> > > > ASUS ET2321: Drei neue All-In-Ones vorgestellt

ASUS ET2321: Drei neue All-In-Ones vorgestellt

Veröffentlicht am: von

asus Mit der ET2321-Familie hat ASUS drei neue All-In-One-Systeme vorgestellt. Alle drei Modelle sind dabei mit einem 23 Zoll großen IPS-Display ausgestattet, das über eine native Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkte verfügt. Unterschiede zwischen den drei Modellen sind eigentlich nur innerhalb der Hardware-Ausstattung ausfindig zu machen.

Während das Flaggschiff, der ASUS ET2321INTH-B055K, mit einem Intel Core i5-4200U, 8 GB DDR3-Arbeitsspeicher, einer NVIDIA GeForce GT 740M mit 1.024 MB Videospeicher und einer 128-GB-SSD sowie mit einer 1-TB-Festplatte bestückt ist, ist der ASUS ET2321IUKH-B001Q mit einem Intel Core i3-4010U, insgesamt 4.096 MB Arbeitsspeicher und einer 500 GB großen Festplatte ausgerüstet. Die schnelle SSD und die diskrete Grafiklösung entfallen komplett. Stattdessen setzt man auf die integrierte Grafiklösung der „Haswell“-CPU in Form der Intel HD Graphics 4400. Dafür sinkt der Preis von 1.129 Euro für das Topmodell auf 729 Euro.

Als einziges Gerät verfügt nur das Flaggschiff über einen Touchscreen. Die beiden anderen Modelle müssen hier auf die Touch-Eingabe verzichten. Das mittlere Modelle besitzt die gleiche Innenausstattung, muss aber wie eben erwähnt auf den Touchscreen verzichten, was den Preis auf 1.029 Euro reduziert.

Ansonsten sind alle Geräte mit einem 6-in-1-Kartenleser, Gigabit-LAN, Bluetooth 4.0, Wireless-LAN nach 802.11-ac-Standard und mit einem DVB-T-Modul ausgestattet. Anschlussseitig stehen eine Reihe von USB-2.0- und -3.0-Schnittstellen, HDMI und 3,5-mm-Klinkenbuchsen für den Anschluss eines Headsets zur Verfügung. Integrierte Lautsprecher sind ebenso an Bord wie ein optisches DVD-Laufwerk und ein Kensington-Lock. Als Betriebssystem kommt bei allen drei Geräten der ET2321-Familie Microsoft Windows 8.1 zum Einsatz. Die Maße sollen sich laut ASUS auf 571 x 359 x 200 mm (B x H x T) bei einem Gewicht von etwa neun Kilogramm belaufen.

Alle drei Modellen sollen ab sofort in Deutschland und Österreich erhältlich sein. Unser Preisvergleich listet die All-In-One-Systeme jedoch noch nicht.