> > > > Apple präsentiert iMac G5

Apple präsentiert iMac G5

Veröffentlicht am: von
apple_logoApple hat auf der WWDC in Paris den neuen iMac G5 vorgestellt. Dabei soll es sich angeblich um den flachsten Desktop der Welt handeln. Den neuen iMac wird es in zwei Varianten geben. So gibt es den iMac G5 mit 17 oder 20 Zoll-Display und 1,6 GHz bzw. 1,8 GHz mit jeweils 600 MHz FSB, wobei die 20-Zoll-Variante nur mit dem 1,8 GHz Prozessor verkauft wird. Bei den Prozessoren handelt es sich um 64-Bit-Prozessor PowerPC G5 von IBM. Der iMac soll unter 25 db laut sein, was bedeutet, dass man den Rechner so gut wie gar nicht hören kann. Weitere Ausstattungsmerkmale sind 256 MB DDR400-Speicher, ein AGP 8x-Steckplatz, die GeForce FX 5200 Ultra mit 64 MByte und ein 10/100 MBit-Port sowie ein 56K-V.92-Modem.Die 1,8 GHz-Modelle besitzen ein SuperDrive, in dem 17-Zoll-Modell mit 1,6 GHz arbeitet nur ein Combi-Laufwerk, das DVDs zwar lesen, aber nicht beschreiben kann. In den 17-Zoll-Modellen steckt eine 80 GB große SATA-Festplatte, in dem 20 Zoll-Modell gar eine 160 GB große SATA-Festplatte. Man kann diese auch gegen eine 250 GB große Festplatte ersetzen. Außerdem verfügt der neue iMac über drei USB 2.0-Ports sowie zwei IEEE 1394-Schnittstellen. Der Rechner soll dank "Instant On" innerhalb einer Sekunde aus dem Sleep-Modus aktiviert werden. Der iMac G5 soll ab Mitte September zusammen mit dem Betriebssystem MacOS X 10.3 alias "Panther" für einen Preis zwischen 1.369 und 1.999 Euro erhältlich sein.


 

 

 

 

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Buyer's Guide 2018: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERS_GUIDES_2018_HIGHEND-TEASER

    Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für rund 800 und 1.600 Euro legen wir nun eine weitere Schippe oben drauf und verdoppeln das Budget ein zweites Mal. Im dritten und letzten Teil unserer Buyer's Guides 2018 bauen wir einen Spielerechner für etwa 3.300 Euro und... [mehr]

  • Corsair One i160 im Test: High-End-Gaming mit Turing und Core i9 perfektioniert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ONE

    Im März 2017 wagte Corsair den Einstieg in den hart umkämpften Markt der Komplettsysteme und setzte sich vor allem dank eines kompakten Tower-Gehäuses, potenter High-End-Hardware und einer leistungsstarken und zugleich leisen Kühlung von der Konkurrenz ab. Wir zückten damals nicht ohne... [mehr]

  • Buyer's Guide 2018: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERS_GUIDES_2018_MITTELKLASSE-TEASER

    Vorgestern veröffentlichten wir den ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides. Darin machten wir einen Bauvorschlag für einen Gaming-PC im Gesamtwert von etwa 800 Euro. Im heutigen zweiten Teil verdoppeln wir das Budget auf rund 1.600 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere... [mehr]

  • Bastler-Board mit Intel Core m3 und GeForce GTX 1650

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LATTEPANDA-ALPHA

    Raspberry Pi, Orange Pi und viele weitere sind als Single Board Computer (SBC) sehr beliebt. Meist auf einem SoC auf Basis einer ARM-Architektur aufbauend bieten sie unterschiedliche Ausstattungsmerkmale hinsichtlich der Fähigkeit in ein Netzwerk eingebunden zu werden oder aber für den... [mehr]

  • MSI Trident X im Test: Viel Power auf engem Raum und durchdachten Verbesserungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_TRIDENT_X_TEST-TEASER

    Trotz der inzwischen wohl gescheiterten Steam Maschines sind kompakte Spielerechner noch immer voll im Trend. Vor allem MSI hat hier in der Vergangenheit zahlreiche verschiedene Konsolen-PCs präsentiert und will auch in Zukunft daran festhalten, schließlich ist PC-Gaming eines der wenigen... [mehr]

  • Buyer's Guide 2018: Bauvorschlag für einen 800-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERS_GUIDES_2018_EINSTEIGER-TEASER

    Es hat fast schon Tradition: Bereits zum vierten Mal in Jahresfolge veröffentlichen wir im Rahmen unserer "Buyer's Guides" insgesamt drei Bauvorschläge für Spiele-PCs unterschiedlicher Preis- und Leistungsklassen. In diesem Jahr haben wir die Preisstufen auf 800, 1.700 und 3.300 Euro... [mehr]