> > > > Lenovo veröffentlicht ThinkCentre Chromebox

Lenovo veröffentlicht ThinkCentre Chromebox

Veröffentlicht am: von

lenovoAnfang der Woche hat Lenovo auf dem Accelerate 2015 Partner Forum in Las Vegas seine neue ThinkCentre Chromebox vorgestellt. Das Chrome-OS-System ist Cloud-basiert, die Einsatzgebiete finden sich daher vor allem in Bildungseinrichtungen sowie kleinere und mittlere Unternehmen. Eine Kombination mit dem 23 Zoll großen ThinkCentre Tiny-in-One Monitor ist möglich.

Mit 17,8 mal 3,6 mal 18,3 Zentimetern bietet die Box ein Volumen von einem Liter. Platziert werden kann sie aufgrund ihrer kompakten Abmessungen in einer Halterung unter dem Tisch, auf der Rückseite des Monitors oder per VESA. Auf diese Weise sollen Upgrades im Vergleich zu konventionellen All-in-One-Produkten kostengünstig und schnell durchführbar sein.

lenovo chromebox

Als Anschlussmöglichkeiten findet der Nutzer einen HDMI- und DisplayPort-Ausgang sowie einen kombinierten Kopfhörer- und Mikrofonanschluss und einen Ethernet-Port. Peripheriegeräte können an insgesamt vier USB-3.0-Ports angeschlossen werden. Die Bootzeit soll laut Webseite lediglich drei Sekunden betragen. Da sich die ThinkCentre Chromebox automatisch aktualisiert, muss sich der einzelne Nutzer nicht um Updates kümmern.

In punkto Sicherheit gibt es verschiedene Möglichkeiten: Zum einen lassen sich die USB-Ports deaktivieren, zum anderen verschlüsselt das Trusted Platform Module (TPM) Daten und Passwörter. Mit Hilfe des zentralen Managementsystems können Applikationen, Updates sowie Zugriffsrechte verwaltet werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Box per Kensington Lock physikalisch zu sichern.

Die ThinkCentre Chromebox wird diesen Juni ab 199 Dollar in den Handel kommen. Für 279 Dollar ist der ThinkCentre Tiny-in-One Monitor bereits erhältlich.