> > > > LG spricht über einen iMac mit 8K-Display

LG spricht über einen iMac mit 8K-Display

Veröffentlicht am: von

Bei den Smartphones, Tablets und Notebooks war Apple der erste Hersteller, der den Trend zu höherauflösenden Displays aktiv befeuerte und sich dazu auch einige Partner an Land zog. Tim Cook, damals noch Chief Operating Officer (COO) bei Apple und für das operative Geschäft zuständig, band Fertigungskapazität und Hersteller über Jahre an das eigene Unternehmen und sicherte Apple damit ein Alleinstellungsmerkmal. Davon profitiert man auch heute noch und das letzte Beispiel ist sicherlich der iMac mit 5K Retina Display (Hardwareluxx-Artikel). Auch den Dell UltraSharp UP2715K haben wir uns bereits angeschaut (Hardwareluxx-Artikel).

Bei der Display-Technologie einer der engsten Partner ist LG und hier ist man natürlich schon in der Planungsphase der Ära nach UltraHD und 5K. In einem Dokument über die technischen Herausforderungen und Gegebenheiten von 8K (7.680 x 4.320 Pixel) spricht LG auch von einem iMac mit einem 8K-Display:

"It has become clear that Japan is planning to launch an 8K SHV test broadcast and then promptly restructure the UHD service. Apple has also announced that they will release the ‘iMac 8K’ with a super-high resolution display later this year. Korea is also preparing to offer an 8K service demonstration at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics. LG Display displayed a new beacon of the 8K era by revealing their 98-inch 8K Color Prime Ultra HDTV at CES 2015"

Nun sind einige Fragen zu beantworten, bevor man sich ernsthaft Gedanken darüber machen kann, ob Apple wirklich einen iMac mit 8K-Display vorstellen wird. Zunächst einmal arbeitet Apple sicherlich bereits heute zumindest an Plänen für immer hochauflösendere Hardware und hier spielt sicherlich auch 8K eine Rolle. Zum anderen wird Apple in Zusammenarbeit mit LG ebenso sicher auch über diese Pläne sprechen, schließlich will man in 1-2 Jahren auch seinen Partner und die Fabriken darauf vorbereitet haben. LG hat sicherlich großes Interesse daran, möglichst schnell einen Bedarf zu erzeugen, auch wenn Video-Inhalte und Ausstrahlungen in 8K erst in 3-4 Jahren zu erwarten sind. Es wäre aber schon ein grober Schnitzer seitens LG, wenn auf diese Art und Weise ein neues Produkt angekündigt würde, sei es auch noch so offensichtlich.

Während UltraHD und 4K gerade erst Einzug halten und exotische 5K-Displays zwar angekündigt, aber noch rar gesät sind, wird für 2016 bereits mit ersten Displays mit 8K-Auflösung gerechnet. Bereits auf der CES 2015 stellte LG erste Displays aus. Wie immer stellt sich aber die bereits gestellte Frage nach den zur Verfügung stehenden Inhalten und der Übertragungstechnik. Für 5K musste Apple bereits auf eine eigene Lösung zurückgreifen. Bis 4K/5K flächendeckend genutzt und erste Displays mit 8K Einzug halten werden, werden HDMI 2.0 und DisplayPort 1.3 aber sicherlich verbreiteter sein und damit eine Übertragung solch hoher Auflösungen ermöglichen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (27)

#18
Registriert seit: 21.04.2013

Banned
Beiträge: 2070
Zitat timo82;23358364


2. der erste Hersteller, der den Trend zu höherauflösenden Displays aktiv befeuerte.
Klar. Das war Apple. Vorher gab es ja nie höher auflösende Displays, sondern immer nur gleich auflösende. Nie war ein Smartphone, Tablet oder Notebook hher auflösend, als die Konkurrenz.
Oder doch nicht?

iPhone: aus 06/2007 mit 480*320
Sharp 904: aus 02/2006 mit 640*480



Knapp 2 Jahre vor dem Marktstart des iphone 4 gabs 2008 auch schon das Sony Ericsson Xperia X1 mit 800x480 auf 3" und damit "Retina"-Qualität (311ppi)
#19
customavatars/avatar202916_1.gif
Registriert seit: 07.02.2014
München
MrBitspower
Beiträge: 7206
Es geht hier grad nicht um Handys/Smartphones oder? (Wobei ich in den Store gehe und ein neues iPhone bekomme wenn etwas damit ist... Sony, Samsung und HtC User warten 3 Wochen und bekommen ein nicht repariertes Gerät zurück)

Ein MacBook Air ist zB nicht teurer als die Ultrabook Konkurrenz und das obwohl ein  drauf ist?!

Macht euch mal locker... Ist doch schön, evtl werden damit 4K Displays günstiger usw...
#20
Registriert seit: 15.01.2015

Fregattenkapitän
Beiträge: 3037
Ein Mac-Book-Air steht aber preislich auf ähnlichem Level wie (mittlerweile deutlich bessere) Geräte von Dell oder Lenovo mit 3 Jahren VOS (und der funktioniert auch, wenn man nicht in der Großstadt mit Apple-Store lebt) – Apples Carepacks haben standardmäßig 1 oder 2 Jahre Bring-In? Und das bei einem 1000€-Gerät! Auch beim neuen MacBook kriegt man für 700-900€ bei Acer etwas absolut gleichwertiges, ob die CPU jetzt der i7M oder i5M ist, ist bei der Minderleistung im Vergleich zu "Standard"-Notebooks auch egal und def. keine 500€ Aufpreis wert.

Das 8k-Display mag zwar cool sein, wird aber erstmal an Mac OS X gebunden sein, das, soweit ich weiß, immer noch auf WQHD-Level hängt (das ist ja die tolle Skalierung, die Mac OS implementiert), [email protected] gibt's mittlerweile auch schon für ~600€ (ohne speziellen Farbraum), das ist für mich auch ein historisch angemessenes Preisniveau für einen ordentlichen Monitor ;)

Zum Handy: wer ein Handy für 800€ kauft, handelt heute m.M. nach eh recht irrational – und da bietet Apple tatsächlich ein bisschen mehr Qualität fürs Geld ;)
#21
customavatars/avatar202916_1.gif
Registriert seit: 07.02.2014
München
MrBitspower
Beiträge: 7206
Es gibt eben keins welches gleichwertig ausgestattet ist...

Wenn du das Air mit einem i7 nimmst muss auch das vergleichbare Acer ein i7 haben!

Zum Handy:

Nein den Porsche Kauf ich mir nicht... Der Toyota fährt ja auch :D
#22
Registriert seit: 10.12.2009
Heidelberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4528
Zitat Neikie;23359682
...wenn ich im tv oder am flughafen jemanden mit einem asus notebook oder einem samsung tablet sehe, denk ich mir "och der arme...vom leben benachteiligt"


Ich kann mir bildlich vorstellen wie du kopfschüttelnd in deinem hipster outfit + 899€ iPhone 6 + 300€ beats Kopfhörer durch den Wartebereich im Flughafen flanierst... :vrizz:

Ehr würde ich das Geld auf die Straße werfen als es in Apples Rachen zu stopfen für ihren Schrott...

EDIT: Wo sieht man im TV Produkte der Konkurrenz ? Ich sehe ständig nur Schleichwerbung für Apple !? :confused:

EDIT2: @Don: Warum ist dieser Thread eigentlich nicht im Apple Unterforum ? War doch klar das hier unter den "Normalos" der shitstorm entfacht...
#23
Registriert seit: 15.01.2015

Fregattenkapitän
Beiträge: 3037
@namealwaysinuse: es geht um das neue Macbook, das mit nur einem Port (und dem schnellen Core M) ;) – da wäre der entsprechend Auto-Vergleich eher: getunter Opel Speedster/Lotus Elise/... mit 300 PS für vllt. 40000€ vs. Mazda MX5 mit 200PS für 25000 €!

Beim Handy ist das halt wirklich so.
#24
Registriert seit: 22.01.2015

Matrose
Beiträge: 13
Zitat flxmmr;23361989
@namealwaysinuse: es geht um das neue Macbook, das mit nur einem Port (und dem schnellen Core M) ;) – da wäre der entsprechend Auto-Vergleich eher: getunter Opel Speedster/Lotus Elise/... mit 300 PS für vllt. 40000€ vs. Mazda MX5 mit 200PS für 25000 €!

Beim Handy ist das halt wirklich so.

Der Opel passt da aber irgendwie gar nicht :schief:.

Zum Thema:

Ich frag mich ja, wie das ganze im Endeffekt skaliert wird.
4k finde ich schon gewöhnungsbedürftig, weil sämtliche Icons einfach kleiner sind, als auf FHD.
Zumal sich mir der Sinn nicht ganz erschließt.
Das erinnert mich ein wenig an 6-Zylinder-Motoren mit 16V statt 12; Hauptsache da steht viel drauf.
Opa Klembusch (gefühlt sehe ich nur alte Leute, die MacBooks kaufen) wird da sowieso nichts differenzieren können :ugly:.
#25
customavatars/avatar202916_1.gif
Registriert seit: 07.02.2014
München
MrBitspower
Beiträge: 7206
Zitat flxmmr;23361989
@namealwaysinuse: es geht um das neue Macbook, das mit nur einem Port (und dem schnellen Core M) ;) – da wäre der entsprechend Auto-Vergleich eher: getunter Opel Speedster/Lotus Elise/... mit 300 PS für vllt. 40000€ vs. Mazda MX5 mit 200PS für 25000 €!

Beim Handy ist das halt wirklich so.


Das Normale MacBook ist jetzt nicht mein Favorit :D aber es gibt ein ähnliches? Nicht wirklich dicker, selbe Akkulaufzeit, Auflösung und auch noch von der Wertigkeit ähnlich? Ich persönlich brauche einen USBPort, wenn überhaupt, nur für eine externe Festplatte. Personen die sich ein normales MacBook kaufen reicht der Core M leicht :P mal schauen wie lange das neue Pro mit der neuen Iris Pro auf sich warten lässt :)
#26
customavatars/avatar74230_1.gif
Registriert seit: 05.10.2007
Sachsen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2189
Ich frei mich auf 8k, da geht die Entwicklung endlich weiter. Nicht wegen Apple, sondern allgemein.
Jetzt ziehen die anderen Hersteller nach und das wiederum macht 4k marktreif (preislich gesehen). Damit geht dann auch die Entwicklung der graphikchips vorran.
#27
Registriert seit: 26.05.2006
Bern (CH)
Leutnant zur See
Beiträge: 1047
Zitat Desti;23358788
Die Crapple Geschichtsrevisionierer haben jetzt also auch den PC erfunden...


Apple hat einen nicht gerade kleinen Anteil am Computer-Boom der 70er...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

ASRock DeskMini GTX 1060 im Test: Micro-STX mit MXM-Grafik

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_DESKMINI_GTX1060-TEASER

Wer auf der Suche nach einem kompakten und vor allem spieletauglichen Mini-PC ist, der hatte bislang nur sehr wenige Möglichkeiten. Entweder man entschied sich für eine leistungsfähige ZBOX von ZOTAC oder aber man schusterte sich selbst einen Spielerechner auf Mini-ITX-Basis mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 750-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-EINSTEIGER

Zum dritten Mal in Jahresfolge und damit mit einer gewissen Regelmäßigkeit präsentieren wir im Rahmen unserer diesjährigen Buyer's Guides wieder drei Spielerechner für unterschiedliche gefüllte Geldbeutel, welche mit Komponenten bestückt sind, die von der Hardwareluxx-Redaktion für gut und... [mehr]

PCZentrum Ultima X02: Ein übertakteter High-End-Spielerechner im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PCZENTRUM_KONFIGURATOR_SYSTEM_01-TEASER

Seit Oktober mischt PCZentrum, die deutsche Tochter von PCSPEZIALIST aus England, auch in Deutschland mit und vertreibt überwiegend maßgeschneiderte PC-Systeme und Notebooks, deren Hardware sich je nach Anwendungsgebiet des Käufers bestimmen lässt – egal ob Gaming-System, Office-Rechner oder... [mehr]