> > > > Zotac ZBOX PI320 pico - auf klein folgt kleiner

Zotac ZBOX PI320 pico - auf klein folgt kleiner

Veröffentlicht am: von

zotacKlein- und Kleinst-PCs kommen aktuell immer stärker in Mode und nachdem einige Systemhersteller entsprechende Produkte anboten, hatte auch Intel den Trend erkannt und brachte den NUC auf den Markt. Zotac läutet mit der ZBOX PI320 pico einen neuen Wettlauf ein. Auch wenn keine Abmessungen genannt werden, so lassen die Fotos doch erkennen, dass das mit einem Quad-Core-Prozessor (Intel Baytrail) ausgestattete System kaum größer als die aktuellen größten Smartphones ist. Verbaut ist ein Intel Atom Z3735F mit einem Basis-Takt von 1,33 GHz, der per Turbo-Boost im Einzelfall aber auch auf bis zu 1,83 GHz kommen kann. Dem Prozessoren zur Seite stehen 2 GB an DDR3L-Arbeitsspeicher. Für die Systemkomponenten zur Verfügung stehen 32 GB eMMC-Speicher. Die Speicherkapazität lässt sich aber über  eine microSD-Speicherkarte auf bis zu 128 GB erweitern.

Zur Anbindung an das heimische Netzwerk stehen einmal 100MBit-Ethernet und ein WLAN-Modul nach 802.11n zur Verfügung. Auch Bluetooth 4.0 ist mit an Bord und dürfte sich, falls gewünscht, um die Anbindung von Maus und Tastatur kümmern. An Ausgängen und Anschlüssen zur Verfügung gestellt werden HDMI, RJ45 für das Ethernet, 3,5-mm-Klinke für die Ausgabe des Sounds und 3x USB 2.0. Der eingebaute Kartenleser nimmt Speicherkarten des Typs microSD, SDHC und SDXC auf. Auf der ZBOX PI320 pico vorinstalliert ist ein Windows 8.1 mit Bing in der 32-Bit-Version.

Interessant dürfte die ZBOX PI320 pico vor allem für diejenigen sein, die auf der Suche nach einem sparsamen Komplettsystem sind. Große Sprünge in Sachen Performance darf man in diesem Fall aufgrund des Prozessors, des geringen Arbeitsspeichers und auch des im Vergleich zu einer SSD langsamen eMMC-Speichers nicht erwarten. Für den Heimkino-Bereich reicht die gebotene Hardware aber sicherlich aus. Hier wäre man dann vielleicht mit einer ebenfalls passiv gekühlten ZBOX nano besser aufgehoben. Die ZBOX PI320 pico soll ab Ende September zu einem Preis von 199 Euro verfügbar sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12162
Da kann man sagen was man will, aber der Integrationsgrad ist für einen Desktop-PC schon cool!
#2
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4926
nur 100mbit :/
wobei wenn ich recht überleg... brauch man bei so nem System gbit? Eigentlich nich, also doch ganz nice :D
#3
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2564
naja wenn mann es als mediacenter zb einsetzen will und dann von einem Nas zb streamen will kann man eigentlich nie genug Bandbreite haben - vor allem wo die ganzen intel nucs bereits 1Gb an Bord haben
#4
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 706
Zitat ilovebytes;22570480
naja wenn mann es als mediacenter zb einsetzen will und dann von einem Nas zb streamen will kann man eigentlich nie genug Bandbreite haben - vor allem wo die ganzen intel nucs bereits 1Gb an Bord haben

wenn du nicht direkt das ausgabe signal streamst sollten 10mbit sogar teils reichen.
mit 100mbit sind 40gb / stunde drinnen wenns ich richtig überschlagen hab auf das kommst selbst nicht mit ner raw bluray, und für 4k reicht die hardware eh nicht ;)
#5
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17695
Sehr cooles Teil wie ich finde. Kann man, wie im Artikel bereits erwähnt, im Wohnzimmerbereich sehr viel mit anfangen.

@Daniel N: Warum hier 100mbit nicht ausreichend sein sollten erschließt sich mir nicht ganz, schließlich soll es ja keinen Server abgeben. :fresse:
#6
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2035
Der neue iPC nehme ich an? :)

Wirklich kleines Format :O
#7
Registriert seit: 04.12.2006

Obergefreiter
Beiträge: 96
Das sieht doch sehr gut aus, interessant wäre es noch ob das Gerät CEC beherrscht, dann wir er meinen Raspi höchstwahrscheinlich ablösen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

ASUS ROG GR8 II: Ein schicker Konsolen-PC mit solider Leistung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS_ROG_GR8_2/ASUS_ROG_GR8_2

Zu Beginn des Jahres präsentierte ASUS zur Consumer Electronics Show in Las Vegas die Neuauflage seines kleinen Konsolen-PCs ROG GR8, den man im Jahr 2015 im Zuge der Steam Machines gegen die traditionellen Spielekonsolen im Wohnzimmer positionierte – wir stellten den kleinen Rechenkünstler... [mehr]

Buyer's Guides 2016: Bauvorschlag für einen 600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_LOWEND

Tagtäglich berichten wir über die neusten Produkte der Hardware-Welt, stellen nahezu jeden Prozessor und jedes Grafikkarten-Modell ausführlich auf den Prüfstand und sind stets auf der Suche nach dem nächsten Highlight. Jedes Jahr greifen wir im November selbst zum Schraubendreher und stellen... [mehr]

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]

Corsair One im Test: Ein gelungener Markteinstieg der besonderen Art

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/CORSAIR-ONE-PRO/CORSAIR_ONE

Als altbekannter Hersteller von Gaming-Produkten streckt Corsair seine Fühler innerhalb der Branche noch weiter aus und erschließt für sich neue Marktfelder. Nachdem man im Februar einen ersten Teaser zum Corsair One veröffentlichte, damals allerdings lediglich ein erstes Bild ohne technische... [mehr]