAN mit Miracast nach ac-Standard, Bluetooth 4.0, NFC und Gigabit-Ethernet.

Das 84-Zoll-Modell unterscheidet sich nicht nur drastisch im Preis, sondern auch in anderen Gesichtspunkten: Das Display besitzt eine 4k-Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten bei sehr beeindruckenden 120 Hz. Zudem steht dem Prozessor eine NVIDIA Quadro K2200 zur Seite.

Tphoto

Beiden gemein ist die Unterstützung von drei Surface-Pens gleichzeitig sowie die Möglichkeit, das Gerät als reinen Bildschirm mit DisplayPort-Eingang zu nutzen. Die 84-Zoll-Variante soll für 22.449 Euro zu bestellen sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 02.07.2013

Matrose
Beiträge: 30
Cooles Teil, wenn das "kleine" nicht so teuer wäre würde ich es mir direkt holen... bietet ganz neue Möglichkeiten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

ASUS ROG GR8 II: Ein schicker Konsolen-PC mit solider Leistung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS_ROG_GR8_2/ASUS_ROG_GR8_2

Zu Beginn des Jahres präsentierte ASUS zur Consumer Electronics Show in Las Vegas die Neuauflage seines kleinen Konsolen-PCs ROG GR8, den man im Jahr 2015 im Zuge der Steam Machines gegen die traditionellen Spielekonsolen im Wohnzimmer positionierte – wir stellten den kleinen Rechenkünstler... [mehr]

Buyer's Guides 2016: Bauvorschlag für einen 600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_LOWEND

Tagtäglich berichten wir über die neusten Produkte der Hardware-Welt, stellen nahezu jeden Prozessor und jedes Grafikkarten-Modell ausführlich auf den Prüfstand und sind stets auf der Suche nach dem nächsten Highlight. Jedes Jahr greifen wir im November selbst zum Schraubendreher und stellen... [mehr]

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]

Corsair One im Test: Ein gelungener Markteinstieg der besonderen Art

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/CORSAIR-ONE-PRO/CORSAIR_ONE

Als altbekannter Hersteller von Gaming-Produkten streckt Corsair seine Fühler innerhalb der Branche noch weiter aus und erschließt für sich neue Marktfelder. Nachdem man im Februar einen ersten Teaser zum Corsair One veröffentlichte, damals allerdings lediglich ein erstes Bild ohne technische... [mehr]