> > > > Auch HP arbeitet an Chromebox

Auch HP arbeitet an Chromebox

Veröffentlicht am: von

hp neuNachdem ASUS in dieser Woche seine erste Chromebox ankündigte, zog wenig später auch Konkurrent HP nach. Die kleine Box mit Googles Cloud-basierten ChromeOS-Betriebssystem soll noch im Frühjahr in den USA auf den Markt kommen. Während ASUS die Hardware-Konfigurationen bereits verraten hat, hüllt man sich bei Hewlett-Packard noch in Schweigen. Einzig ein Intel-Prozessor der Core-i7-Reihe auf „Haswell“-Basis soll als sicher gelten. Vermutlich wird man bei der Grafik auf die in der CPU integrierten Lösung der HD-Graphics-4x00-Reihe vertrauen und diese über einen DisplayPort-Anschluss und einen HDMI-Port ansteuern. Wie die ASUS Chromebox soll auch das Modell von HP über vier USB-Schnittstellen verfügen. Weitere technische Daten rückte HP vorerst nicht heraus. Mindestens 2.048 MB Arbeitsspeicher und 16 GB Flashspeicher dürften es aber wohl werden.

Die Box soll in vier verschiedenen Farben auf den Markt kommen: Schwarz, Weiß, Grau und Türkis. Ob die HP Chromebox auch nach Deutschland kommen wird, ist nicht bekannt. Erste Preisangaben stehen ebenfalls noch aus.

engadget hp chromebox

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 05.04.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3092
Sorry wenn ich es verpasst habe, aber kann man auf einer Chromebox auch jedes beliebige andere Linux oder Windows installieren oder schiebt der Hersteller da einen Riegel vor?
#2
customavatars/avatar178725_1.gif
Registriert seit: 21.08.2012

Matrose
Beiträge: 6
Mit den aktuellen Modellen scheint das zu funktionieren: http://www.lifehacker.com/how-to-install-linux-on-a-chromebook-and-unlock-its-ful-509039343
#3
Registriert seit: 05.04.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3092
Laut den Kommentaren in diesem Artikel leider keine Windows möglich.
#4
customavatars/avatar1903_1.gif
Registriert seit: 18.05.2002
Mars, Sonnensystem, Milchstraße
Weissbräu-Trinker
Beiträge: 4916
ein Core-i7 in einer solchen Box? Warum?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

    Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

  • ASRock DeskMini GTX 1060 im Test: Micro-STX mit MXM-Grafik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_DESKMINI_GTX1060-TEASER

    Wer auf der Suche nach einem kompakten und vor allem spieletauglichen Mini-PC ist, der hatte bislang nur sehr wenige Möglichkeiten. Entweder man entschied sich für eine leistungsfähige ZBOX von ZOTAC oder aber man schusterte sich selbst einen Spielerechner auf Mini-ITX-Basis mit... [mehr]

  • Intels stärkster NUC: Hades Canyon im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-HADES-CANYON

    Mit den Core-Prozessoren mit Radeon-RX-Vega-M-Grafik wurde Anfang des Jahres die erste Zusammenarbeit zwischen den beiden Kontrahenten vorgestellt. AMD hielt sich etwas zurück, schließlich ist es ein Produkt auf dem Intel als Hersteller genannt wird. Wohl aufgrund fehlender eigener... [mehr]

  • ZOTAC MEK1: Ein stylischer Spielerechner im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC_MEK1_TEST

    Wenn die Rede von besonders schlanken PC-Systemen ist, dann fällt meist ein Hersteller-Name als erstes: ZOTAC. Die Chinesen haben sich in den letzten Jahren vor allem mit ihren ZBOX-Geräten einen Namen gemacht und selbst spieletaugliche Mini-PCs mit hoher Grafikleistung auf den Markt... [mehr]

  • Mega-Roundup: 9 aktuelle ZBOX-Systeme in 10 Blockbuster-Spielen getestet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC_ZBOX_ROUNDUP2018-TEASER

    In Kooperation mit ZOTAC Im Dezember veröffentlichten wir in Zusammenarbeit mit ZOTAC und Sapphire zwei umfangreiche Round-Up-Artikel, in denen wir nahezu jedes aktuelle Grafikkarten-Modell mit den neuesten Blockbuster-Spielen testeten. Gleiches wollen wir nun mit einer Auswahl an aktuellen... [mehr]

  • Buyer's Guide 2018: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERS_GUIDES_2018_HIGHEND-TEASER

    Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für rund 800 und 1.600 Euro legen wir nun eine weitere Schippe oben drauf und verdoppeln das Budget ein zweites Mal. Im dritten und letzten Teil unserer Buyer's Guides 2018 bauen wir einen Spielerechner für etwa 3.300 Euro und... [mehr]